Oja, da bin ich mir ganz sicher.

Moment, ....gooogel googel googel....

Aus zwei versch. Quellen:

F800R:
Getr. Übersetzungen: 1,943 (35/68 Zähne), Primärübersetzung

1:2,462 (13/32 Zähne), 1. Gang
1:1,750 (16/28 Zähne), 2. Gang
1:1,381 (21/29 Zähne), 3. Gang
1:1,227 (22/27 Zähne), 4. Gang
1:1,130 (23/26 Zähne), 5. Gang
1:1,042 (24/25 Zähne), 6. Gang

F800R:
Primärübersetzung 1,943

I 2,462
II 1,750
III 1,381
IV 1,227
V 1,130
VI 1,042

-------------

F650GS - Direkt abgetippt aus meinen Fahrzeugpapieren:
1. 2,462
2. 1,750
3. 1,381
4. 1,174
5. 1,042
6. 0,960

====================

Du hast insofern recht, dass die ersten 3 Gänge gleich übersetzt sind. Allerdings hab ich jetzt die Primärübersetzung unserer kleinen nicht gefunden. Aber 4., 5. und 6. Gang liegt bei der F800R tatsächlich näher beieinander. Es war wirklich teilweise so, dass ich zum Beschleunigen die ersten drei Gänge verwendet habe und dann hätte ich auch DIREKT in den 6. schalten können. Auf Malle kannste ja auch nach dem 2. Gang ja nix mehr ausdrehen, ohne weit über dem erlaubten Tempo zu sein.

Wenn die F650GS jetzt noch eine kürzere Primärübersetzung hat, dann verteilen sich die Gänge schon viel mehr auf den Bereich von Stand bis vmax. Das ist das, was ich gemeint habe, dass jeder Gang seine Berechtigung hat.

Edith ist grad aufgefallen, dass das Übersetzungsverhältnis des 6. Gangs bei der F800R dem 5. Gang unserer F650GS entspricht. Dh. die hat da tatsächlich noch einen zusätzlich Gang dazwischen. Absolut unnütz, wenn man nicht gerade Rennen fährt. Vorallem hat sie ja motorisch noch dazu wesentl. mehr Biss als unsere.

lg Jens