Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Leistungssteigerung bei der 800 GS

Erstellt von grimmmly, 12.03.2013, 16:45 Uhr · 18 Antworten · 8.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard Leistungssteigerung bei der 800 GS

    #1
    Hallo 800erInnen:
    Ich überlege die Anschaffung einer F800GS, als Alternative die KTM 990 Adventure. Ich bin beide probegefahren und eigentlich - eigentlich wäre mir die GS lieber. Aber zumindest im Vergleich hat die etwas wenig Leistung - nicht sonderlich viel mehr als meine damalige alte 80GS (jaja nur vom Gefühl her objektiv natürlich schon).
    Natürlich wirklich brauchen tu ich die Mehrleistung nicht (aber wirklich "brauchen" tu ich das Moped überhaupt nicht ) aber "wollen". Andererseits beim Überholen ist das gar nicht schlecht. Gut werdet ihr sagen, dann nimm doch die KTM - die hat mir aber nicht so gut zugesagt - häng etwas zu sehr am Gas.
    Ich möchte gerne lange Distanzen fahren können (Autobahn), aber eben auch in "ferne Länder", über Wellblechpisten und ins moderate Gelände.
    Dann les ich da oder dort, dass mit anderem Luftfilter, Auspuff oder elektronisch etc die Leistung doch spürbar gesteigert werden könne. Ist das Unsinn und übertrieben - für ein halbes PS lohnt sich nichts. Es soll ja keine Steigerung ums doppelte sein, aber vielleicht knappe 10%. Mich würde es wundern wenn es so etwas sinnvoll ohne das Motorrad langfristig zu ruinieren gäbe, denn sonst wäre es wohl offziell verbaut.
    Gibt es von euch Vorschläge oder Kommentare?
    lG
    Grimmly

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #2
    Als ehemaliger 800GS..

    Nettes Moped, aber wenn Du wirklich lange Distanzen fahren willst, hast Du andere Baustellen als die PS Zahl. Die ist eigentlich, zu mindestens alleine, locker ausreichend. Ja, 4.3 sek von 0-100 ist weniger wie die 3.8 oder so die die KTM braucht, aber daran wirst Du auch nicht gross was ändern mit 8 PS mehr.

    Ich finde gerade lange Autobahnfahrten mit der 800er katastrophal (das liegt aber auch an meiner Größe, oder besser hauptsächlich), der Sitz ist eine Zumutung (selbst die drittbanken von Touratech und Wunderlich waren nix fuer mich, auf jeden fall würde ich zum Sattler bei der), das Windschild auch nicht Autobahntauglich bei 197cm.

    Auf der 1200er bin ich dagegen super zufrieden, die passt besser an meinen Hintern und liegt bei 140-160 einfach ruhiger auf der Strasse wie die 800er Gazelle.

    Aber, das ist wie gesagt eine eigene Statur Frage. 100kg und 2m sind nicht ideal fuers Motorrad, und bei mir und der 800er waren einfach Welten an Fahrgefuehl falsch. Das habe ich aber auch erst festgestellt als ich die erste Langstrecke (800km an einem Tag) abgespult habe. Um mehrere Stunden im Bergischen zu düsen war das völlig in Ordnung.

    Frank

  3. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #3
    Danke - mit 172cm und 76kg geht das vielelicht noch. Ich hab natürlich auch an die 1200ADV gedacht und probier die auch noch aus, aber da ist es preislich schon sehr eng dann (auch gebraucht - wären die beiden anderen auch) - und vor allem bin ich mit der im Sand, Matsch oder etwas anspruchsvolleren Gelände weniger glücklich - wie gesagt ich bin natürlich kein Hardcore-Endurofahrer aber notfalls mal ne Düne würd ich schon noch mitnehmen. Aber es gibt auch so in Ländern wie Kasachstan oft mal kurze Passagen mit weichem Sand und da wirds dann mit der 1200ADV happig.
    Vom Fahrgefühl her hat mir die GS schon wirklich gut gepasst, weshalb ich sie der KTM vorgezogen hätte.
    lG
    Grimmmly

  4. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.838

    Standard

    #4
    Nen 1000er in ne SR-Auspuffanlage stecken inkl. ner vernünftigen Abstimmung dann soll se ca. 94 Ps und ebensoviele NM drücken. viel mehr lässt sich für den Straßenbetrieb nicht heraus holen.

    Bei der Größe kommste mit der BMW-Komfortsitzbank gut klar.

    Mehr brauchste eigentlich nicht.

    Oder dann doch zur neuen 1190er Kati greifen, die ja vollgetankt nicht mehr als 230 kg haben soll.

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von grimmmly Beitrag anzeigen
    Danke - mit 172cm und 76kg geht das vielelicht noch.
    Grimmmly
    Da bin ich mir ziemlich sicher...

    Frank

  6. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #6
    Hi!

    Mir ging es letztes jahr so wie Dir jetzt gerade: ich habe meine 990er KTM verkauft, weil sie mir zu ruppig war, und dafür eine F800GS zugelegt. Von den Federwegen her sind sie fast gleich, vom Gewicht ist die GS besser, und vom Verbrauch reden wir besser gar nicht erst (KTM: mit großem Tank leuchtet nach 200 km die Reserve, 230 km sind Schmerzgrenze, die BMW fährt locker 300-350 km trotz des kleinen 16l-Tanks).
    Was mich bei der GS gestört hat, war die fehlende Power. Es hat lange gedauert, bis ich gemerkt habe dass ich nie richtig Vollgas
    gegeben habe, weil der Weg am Griff so lang war. Jetzt habe ich einen Kurzhub-Gasgriff montiert und das Moped fühlt sich schlagartig viel krätiger und spritziger an. Ist zwar kein wirkliches Tuning, aber gefühlt bringt es jede Menge und kostet kaum etwas...

    Viele Grüße,
    Matthias

  7. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #7
    wenn dir subjektiv die Leistung bei der 800er GS fehlt, dann fahr mal die Tiger 800 probe. Der Dreizylinder hat einen lebhafteren Charakter als der Twin bei in etwa gleichen Leistungsdaten. Mit beiden würdest wahrscheinlich nix falsch machen.

  8. Baumbart Gast

    Standard Leistungssteigerung bei der 800 GS

    #8
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    wenn dir subjektiv die Leistung bei der 800er GS fehlt, dann fahr mal die Tiger 800 probe. Der Dreizylinder hat einen lebhafteren Charakter als der Twin bei in etwa gleichen Leistungsdaten. Mit beiden würdest wahrscheinlich nix falsch machen.
    Na ja 10 PS mehr hat der Tiger schon. Und wenn's noch nicht reicht kann man immer noch umritzeln, immer noch die günstigste Tuningmaßnahme.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #9
    die 800er GS bringt dir der Andreas Reh auf gut über 100 PS, wenns unbedingt Tuning sein muß. Du mußt allerdings nen Euro mitbringen.

  10. Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    91

    Standard

    #10
    Hallo Grimmly,
    hör auf Chris und nimm die 1190er KTM. Ist zwar noch keiner hier gefahren, aber von den Daten ist sie genau das,
    was du brauchst. Die Tiger 800 ist etwas lendenlahm, bin sie im Wechsel mit meiner kurz übersetzten F650 GS
    gefahren und war "not amused".
    Gestern habe ich übrigens die Sonnenstrahlen genutzt und meine Kleine zum Händler bewegt, Probesitzen auf
    der 1200 GS/LC: aufgebockt pendelten die Beinchen in der Luft, abgebockt kam ich zumindest mit den Fußballen
    auf den Boden. Da müßte unbedingt die Fahrwerkstieferlegung her (bin 1,72). Und jetzt warte ich auf die
    Gegenprobe auf der Kati..
    VG bertoni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungssteigerung
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 23:42
  2. Leistungssteigerung MM
    Von Pitzek im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 15:17
  3. Leistungssteigerung !!!
    Von Richi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 21:15
  4. Leistungssteigerung!?
    Von Chapman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 11:14
  5. Leistungssteigerung!
    Von Mucky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 22:03