Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Kurven kippen F 650 GS Twin

Erstellt von Schnupsel, 03.04.2011, 17:57 Uhr · 13 Antworten · 6.506 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    117

    Standard Kurven kippen F 650 GS Twin

    #1
    Hallo, an was könnte folgendes liegen ? Ich bin mit dem Vorführer F 650 GS Modell 2010 ca. 600 km gefahren, super handlich in den Kurven. Meine F 650 GS Modell 2011 neigt dazu in die Kurven zu kippen und man muss sie mit leichtem Gegenlenken wieder aus der Kurve rausholen. Sie ist insgesamt nicht so entspannt zu fahren. Auf meiner sind die Metzeler Tourance, auf dem Vorführer waren diese nicht montiert. Jetzt kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen das Reifen zu so einem veränderten Fahrverhalten führen können. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

  2. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #2
    Andere Reifen können durchaus zu einem völlig anderen Fahrverhalten führen.
    Ob subjektiv oder wirklich durch den Reifen technisch verursacht. Ich würd
    mir da keinen Kopp machen an Deiner Stelle. Ist doch schon mal positiv das
    Du Unterschiede bemerkst. Dann hast Du ja Sensibilität und "Popometer".
    Vielleicht kamen ja auch noch unterschiedliche Luftdrücke zum tragen. Denke
    das hast Du nicht überprüft. Ich könnte das Gefühl des Einklappens in Kurven
    von Deinem Mopped auch als zu hohen Luftdruck interpretieren. Dadurch hast
    Du eine wesentlich veränderte Kontur und weniger Aufstandsfläche. Beim
    Vorführer war vielleicht weniger Luft drin. Nur so eine Ahnung beim Blick in
    die Kristallkugel.............Reifen ist so ein Thema.......da gibts tausend
    Parameter zum Beachten.

    Nicht verrückt machen.

  3. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #3
    Ich bin die F650 noch nicht gefahren aber --- JA andere Reifen können das Fahrverhalten auf jeden Fall so nachdrücklich verändern.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Das gibt sich bald beim Tourance. Der Reifen hat in der Mitte etwas mehr Profil als andere.

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #5
    Auf der 650er Twin ist der bei 12er-GS-Fahrern (unberechtigterweise) nicht so beliebte Bridgestone Battlewing in Sonderkennung "K" die Referenz.

    Ich hab so eine im Keller stehen und die Bridgestone-Reifen funktionieren bestens auf der kleinen Möhre.

    Zum Tourance kann ich allerdings nicht viel sagen, hatte den vor Jahren mal auf ner Probefahrt mit ner 1150 ADV und da war der gut. Sehr sehr viele Forenmitglieder sind begeistert und schwören auf den Metzeler, also gaaanz schlecht kann der eigentlich auch nicht sein.

    In einer der letzten Tourenfahrer war ein 50 000 km Dauertest der F650 Twin, die haben auch den Battlewing bevorzugt.

    Ich würd einfach mal den Rat von Peter-K befolgen und ne Zeitlang fahren...

    Soltest Du dann immer noch unzufrieden sein, würde ich trotzdem wechseln, so ein Satz Reifen ist billiger als das Motorrad, das einem keinen Spaß mehr macht.

  6. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #6
    Hi Schnupsel,

    schön von Dir zu lesen :-). Habe das bei meiner noch nicht gehabt, vielleicht also wirklich die Reifen? Schreib mal wie es weiter geht.

  7. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #7
    Hallo Schnupsel,

    ich bin vom Battlewing auf den Tourance Exp gewechselt, weil ich mehr Naßgrip auf der Straße und etwas mehr Negativanteil im Gelände wollte. Beides habe ich auch bekommen, allerdings kommt mir der Tourance Exp auf der Straße spürbar kippliger und weniger gedämpft als der Battlwing vor. Das merke ich in Kurvenfahrten und bei schnellen Geradeausstrecken. Der Battlewing ist irgendwie ruhiger, besser gegen Nervosität gedämpft und einfacher im Handling. Das konnte ich neulich ziemlich deutlich mit einem Werkstattaustauschfahrzeug festellen, das Battelwings montiert hatte, nachdem ich mit meinen Exp nun ein paar Tausend Kilometer runter hab.

    Hier der Beitrag, den ich vor längerer Zeit mal zu diesem Thema eingestellt hatte:
    "
    Battlewing versus Tourance EXP
    Zu beiden Reifen kann ich ganz persönlich etwas zum Verschleiß und zu den Fahreigenschaften sagen.

    Ich habe den Battelwing bis ca. 17.000 km auf der F 650 GS Twin gefahren. Solange hat der Satz gehalten, hätte es sogar bis ca. 20.000 km geschafft, da vorn noch 2,5 - 3 mm Profil und hinten noch viel mehr drauf war. Wie das Bike die ersten 6.000 km gefahren wurde, kann ich nicht sagen, da es ein sehr frühes Test- bzw. Pressebike von BMW gewesen zu sein scheint. Die letzten 11.000 km bin ich dann als Fahrneuling erst verhalten, dann aber schnell etwas forscher, hin und wieder mit viel Gepäck und die letzten 4.000 km zunehmend auch mit ordentlich Kabelriß gefahren. Mit Ausrüstung wiege ich je nach Witterung, Verfassung und Equipment zwischen 93 und 100 kg, dem roten Drehzahlbereich habe ich mich dann vor dem Hochschalten schon oft genähert. Warum bei einigen der Verschleiß so hoch ist, kann ich nicht nachvollziehen.
    Die Eigenschaften beim Kurvenfahren haben mir gefallen. Für meinen Geschmack lenkt er gut und leicht ein, hat auf trockener Fahrbahn ordentlichen Grip. Das flößt Vertrauen ein und führte dazu, daß ich mich mit Freude richtig reingelegt habe. Angststreifen gab's hinten keinen. Gerade bei langsamen, aber engen Kurven hat er richtig Spaß gemacht. Ich empfand es fast so, als ob er sich ansaugte. Bei Nässe ruschte mir das Hinterrad manchmal schon beim moderaten Hochschalten auf mittelmäßigem Asphalt durch, oder wenn ich beim Runterschalten nicht richtig Zwischengas gegeben habe. Bei etwas dynamischer gefahrenen Kurven auf feuchter Straße ging das Hinterrad dann auch gern mal ein bißchen weg.
    Im Geradeauslauf und mit leichten Richtungswechseln, auch mit viel Gepäck und Sozia, empfand ich ihn als superstabil mit sehr guten Dämpfungseigenschaften. Habe bis ca. 200 km/h laut Tachoanzeige probiert. Da begrenzt dann schon sehr viel eher das Fahrwerk.
    Im leichten Gelände, gerade auf Sand u.ä. fing er schnell an zu eiern. Bei Nässe auf Gras oder Boden sowieso.

    Den Tourance EXP habe ich anläßlich einer Unfallreparatur, eine ältere Dame hat mir das komplette Heck (Rahmen, Tank, Schwinge, ...) kaputtgefahren, draufziehen lassen, da er mir von Kollegen gerade wegen meiner Kritik am Battlewing im leichten Gelände und bei Nässe empfohlen wurde und ich die 'Unfallreifen' auch nicht mehr fahren wollte. Seitdem bin ich mit den Tourance EXP ca. 3.000 km gefahren. Mein Fazit: Super Grip, ganz besonders auch bei Nässe. Trotzdem gelang es mir auch in den Dolomiten nicht, die Angststreifen ganz abzurasieren, obwohl es Kurven ohne Ende gab und ich ein sehr gutes Vertrauen in den Reifen und eigentlich auch ordentlich (nur gefühlte?) Schräglage hatte. Vielleicht liegt es an der Geometrie oder ich hatte nach dem Unfall doch noch Manschetten. Zum Verschleiß kann ich nach nur 3.000 km natürlich noch nichts sagen. Sieht halt fast wie neu aus.
    Im Geradeauslauf fand ich den Battlewing deutlich besser, da ich das Gefühl habe, daß der Tourance auch bei besten Verhältnissen (guter Ashpalt, trockene Bahn, wenig Beladung) nicht so stabil ist. Regt man am Lenker leicht an, schwingt die Fuhre irgendwie recht schnell, wird nicht so gut gedämpft und wirkt ein bißchen kipplig. Da war der Battlewing klar besser.
    Im Gelände konnte ich den Tourance noch nicht richtig testen, aber der Negativanteil ist etwas größer, was zusammen mit der Profilgeometrie vielversprechend scheint, zumindest auf trockenem Grund.


    Verfrorene und durchnäßte Grüße aus der Hauptstadt
    freshman"

    Mein Tip: Battlewing ist für die F650 GS bis auf Nässe oder Sand am besten. Tourance für häufige Regenfahrten oder häufigen Einsatz im leichten Gelände.


    Gruß
    freshman

  8. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    19

    Standard

    #8
    Ich war froh, als der Tourance EXP endlich "runter" war ... unrundes und unruhiges Fahrverhalten und Lenkerflattern bei 80-110 km/h - und das habe nicht nur ich gemerkt, sondern auch Leute, die von Berufswegen schrauben.

    Back to the roots, Battlewing und gut ist.

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #9
    Kann mich den Vorred.. äh -schreibern nur anschließen.
    Das "Kippelige" liegt am Metzelerreifen. Das "legt" sich auch nicht, sondern man gewöhnt sich dran. Ein schlechter Reifen ist das deswegen aber nicht. Manche mögen das ja, wenn das Mopped sehr leicht in die Kurve kippt.
    Der BW in der "650GS-Verion" ist jedoch der deutlich stabilere Reifen.
    Wir werden als nächstes den Anakee 2 testen, soll angeblich schön handlich sein ohne zu kippeln (lt. Tourenfahrer) und er hat noch etwas mehr Negativprofilanteil, was den Verhalten auf trockenem Schotter sicher nicht abträglich ist.

    Gruß
    Edi

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Schnupsel Beitrag anzeigen

    .....
    Meine F 650 GS Modell 2011 neigt dazu in die Kurven zu kippen und man muss sie mit leichtem Gegenlenken wieder aus der Kurve rausholen.
    ...
    Ser's,

    klingt ein bisschen nach Lenkkopflager - lass' das mal überprüfen.

    Wenn's das nicht ist, probier' mal neue/andere Reifen - wie alle anderen schon schruben.

    liebe Grüße

    Wolfgang


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Standgas und seitliches kippen
    Von Björn76 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:00
  2. Schnelle Kurven...................
    Von MIG97 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:12
  3. Blickführung in Kurven
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 21:44
  4. Sturzbügel bei Sturz in Fahrt oder Kippen aus Stand
    Von peterwerner1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 17:47
  5. Das Kurven Gen
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 20:23