Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

"Leergang-Automatik" bei Vollbremsung?

Erstellt von DaPatrik, 13.04.2008, 13:37 Uhr · 18 Antworten · 4.917 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von gs-jean Beitrag anzeigen
    ich habe heute bei strahlendem sonnenschein und null feuchtigkeit mit meiner f650gs twin vor einer ampel aus ca. 100 km/h stark bremsen müssen.
    ihr habt ampeln auf der landstrasse? lustige gegend.

    das abs am hinterrad kam in den regelbereich. dabei habe ich runtergeschaltet, aber nach zwei einwandfreien schaltvorgängen (von 6. in 4. gang) tat sich nichts mehr am schalthebel und die ganganzeige zeigte nichts mehr an. ich habe die zündung aus- und wieder eingeschaltet. dann hat es
    du hast zwischen den schaltvorgaengen dem getriebe auch keine chance
    gegeben "einzurasten".

    ca. 10 sec (gefühlt eine minute, weil die ampel wieder auf grün ging) gedauert, bis der 4. gang angezeigt wurde. erst jetzt konnte ich wieder ganz normal runterschalten. danach funktionierte alles einwandfrei.
    da ich in den bisherigen beiträgen keine plausible erklärung dafür gefunden habe hier nochmal die frage nach einer ebensolchen.

    ratlos aber nach einer netten tour glücklich
    udo
    -.- lern schalten

  2. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    20

    Standard ... zeit um einzurasten

    #12
    wie gesagt, die ersten beiden schaltvorgänge waren ok. der folgende wurde auch nach einer gewissen unterbrechung versucht.
    auf kupplung kommen lassen und zwischengas habe ich situationsbedingt natürlich verzichten müssen
    wie lange soll das einrasten denn dauern?
    ich denke da an ambitionierte fahrer, die das ding auch mal am limit bewegen wollen (nicht, daß ich mich für einen solchen halte)

    immer noch ratlos

    udo

  3. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gs-jean Beitrag anzeigen
    ich habe heute bei strahlendem sonnenschein und null feuchtigkeit mit meiner f650gs twin vor einer ampel aus ca. 100 km/h stark bremsen müssen. das abs am hinterrad kam in den regelbereich. dabei habe ich runtergeschaltet, aber nach zwei einwandfreien schaltvorgängen (von 6. in 4. gang) tat sich nichts mehr am schalthebel und die ganganzeige zeigte nichts mehr an. ich habe die zündung aus- und wieder eingeschaltet. dann hat es ca. 10 sec (gefühlt eine minute, weil die ampel wieder auf grün ging) gedauert, bis der 4. gang angezeigt wurde. erst jetzt konnte ich wieder ganz normal runterschalten. danach funktionierte alles einwandfrei.
    da ich in den bisherigen beiträgen keine plausible erklärung dafür gefunden habe hier nochmal die frage nach einer ebensolchen.

    ratlos aber nach einer netten tour glücklich
    udo
    So ähnlich war es bei mir auch. Einfach die Ganganzeige verloren und nix ging mehr. 3x, meist beim herunterschalten im Kreisverkehr
    Ich bin mir zwar nicht 100% sicher, aber es wurde glaube ich, mit einem einfachen Softwareupdate behoben. Seitdem keine "verschalter" mehr.

    Gruß
    Thor

  4. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    597

    Standard

    #14
    Moin Moin !

    Eine Leergang-Automatik oder ähnliches hat das Getriebe sicher nicht.
    Aber das Getriebe mag es nicht, wenn man bei niedriger Geschwindigkeit oder gar Stillstand mehrere Gänge runterschaltet. Dann bleibt es u.U. in einem nicht ganz sauberen Zwischenzustand hängen und die Anzeige zeigt keinen Gang. Wenn man also im 6. Gang fährt, Kupplung zieht, bis zum Stillstand abbremst und dann im Stand versucht, runter in den ersten zu Schalten, dann wird das oft nicht funktionieren.
    Der Trick in der Situation: Schalthebel runterdrücken und gedrückt halten, dann Kupplung vorsichtig lösen. Noch bevor die Kupplung anfängt zu schleifen, wird es plötzlich "Klack" machen und der nächste Gang ist drin.
    Meiner Erfahrung nach passiert das nur bei den Gängen 4 bis 6. Da hatte ich es auch schon bei ein paar plötzlichen Bremsungen, bei denen ich keine Zeit mehr zum Schalten hatte.

    Gruß
    Martin

  5. Registriert seit
    25.03.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #15
    Ein email reminder hat mich wieder zu dieser Seite gebracht; dieses Thema hab ich ja vor fast genau 2 Jahren eröffnet, nur dass meine arme F800 im Mai 2009 einen Totalschaden erlitt (Rahmen gebrochen) nachdem ein älterer Herr über Rot gefahren ist und mir voll in die Seite rein
    Ich bin zum Glück halbwegs Heil geblieben.

    Euch noch viel Spass beim fahren und vor allem passt nicht nur auf euch, sondern auch auf die anderen Verkehrsteilnehmer auf, siehe mein Beispiel.

    lg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 800.jpg  

  6. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    20

    Standard

    #16
    autsch!

    ich hoffe, das hat dir das mopedfahren nicht total vermiest.


    @martin
    danke für den tip. ich werd´s beim nächsten mal ausprobieren.

    mfg
    udo

  7. Registriert seit
    25.03.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #17
    Nöööö das bestimmt nich...zähle zwar erst 24 Lenzen, bin aber seit meinem 15 Lebensjahr beherzter Biker; Mofa, 125er, KTM400sxc, F800GS, 1200GS Adventure. Mir vermiest nichts so schnell das fahren auf zwei Rädern

    Nicht mal einen Monat nach dem Unfall bin ich wieder auf "Papa´s" Adventure unterwegs gewesen, nur dass er sie seit jeher nie allzu gerne an mich verliehen hat...aba so sind se eben, die alten Herren mit Ihrem Spielzeug

  8. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von DaPatrik Beitrag anzeigen
    Ich bin zum Glück halbwegs Heil geblieben.
    Das ist das Wichtigste!

    Aber nun ist er hinüber....... der Prototyp


    Hattest du noch was herausgefunden, ob was verstellt war am Getriebe???

  9. Registriert seit
    25.03.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #19
    mit dem Getriebe wurde nie etwas gemacht, da es sonst eig. keine Probleme gab. Meine F800 war einer der ersten von Anfang 2008, in den knapp 15.000km wurde einmal der "schrumpfende" Kühlerschlauch getauscht, die Maschine ging hin und wieder einfach so aus und bei ca. 12.000 kam was recht fieses. Hab unterm fahren Öl verloren, halte an der Ampel und sehs unten nur laufen und dampfen. Abgestellt und nach ner guten Stunde warten mitm Anhänger gleich in die Werkstatt. Soweit ich das verstanden hab, hat sich irgendeine Öldüse verstopft, sodass die Dichtung es nicht mehr gepackt hat und das Öl anschließend eben raus spritzte. Es wurde aber alles auf Garantie gerichtet.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03