Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Motorschaden F800GS - 05/2008

Erstellt von Lupusz, 13.01.2012, 14:12 Uhr · 55 Antworten · 12.119 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard Motorschaden F800GS - 05/2008

    #1
    Ich habe am Dienstag dieser Woche eine gebrauchte F800GS 06/2008 mit 6000km gekauft.

    Leider bin ich nur ca. 40km weit gekommen, als ich auf der Autobahn bei ca. 140km/h einen Leistungsabfall bemerkte. Da es regnete dachte ich, dass ich mit der Hand vom Gas gerutscht sei.
    Habe sofort darauf Gas komplett weggenommen und dann wieder beschleunigt. Sofort bemerkte ich wieder einen Leistungsabfall.

    Daraufhin habe ich bei drehenden Motor sofort ausgekuppelt und bin ausgerollt. Der Motor hat hier schon unangenehme Geräusche gemacht und ist dann kurz vor Stillstand aus dem Standgas abgestorben. Das Hinterrad ließ sich bei eingelegtem Gang dann nicht mehr drehen.

    Nach ca. einer Stunde konnte man das Motorrad wieder starten (mit erheblichen Geräuschen), aber es starb nach wenigen Minuten wieder ab.

    Da ich das Moped von einem Händler gekauft habe, scheint mich das Glück wenigsten nicht komplett verlassen zu haben. Das Fahrzeug wurde von ihm abgeholt und zu einem BMW Händler gestellt. Der Ausgang der Geschichte ist noch offen.

    Trotzdem vorab meine Frage an das Forum:

    • Weiß jemand was die Ursache der beschriebenen Motorschäden ist?
    • Gibt es Motorschäden bei 2009+ Modellen?



    Ich bitte euch grundlegende Qualitätsdiskussionen zu vermeiden.


    vG,
    Lupusz

  2. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    303

    Standard

    #2
    1.Woraus diagnsotizierst Du einen Motorschaden?
    Das klingt gleich so nach Kolbefresser, etc

    Es könnte auch ein "einfaches" Problem mit der Zündung oder Einspritzung sein...


    2. Das Hinterrad sollte sich nie bei eingelegtem Gang drehen lassen, bzw nur mit deutlichem Kraftaufwand.
    3. Motorschäden gibt es bei jedem Baujahr

    Viel Glück...

    Crosser

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von crosser1970 Beitrag anzeigen
    1.Woraus diagnsotizierst Du einen Motorschaden?
    Das klingt gleich so nach Kolbefresser, etc

    Es könnte auch ein "einfaches" Problem mit der Zündung oder Einspritzung sein...


    2. Das Hinterrad sollte sich nie bei eingelegtem Gang drehen lassen, bzw nur mit deutlichem Kraftaufwand.
    3. Motorschäden gibt es bei jedem Baujahr

    Viel Glück...

    Crosser
    Ser's,

    also Probleme mit der Zündung oder Einspritzung äußern sich meist darin, dass der Motor einfach aufhört zu arbeiten, da dann keine mechanischen Schäden im Bereich der Kolben, KW, Nockenwelle o.ä. vorliegen klingt der Motor beim drehen ganz leise.

    Scheppernde und klappernde Geräusche (so hat Lupuz die zwar nicht beschrieben, aber "erheblich" lässt schin darauf schlie0en) deuten meist auf ein mechanisches Problem bei den bewegten Motorteilen hin.

    Und ein (nicht defekter) Motor lässt sich sehr wohl bei eingelegtem Gang mittels des Hinterrades durchdrehen, im 6. Gang leichter im 1. Gang schwerer, aber es geht.

    Die 800/650 2-Zyl. Motoren sind an sich nicht bekannt für kapitale Motorschäden.

    Und was es sein könnte, kann man nur raten - der wird's herausfinden.

    Viel Glück bei der Gewährleistungsabwicklung. Ich hoffe, du hast noch ein anderes Mopped zum fahren, oder es beginnt bei uns endlich zu schneien.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #4
    Hallo Wolfgang,

    danke für deine Anteilnahme!

    Habe die Geräusche nicht näher beschrieben, da ich als BMW Fahrer mich mit Motorschäden auskenne (R1200GS) und wusste dass es ein Motorschaden ist.
    Mittlerweilen wurde das auch von BMW bestätigt.

    Meine Frage ist: Ab welchem Baustand besteht das Problem nicht mehr?

    Gruß,
    Lupusz

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #5
    Ser's,

    welches Problem, bzw. welcher Schaden ist denn eingetreten.

    "Wos hat's z'legt?"

    liebe Grüße

    Wolfgang

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Habe die Geräusche nicht näher beschrieben, da ich als BMW Fahrer mich mit Motorschäden auskenne (R1200GS) und wusste dass es ein Motorschaden ist.
    Stimmt ja, bei der R1200GS gehört ein Motorschaden ja zur Serienausstattung (komisch nur, dass man nie etwas darüber liest)

    Was ist den die Geschichte der F800er?
    Warum ist sie in 3,5 Jahren nur 6.000 km gefahren?
    Wieviele Motorschäden hatte sie bisher?

    Achja, und was ist jetzt genau kaputt?

  7. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    welches Problem, bzw. welcher Schaden ist denn eingetreten.

    "Wos hat's z'legt?"
    Ich weiß nicht im Detail was alles kaputt ist und was der Auslöser war.
    Eigentlich habe ich den Thread eröffnet, um das herauszufinden.
    Ich würde mir überlegen, den Schaden selbst zu reparieren.

    Ich weiß von BMW nur, dass die Lager am Ausgleichspleuel und/oder der damit verbundenen Schwinge sicher defekt sind. Mehr konnte man ohne vollständige Öffnung noch nicht sehen.

    Gibt es einen einzigen Fall, bei dem der Motor nicht komplett getauscht wurde? Wenn nicht spricht das für mich einfach nach einem systematischen Fehler und einer daraus resultierenden Abmachung mit Rotax.


    Gruß,
    Lupusz

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Gibt es einen einzigen Fall, bei dem der Motor nicht komplett getauscht wurde? Wenn nicht spricht das für mich einfach nach einem systematischen Fehler und einer daraus resultierenden Abmachung mit Rotax.
    Es gibt eigentlich kaum Fälle, wo der Motor überhaupt getauscht werden musste.
    Wo siehst Du hier einen systematischen Fehler?

  9. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Es gibt eigentlich kaum Fälle, wo der Motor überhaupt getauscht werden musste.
    Wo siehst Du hier einen systematischen Fehler?
    Ich nehme an du arbeitest bei BMW. Wie viele Fälle sind in Summe zu dir gekommen?

    Ich persönlich kenne nur zwei F800GS Fahrer und einer davon hatte einen Kurbelwellenbruch (BJ2007) und der andere bin ich.
    Das ist kein statistisch relevantes Sample, also will ich die Qualitätsdiskussion nicht führen!

    Ich kann aber verraten, dass ich nur auf BMW unterwegs bin und das hier seit Mitte 2010 mein dritter Motorschaden ist (ohne Eigenverschulden, mangelnde Wartung oder extreme Fahrbedingungen).

    Weiters liefen fast alle im Internet beschriebenen Motorschäden EXAKT so ab, wie es bei meinem Schaden war. Da sich daraus eine gemeinsame Fehlerquelle andenken lässt, verwende ich das in der Technik gebräuchliche Wort "systematisch".

    Ich jammere hier nicht über Qualität, sonst würde ich schon lange eine andere Marke fahren und hier nicht meine Zeit verschwenden.
    Mich interessieren die Erfahrungen von den "wenigen Einzelfällen" die einen Motorschaden hatten:

    • Hat BMW jemals gesagt was die Ursache war?
    • Gibt es Fälle nach Mitte 2009?



    //Nachtrag://

    Hier die Teileerstzungsliste für F800GS nach 1.1.2009:
    http://1afotos.at/temp/Teileersetzung_2009.pdf

    und hier in aller Schönheit die Teileersetzungsliste vor 2008:
    http://1afotos.at/temp/Teileersetzung_2007.pdf

    Von der alten Version wurde praktisch der gesamte Motorblock (Zylinder, Zylinderkopf, Seitendeckel, Zylinderkopfdeckel), fast alle Lager, Lagerbolzen, der Kolben und die Schlepphebel überarbeitet und ersetzt.

    Wenn man einen Motor komplett überarbeitet, könnte man doch einmal daran denken, ob es sich nicht doch um die Behebung eines systematischen Fehlers handelt ...?


    vG,
    Lupusz

  10. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Stimmt ja, bei der R1200GS gehört ein Motorschaden ja zur Serienausstattung (komisch nur, dass man nie etwas darüber liest)
    Hier kannst du Bilder meines ersten Ventilabrisses anschauen. Auf Wunsch schreibe ich auch ein wenig Prosa dazu:
    http://1afotos.at/20100708_Ventilabriss/


    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Was ist den die Geschichte der F800er?
    Es ist ein Gebrauchtmotorrad aus Erstbesitz. Es gibt keine Offroad-Spuren. Sonst weiß ich darüber nichts.

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Warum ist sie in 3,5 Jahren nur 6.000 km gefahren?
    Vermutlich wollte der Vorbesitzer nicht mehr fahren.

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Wieviele Motorschäden hatte sie bisher?
    Ich weiß von keinem.

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Achja, und was ist jetzt genau kaputt?
    Ist noch unklar, ich erfahre aber erst nächste Woche mehr von BMW.



    Gruß,
    Lupusz


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 800 GS niedrige Sitzbank für F800GS & F650GS > BJ 2008
    Von tombo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 20:50
  2. Biete F 800 GS Wunderlich Flowjet schwarz für BMW F800GS / F650GS ab Bj 2008
    Von krx im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 18:08
  3. Biete F 800 GS F800GS von 10/2008
    Von Lutzz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 14:11
  4. Kapitaler Motorschaden F800GS bei 15.000 KM
    Von THOMHEM im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 13:55
  5. F800GS Motorschaden bei 6000km, wie reagiert BMW mit Kulanz
    Von in-klaus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 08:57