Ergebnis 1 bis 7 von 7

Moped zieht nach links

Erstellt von HondaFahrer, 22.06.2013, 18:17 Uhr · 6 Antworten · 2.618 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    2

    Standard Moped zieht nach links

    #1
    Hallo Forum,
    wie ihr am meinem Nick seht bin ich nicht so der BMW Experte, doch meine Freundin hat ein aus meiner Sicht ernstes Problem.

    F 650 GS Bj; 2009 (hi hi hi, das ist noch nicht das Problem)

    Das Moped war wegen einer ölenden Ventildeckeldichtung in der Werkstatt.
    Danach bemängelte meine Freundin bei der ersten Ausfahrt kippliges Verhalten beim langsam fahren.
    Daraufhin machte ich ein Testfahrt und kann folgendes berichten.
    1. Wenn man freihändig fährt zieht das Moped stark !! nach links.
    2a. und der Lenker schlägt zwischen 60 und 80 km/h
    2. Der Lenker schein schief eingebaut zu sein, also der linke Arm ist stärker angewinkelt als der Rechte.
    3. Wenn man das Moped auf den Hauptständer stellt und das Vorderrad entlastet schlägt der Lenker sofort auf rechts Anschlag, das auch wenn man ihn ganz nach links hält und dann los läßt schlägt er zügig auf rechts Anschlag.
    4. Die Bremsleitung sieht bei links Anschlag "gequescht" aus, also sie drückt stark an den Lampen/Instrumentenhalter.

    Das Lenkkopflager scheint in Ordnung zu sein, meine Rastung, kein Spiel, ich finde es etwas zu leichtgängig.
    Luftdruck ist geprüft.


    Nun meine Fragen, ist das normal :-)

    Nein ernsthaft, kennt jemand dieses Verhalten?
    Was muß beim Dichtungswechsel bei der 650er alles entfernt werden, im besonderen kann es sein das der BMW Händler dazu die Gabel ausbauen mußte und diese nun irgendwie verspannt eingebaut ist.
    Denn vor dieser Reparatur war (fast, aber das ist eine andere Geschichte) alles in Ordnung

    Sie hat das natürlich reklamiert aber ein paar Argumente sind beim BMW Händler ( und nicht nur da) immer sehr hilfreich.

    Vielen Dank - Gruß Arno

  2. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #2
    Moin Arno,
    meine Erfahrung bezüglich der F 650 GS ist zwar gegen null, aber zum Tausch der Ventildeckeldichtung muss die Gabel bestimmt nicht ausgebaut werden !

    Nicht chronologische Antworten, die aber als reine Ferndiagnose zu beurteilen sind:

    zum "kippligen" Fahrverhalten bei geringer Geschwindigkeit... i.d.R wird ein Motorrad ohnehin erst ab 25-30 km/h stabil, z.B. durch die Kreiselkräfte der rotierenden Räder.

    Lenkerflattern (Shimmy-Effekt) ist in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen vollkommen normal...
    ein Link dazu, dann muss ich nicht soviel schreiben: Lenkerflattern

    Das das Mopped in eine Richtung zieht, kann an der Straße, bzw. am Weg gelegen haben... kann, muss aber nicht unbedingt. Mich macht vor allem stutzig, dass der Lenker bei Entlastung sofort auf Anschlag in eine Richtung zieht, dass könnte ein eingeklemmter Zug / Schlauch, oder eine Leitung sein ! Das würde ich aber auch sofort (vor der nächsten Fahrt) kontrollieren. Ist das Mopped evtl. auf die Seite gefallen? "Schiefer" Lenker ist komisch, erst Recht in Verbindung mit dem "ziehen in eine Richtung" ... Alle Züge, Schläuche und Leitungen begutachten, vor allem deren ordentliche Verlegung !
    Sollte das Motorrad auf der Seite gelegen haben, könnte tatsächlich auch die Gabel verspannt sein, wenn auch nur minimal (lacht nicht, habe ich selbst schon mehrfach beseitigt... auch nach "nur" umgefallen).
    Wieso eigentlich "Lenker schief eingebaut" ? Wer den Lenker zum wechseln der Ventildeckeldichtung demontiert, der baut auch das Hinterrad aus, wenn er vorn links den Spiegel einstellt.

    Wurde in der Werkstatt tatsächlich "nur" die Ventildeckeldichtung getauscht ?

    Gib bitte noch etwas mehr "Input" (Laufleistung des Mopped´s, alter, Marke/Typ und Zustand der Reifen u.s.w.
    Solltest du aus +/- 50 km von BS sein, mach mal ne Meldung, dann kann ich evtl. auch mal rumschauen.

    Gruß aus Braunschweig, Frank

  3. Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    41

    Standard

    #3
    die 650 hat ja nur eine Bremsscheibe und Bremssattel oder? es könnte schon sein das der zieht wenn es aufgehoben ist.

    und ja wenn die Gabel verspannt ist kann sich das auch beim fahren auswirken, am besten klemmen unten bei der Achse und oben beim Lenker lösen, durchfedern und wieder anziehen, glaub unten 19nm und oben 20nm

  4. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #4
    Moin Arno,
    ein Feedback wäre schön, oder hat sich jetzt alles von selbst erledigt ?

    Gruß aus BS, Frank

  5. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    #5
    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    Das mit der Bremscheibe könnte schon sein, ich war bei einem BMW Händler und habe das da mal vor Ort getestet und siehe da der Lenker geht auch sofort auf Anschlag :-( - Hätte ich so nicht gedacht.
    Zum geradeaus Fahren meinte er, sollte sie eigentlich schon machen aber der Hersteller sagt Hände am Lenker lassen.
    Bleibt also noch der schief stehende Lenker, das kann wohl nicht normal sein.
    Da meine Freundin am Montag einen Termin bei ihrem Händler hat werden wir erstmal abwarten was der dazu sagt.
    Ich werde euch dann das Ergebnis mitteilen.

    Schönes WE - Gruß Arno

  6. Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    97

    Standard BMWs Asymetrie

    #6
    Zitat Zitat von HondaFahrer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Bleibt also noch der schief stehende Lenker, das kann wohl nicht normal sein.
    Schönes WE - Gruß Arno
    Ich erschrak fast zu Tode, als ich den schiefen Lenker bemerkte. Ich bin sofort zum BMW Händler gefahren und siehe da, bei allen F 650 GS wirkt die Lenkerposition schief. Das ist BMWs Liebe zur Asymetrie geschuldet, no Panik, geradeaus fahren sollte sie aber schon, auch freihändig.

    Gruß Paulie

  7. cbr
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    19

    Standard

    #7
    Ich prognostiziere mal aus der Entfernung da ist die Bremleitung falsch eingebaut anders kann das ja nicht sein wenn man den Lenker nach Links einschlägt und die zieht von selbst nach rechts bis Anschlag.
    Irgendwas zieht da nach rechts da ist also Spannung.
    Daher kommt das auch das die stark nach links zieht wenn der Lenker alleine nach rechts will.
    Da ist einfach Murks gemacht worden beim zusammenbau.
    Ich kann Dir sagen unsere F650 GS hat weder Lenkerschlagen noch andere negative Eigenarten an sich.


 

Ähnliche Themen

  1. Neue F 700GS zieht extrem nach links
    Von MorganDexter im Forum F 700 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 16:53
  2. Freihändig fahren, zieht nach rechts?
    Von WorldEater im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 14:19
  3. Von Hamburg nach Kapstadt mit dem Moped!
    Von scubafat im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 13:12
  4. Moped aufheben nach Sturz
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 20:04
  5. Der Blubber zieht zurück nach Deutschland
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 20:35