Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Meine BMW ist nicht wasserfest!

Erstellt von Knut-Wi, 11.05.2011, 10:17 Uhr · 33 Antworten · 5.052 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt mal hart und ganz gemein:

    Wer sein Motorrad mit nem Dampfstrahler bearbeitet, hat selbst schuld, wenn man kurz- oder mittelfristig Schäden hat.

    Ein Motorrad wird bei mir ausschließlich mit Handwäsche gewaschen.
    Diese sanfte Art der Wäsche fördert die Nachhaltigkeit und Werterhalt der Maschine.

    @Knut-Wi: 200 Euro Kosten halte ich schon für sittenwidrig.
    Wenn da Wasser in den Kerzenschacht läuft versagt eine Dichtung.
    Mit dem Strahler auch nicht so nahe ran gehen. Lieber vorher einweichen.
    Meine klein Einzylinder wird nur mit dem Strahler gewaschen. Würde sie auch zugesaut fahren, wie es sich für eine Enduro gehört, aber die Leute um mich herum würden das nicht verstehen.

  2. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #22
    Datt Mopped schmuddelich fahren kann ich auch.

    Dann dauert halt die Handwäsche mal länger.

    Den Fehler beim Strahler wird man immer wieder machen: zu nahe rangehen und immer wieder mal da Wasser reinpusten, wo es nicht hingehört: Auf Lager und Kette. Damit wird das Fett immer schön rausgespült.
    Von daher vermeide ich es von Anfang an, damit zu arbeiten.
    Dann sitze ich halt zwei Stunden drann, die Karre zu wienern.

    Damit fahre ich schon seit über 20 Jahren ganz gut.

  3. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #23
    Und wenn sie nicht komplett vollgesaut ist, sondern es mehr um "leichteren Dreck" wie der von Regenfahrten geht: Ich geh damit auch immer zur SB-Lanzenwäsche bei der Tanke, aber ich verwende den Shampoo-Modus mit schwachem Druck, sprüh damit die verdreckten Stellen ein und dann mit dem Hochdruck aus ungefähr 3 Meter Entfernung - das kommt nur noch ein sanfter Sprühregen beim Motorrad an, mit dem das Shampoo runtergespült wird. Funktioniert tiptop, geht alles runter.

    Die Insekten natürlich nicht, aber die kriegt man bei Auto genausowenig sauber runter. Und ich halt sicher nicht mit dem Hochdruckstrahl volles Rohr die ganze Zeit auf den Scheinwerfer.

    Den vollen Druck kriegen immer nur die Felgen ab, aber niemals der Motor oder anderes.

  4. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #24
    So, Leute, nun habe ich letztendlich doch die Zündkerze ausgetauscht. Das Trocknen durch stundenlanges Motorenlaufen hat zwar deutlich geholfen, aber zwischendurch kam der Motor doch ins Stottern. Selten zwar und meist nur, wenn er noch kalt bis lauwarm war, aber die Fehlfunktion durch das Wasser im Kerzenschacht war nicht völlig weg. Heute habe ich mich dazu durchgerungen, das Mopped halb zu zerlegen, nur um an die blöden Zündkerzen zu kommen. Es hat insgesamt 2,5 Stunden gedauert, so eine verbaute Kiste ist das. Und es war tatsächlich immer noch, nach so vielen Betriebsstunden und den vielen heißen Tagen, Wasser im Kerzenschacht des rechten Zylinders. Oder eigentlich mehr „Feuchtigkeit“. Ich will die Situation mal beschreiben: Oben auf der Motordeckel befindet sich eine flache Vertiefung und inmitten dieser Vertiefung sitzt das Loch für den Zündkerzenschacht. Im Zündkerzenschacht sitzen unten in ca. 15 cm Tiefe die Zündkerze und darauf die „Zündkerzenschachtzündspule“ mit integriertem Kerzenstecker. Nach oben wird der Zündkerzenschacht durch eine Gummimanschette verschlossen, die aber nicht wirklich eine Wasserdichtigkeit, die hier dringend geboten wäre, bewerkstelligen kann. Wasser kann also sehr gut sich in der flachen Vertiefung des Motordeckels sammeln und dann in den Zündkerzenschacht laufen. Eingedrungene Feuchtigkeit kann aber nicht mehr heraus, denn erstens gibt es unten keinen Ablauf und zweitens verhindert die obige Gummimanschette wenn schon keinen Wassereinbruch so doch jeden Luftaustausch und damit jedes Trocknen. Was habe ich also gemacht? - den Zündkerzenschacht mit dem Haarföhn meiner lieben und geduldigen Ehefrau getrocknet - die Zündkerze ausgetauscht - am Rand des Zündkerzenschachtes ringförmig eine Portion Keramikpaste aufgebracht und dann die Zündspule mitsamt Gummideckel eingebaut. Ich hoffe (mehr als eine schwache Hoffnung ist es nicht), dass der Gummideckelrand nun durch die Keramikpaste etwas abgedichtet wird und es dem Wasser etwas erschwert wird, in den Zündkerzenschacht zu laufen. Nun muss ich nächste Woche noch zum BMW-Händler, damit mir dort die Bordrechner wieder eingestellt wird, denn er zeigt nun „Service“, da er durch das kurze Abklemmen von der Batterie das aktuelle Datum vergessen hat. Nach dieser Aktion war ich bei Honda und bin den Crosscrunner und die CBF 1000 probegefahren. Man versicherte mir, es gibt bei beiden keinen CAN-Bus und auch die Batterie darf ich abklemmen, ohne anschließend die Werkstatt aufsuchen zu müssen.

  5. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #25
    Da schwingt ne Menge Frust mit.

    Hast Du bei BMW mal ne Stellungnahme eingefordert?

  6. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Da schwingt ne Menge Frust mit.

    Hast Du bei BMW mal ne Stellungnahme eingefordert?

    Ne, denn ich wüsste nicht, wie mir eine Stellungnahme helfen sollte.
    Aber es stimmt, ich bin von dem Mopped schon leicht genervt, denn ich benutze es täglich, als normalen Gebrauchsgegenstand. Meine alte Honda Sevenfifty war in 10 Jahren etwa 8 Mal in der Werkstatt (ohne die Kurzstopps beim Reifenhändler gerechnet). Die BMW hat die Werkstatt in nun 2 Jahren öfters gesehen.

  7. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #27
    Es hilft insofern (hoffentlich), daß sie sich Deines Problems mal intensiv annehmen müssen.

    Aber das kenn ich:
    Meine ZRX 1200 S hatte einen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt: Wasserrohr zur Wasserpumpe hatte ein Loch.
    Kosten: 37 Euro.

    Meine F 650 GS (Einzylinder) in zwei Jahren: drei außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.

  8. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard Welche Probleme?

    #28
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Es hilft insofern (hoffentlich), daß sie sich Deines Problems mal intensiv annehmen müssen.

    Aber das kenn ich:
    Meine ZRX 1200 S hatte einen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt: Wasserrohr zur Wasserpumpe hatte ein Loch.
    Kosten: 37 Euro.

    Meine F 650 GS (Einzylinder) in zwei Jahren: drei außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.
    Was waren das für außerplanmäßige Aufenthalte?
    Meine kleine Rote hat jetzt schon über 41 000 km drauf und noch nicht einmal gehustet.

  9. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #29
    Es waren vier.

    Zwei Rückrufe (Anlasserrelais frißt Strom ohne benutzt zu werden. Auch nachts. Und hintere Bremszangenhalterung getauscht).

    Zylinderfußdichtung durch.

    Nach Ölwechsel rutschte die Kupplung durch. Neue Kupplung bekommen.


    Mit dem BMW-Service selbst und mit den Leuten war ich allerdings sehr zufrieden.

  10. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Es waren vier.

    Zwei Rückrufe (Anlasserrelais frißt Strom ohne benutzt zu werden. Auch nachts. Und hintere Bremszangenhalterung getauscht).

    Zylinderfußdichtung durch.

    Nach Ölwechsel rutschte die Kupplung durch. Neue Kupplung bekommen.


    Mit dem BMW-Service selbst und mit den Leuten war ich allerdings sehr zufrieden.
    Wie konntest du vier Rückrufe haben?
    Laut deines Beitrages vom 13.04.11 hast du doch keine GS!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Q will nicht mehr
    Von Hele01 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 11:42
  2. Meine Q will nicht anspringen...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 00:29
  3. Hilfe, meine Uhr geht nicht...
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 19:08
  4. Trinkt meine Q nicht richtig?
    Von simmerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 13:34