Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Kopfzerbrechen zur Gepäckunterbringung

Erstellt von Enduroreisende, 31.03.2012, 12:01 Uhr · 19 Antworten · 5.293 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    35

    Standard Kopfzerbrechen zur Gepäckunterbringung

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    an meiner F800GS möchte ich "eigentlich" keinen TT-Kofferträger haben. Ich hab nämlich 'nen schmaleren Endtopf dran und dann ist die Lücke zum Träger einfach nur noch hässlich, außerdem baut der Träger mit Kisten soooooo was von breit, das ich das Grauen bekomme.

    Ich hab schon mal eine gesehen mit den großen TT-Zegakisten dran und da hing der linke Koffer nur noch geschätzte 15cm vom Boden entfernt (Moped war auf den Seitenständer gekippt), einfach weil die so breit sind. Das geht gar nicht!!!

    Nun denn habe ich mir also wunderbar verarbeitete und voll empfehlenswerte Satteltaschen (Monsoon) von Enduristan gegönnt und habe nun das sehr erwartbare Problem wie ich die linke Tasche vor dem bös heißen Endtopf in Sicherheit bringe???
    Daher meine erste Frage: Wer hat sich da schon 'nen Abstandshalter gebastelt oder gar einen zum kaufen gefunden, was gibt es denn da so am Markt? Irgendwelche Ideen zum Hitzeschutz?

    Falls das aber keinen gibt, wäre meine nächste Idee ggf. auf BMW-Ware zurück zu greifen...
    Hier also die nächsten Fragen dazu: Wie breit kommen denn die originalen Kofferträger mit Koffern an dem furchtbar breiten Heck der F? Hat da mal einer Maße? Oder einfach Praxiserfahrungen? Sind die Plastikkoffer okay oder eher Mist? Wie viel Liter fassen die denn wohl?

    Die Krönung wären natürlich Bilder von hinten.... Einmal mit, einmal ohne Koffer dran. Ein Bild sagt doch mehr als 1000 Worte.

    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

  2. LieberOnkel Gast

    Standard

    #2
    Hast Du Dir mal das RMS-System angeguckt?
    Schweineteuer, aber schmal.



    ************************
    Mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Kauf eine Kofferträger und schon hast du eine Abstandshalter.

  4. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.840

    Standard

    #4
    gugg mal da http://www.800gs.de/viewtopic.php?t=...r=asc&start=60

    auf Seite 6 ganz unten.

    Selbst modifizierter TT Träger mit Zegas dran.

  5. Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    35

    Standard

    #5
    Hi Christian,

    hier mal eine Bilderübersicht der meisten Gepäcksysteme im ADV-Riders-Forum

    http://www.advrider.com/forums/showp...&postcount=288

    Der ganze Thread mit unterschiedlichsten Bildern:
    http://www.advrider.com/forums/showt...hlight=luggage


    Ich schätze mal, aber ums Basteln wirst Du nicht herumkommen, da die meisten Systeme für das Originalofenrohr ausgelegt sind.

    Ansonsten vielleicht einfach mal vorsichtig ausprobieren. Bei meiner KTM liegen die billig Satteltaschen von Louis auch ziemlich nah am Auspuff. Man darf halt auf die Seite keine Schokolade packen.

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #6
    Hallo Enduroreisende,
    Zitat Zitat von Enduroreisende Beitrag anzeigen
    an meiner F800GS möchte ich "eigentlich" keinen TT-Kofferträger haben. Ich hab nämlich 'nen schmaleren Endtopf dran und dann ist die Lücke zum Träger einfach nur noch hässlich, außerdem baut der Träger mit Kisten soooooo was von breit, das ich das Grauen bekomme.
    Ich fürchte, dass insbesondere jemand, der sich als Enduroreisender bezeichnet, mit einer Frage wie Deiner eher Kopfschütteln ernten wird.
    Das liegt zum Einen daran, dass Koffer einfach eine Notwendigkeit bei einer Reise sind und von daher hat sich das Bild einer kofferbestückten Enduro als Leitbild so verfestigt, dass eine Reiseenduro nackt wirkt, wenn die Koffer fehlen - Koffer gehören einfach dazu wie das Salz in der Suppe !

    Ich hab schon mal eine gesehen mit den großen TT-Zegakisten dran und da hing der linke Koffer nur noch geschätzte 15cm vom Boden entfernt (Moped war auf den Seitenständer gekippt), einfach weil die so breit sind. Das geht gar nicht!!!
    Wieso geht das nicht ?
    Wie weit der Koffer beim Parken über dem Boden hängt, hängt zum Einen von der Schräglage beim Parken ab und zum Anderen von der Montage der Koffer. Die TT-Zegakisten können unterschiedlich mintiert werden, insifern gibt es da Freiheitsgrade.
    Voll bepackt auf Abenteuerpfaden kommt dem Begriff der Schräglagenfreiheit nur noch marginale Bedeutung bei, sonst wäre für Dich vielleicht ein Rennhobel das passendere Fahrzeug.

    Hier also die nächsten Fragen dazu: Wie breit kommen denn die originalen Kofferträger mit Koffern an dem furchtbar breiten Heck der F? Hat da mal einer Maße? Oder einfach Praxiserfahrungen? Sind die Plastikkoffer okay oder eher Mist? Wie viel Liter fassen die denn wohl?
    Maße habe ich nicht parat und die Volumen müssten bei BMW nachzulesen sein. Ich habe die Variokoffer an meiner F800GS und war damit letztes Jahr auf Island, ohne dass es damit Probleme gegeben hätte.
    Die Koffer hängen recht hoch, so dass dein 15-cm-Problem damit nicht auftreten wird, ein bisschen geht das natürlich zu Lasten erhöhter Breite, aber man ist bei Enduroreisen doch eher dort unterwegs, wo die Breite nicht die große Rolle spielt. Die Variokoffer hätten für Dich zudem den Vorteil, einziehbar zu sein, auf Kosten des Volumens.

    Ein bekannter Nachteil der Variokoffer gegenüber den Alukoffern ist das höhere Gewicht.


    Die Krönung wären natürlich Bilder von hinten.... Einmal mit, einmal ohne Koffer dran. Ein Bild sagt doch mehr als 1000 Worte.
    Die Wunschperspektive kann ich nicht bieten, aber eine Ansicht meiner F800GS mit Koffern in Island - sieht doch gut aus, oder ?
    http://eck-m.de/reisen/is/2011/1024/..._20110003.html
    (das Motorradbild ist im letzten Drittel der Seite).

    Eckart

  7. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    #7
    Moin moin,

    erstmal danke für die Tipps und links.
    Warum der Eckart aber so spitz sein muß.... Rätselhaft...Vielleicht mit dem falschen Fuß aufgestanden?

    Trotzdem will ich doch zu ein paar Sachen Stellung nehmen:
    - Die Breite von Heckaufbauten wird für denjenigen eminent wichtig, der sich immer mal wieder auch durch "interessante" Großstädte und fremdländisches Verkehrsverhalten quetscht.

    - Das ich mich als Enduroreisender gewissen Leitbildern (Koffer muss!!!) fügen muß, war mir neu. Interessante Lebenseinstellung, aber ich neige denn doch dazu das zu tun was mir gefällt.

    Achja, das mit dem Rennhobel: Nee danke, hab ich mehrfach ausprobiert - war nix.

    Trotzdem danke ich auch dir für deine berichteten Erfahrungen mit den Variokoffern, das hilft schon mal weiter.

    Auch wenn ich mir wohl eher einen - wie auch immer gearteten - Abstandshalter basteln werde. Denn das ist nach wie vor mein eigentliches Ziel: Softtaschen - hitzesicher angebracht.
    Da hat wohl noch immer keiner den ultimativen Basteltipp für mich? Gerade die Befestigung von nem Blech ist echt kompliziert, da ich keine naheliegenden zwei Befestigungspunkte finde...

  8. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    #8
    Hallo, ich fahr ungern mit Koffer aber nach Marokko mussten es die RMS sein, soviel zum Koffer. Alles Andere krieg ich mit einer großen Gepäckrolle, einem großen Tankrucksack, meiner Endurojacke und einem Rucksack hin. Mit so Labbertaschen würd ich nicht fahren.
    Gruss Thomas

  9. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Enduroreisende Beitrag anzeigen
    .....Denn das ist nach wie vor mein eigentliches Ziel: Softtaschen - hitzesicher angebracht....
    Was hälst du denn von einer Gepäckrolle, innen mit einer Platte versteift, damit sie sich nicht auf den Auspuff senken kann?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #10
    Es gibt für alles eine Lösung und Softbags sind mit Sicherheit keine Labbertaschen.

    Wenn du Chefe nett fragst, schickt er dir viell. ein Bild von der 800er seiner Gattin, er hat an einem Halter halbe, schräg aufgeschnittene Aluboxen dran (sieht aus wie ein ganz schmaler Alukoffer ohne Deckel und schräg zu Außenseiten hin offen.) Darin befördert die Gute Ortliebsäcke mit ordentlich Inhalt. Die Säcke sind in Sekunden verstaut, braucht nichtmal verzurrt werden und das ganze ist für deutlich unter 200€ machbar denk ich.

    Dann gibts natürlich Koffer von allen üblichen Verdächtigen, die wir früher so kannten, Hepco, Krauser, Givi, als Seiten-/oder Toploader (evtl auch Quicklockträger) sollten die samt Träger für knapp die Hälfte des orig. BMW Zeugs zu haben sein. Erste Wahl bei Alu und ohne Preislimit wären auch bei mir die RMS.

    Dann kannst du dir auch noch von den üblichen 3 Grossisten Hecktaschen gönnen, die über unten angehängte Seitentasche verfügen. Auch für unter 150€ machbar. hier Bags-Connection oder Held oder.....

    Wenn du richtig viel Gepäck inkl. volles Campinggerödel hast und nicht gerade wildes Endurieren aufm Programm hast, dann wäre ein Mopedanhänger auch überdenkenswert. ~ um die 1500 € für deutlich über 200 Liter Fassungsvermögen und 100km/h Zulassung.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte