Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Meine BMW ist nicht wasserfest!

Erstellt von Knut-Wi, 11.05.2011, 10:17 Uhr · 33 Antworten · 5.050 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #11
    hab's grad erst gesehen..die ganze Mopethe muß auseinander..dafür war es billig....wenn man bedenkt das da noch Pflaster dazukommt für diverse Verletzungen durch scharfkantiges Platikgedöhns...

  2. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    .....was für ne verbaute Karre........

    Tipp: Mach in Zukunft Handwäsche. Dann ist das Problem Vergangenheit.
    Genau. Und ich fahre sie auch nicht mehr bei starkem Regen oder mit ihr durch tiefe Pfützen und im Winter spüle ich auch nicht mehr mit dem Gartenschlauch das Streusalz ab.
    Der Kärcher kann mit seinem Wasserdruck Schaden anrichten, wenn man ihn auf etwas draufhält. Aber hier ist es kein Druckschaden, denn mit dem Kärcher komme ich garnicht in die Nähe der versteckt liegenden Zündkerzen, es ist schlicht die Tatsache, dass da einfach irgendwo Wasser hinläuft, wo es nicht erwartet wird. Vermutlich darf mein Motorrad nur sanft von oben berieselt werden.

  3. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #13
    kauf dir eine africatwin.......duckundweg.......

  4. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Knut-Wi Beitrag anzeigen
    Für einen Zündkerzenwechsel muss die gesamte Verkleidung runter, die Batterie ausgebaut werden, der Ansauggeräuschdämpfer raus, die Zündkerzenschachtzündspulen (oder so ähnlich) mit einem „Spezialwerkzeug“ herausgezogen werden und erst dann kann man die Zündkerze herausdrehen. Nach dem Zusammenbau muss wegen der abgeklemmten Batterie auch noch der Bordrechner eingestellt werden, weil das Dummerle das Datum vergessen hat. Das heißt, ich muss schließlich doch noch zur Werkstatt.

    Ächtz. Echt? OK, vergiß es, hätte nicht gedacht, daß es beim Reihentwin soviel Arbeit macht. Entschuldige bitte.

    Ist sicher machbar, aber halt mit viel Aufwand dann.

  5. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #15
    Darf ich fragen wie alt dein Möpi ist, solange du ihn noch hast?

    Also wir habe 3 Stück davon und keine weißt derartige Probleme auf...tut mir Leid für dich.

    aber ich wasche unsere Möpi´s mit dem Gartenschlauch und Handfeger, es geht gut und noch nie Probleme gehabt, die 12 ADV hat auch schon mal einen von HDR versetzt bekommen, aber tapfer überstanden....ebenfalls keine Probs.

    Aber wie ich es in Erinnerung habe, kommt man bei den 800/650 nicht ohne weiteren an die Zündkerzen ran mit dem Wasser... tritt es auch bei Regenfahrten auf, sonnst weiß ich auch nicht weiter?

  6. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Q-lenker Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen wie alt dein Möpi ist, solange du ihn noch hast?
    Das Motorrad ist nun ziemlich genau 3 Jahre alt.

    Das jetzige Problem ist unmittelbar nach einer Wäsche aufgetreten. Und auch beim ersten Mal muss eine Wäsche vorangegangen sein, denn eine Regenfahrt ist mir nicht erinnerlich.

  7. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #17
    Ich hab mir die Konstruktion bei der Twin noch nicht angeschaut, aber ich gehe mal einfach davon aus, dass auch die Twin genauso wie die Einzylinder (von der weiss ich das) Abrinn-Öffnungen für Wasser hat. Ich würde mir das an deiner Stelle mal anschauen. Kann ja nicht sein, dass das so eine Fehlkonstruktion ist, bei der sich das Wasser da drinnen staut.

  8. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Knut-Wi Beitrag anzeigen
    [...]Was macht ihr anders? Wascht ihr eure BMW nicht? [...]
    Genau so mach ich das.

    Gruß
    Stefan

  9. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard Problem gelöst

    #19
    Ich dachte mir, dass die Motorhitze doch eigentlich das Problem von Wasser im Zündkerzenschacht von selber lösen müsste. Vom letzten Mal wusste ich, dass 5 Tage lang jeweils 10 km zur Arbeit hin und 10 km von der Arbeit zurück dafür jedoch nicht ausgereicht hatten. Also habe ich den Motor im Stand laufen lassen. Nach 3 Stunden war der Motorlauf fast in Ordnung, nach 5 Stunden war jede Störung behoben. So kann man 200 Euro sparen.

  10. BMWHP2 Gast

    Standard Endlich

    #20
    Zitat Zitat von Knut-Wi Beitrag anzeigen
    Also habe ich den Motor im Stand laufen lassen. Nach 3 Stunden war der Motorlauf fast in Ordnung, nach 5 Stunden war jede Störung behoben. So kann man 200 Euro sparen.
    íst bewiesen, dass der ROTAX Twin eigentlich ein Stationärmotor werden sollte.
    Im Wissen dieser Tatsache werde ich mir nun einen geeigneten Generator basteln, welchen ich nach dem Waschen an das Motorrad anflansche um damit Strom für meinen aktuellen Bedarf während der Motortrockenlaufzeit von 5 Stunden zu erzeugen.

    Ich bin wirklich froh ab und zu im Forum mitzulesen, ansonsten würde ich womöglich meine F 800 waschen und nicht wissen, dass das eigentlich kontraproduktiv ist.

    War der 1. April eigentlich schon



    Friedl


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Q will nicht mehr
    Von Hele01 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 11:42
  2. Meine Q will nicht anspringen...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 00:29
  3. Hilfe, meine Uhr geht nicht...
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 19:08
  4. Trinkt meine Q nicht richtig?
    Von simmerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 13:34