Ergebnis 1 bis 7 von 7

Neuer Kettensatz

Erstellt von Germed, 31.01.2010, 12:29 Uhr · 6 Antworten · 3.686 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard Neuer Kettensatz

    #1
    Hallo Forum,

    ich hatte das Thema schon mal hier angerissen aber irgendwie finde ich es nicht mehr.

    Der Kettensatz von ISLAs F 650 neigt sich dem Ende zu. Als wir mit knapp 14000km bei der 10.000er Inspektion waren, sagte man uns, dass der Kettensatz noch höchstens 3500km hält (nun, der org. Satz hielt 3700km, dann riss die Kette).

    Nun wollen wir den Satz wechseln. Ich als Kardanfahrer tue mich da etwas schwer. Lt. BMW brauchts eine endlos O-Ring.

    Schaue ich im Netz werde ich aber überschüttet. Wo sind die Unterschiede bei den technischen Angaben. Selbst bei Kettenmax.de bekomme ich 3 verschiedene zur Auswahl !!! Der Unterschied von offen und geschlossen ist klar . Wir wollen eine offene drauf machen.

    Wo kauft Ihr? Was kauft ihr? DID, Regina, Enuma.........

    Und, muss ich die Ruckdämpfer tauschen oder kann man die "2mal" nehmen. Das ich den Satz nur komplett tausche ist klar.

    Danke für Unterstützung.

    Gruß

    Uli

  2. Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    14

    Standard

    #2
    Ich habe bei meiner einen DID Satz draufgemacht. Zusammen mit einem Ritzel mit einem Zahn weniger.

    Kette von Goede Motorsport
    Kettenblatt und Ritzel hab ich bei TT geholt weils halt vor der Haustür ist.

    MfG Tobi

    Ruckdämpfer kannst nehmen bis sie kaputt sind.
    Meine 22 Jahre alte Honda dürfte noch die ersten drinhaben.

    Gruß Tobi

  3. LGW Gast

    Standard

    #3
    Würde auch klar ne DID empfehlen, die sind Preis/Leistungsmässig ganz weit vorne - wenns halt kein "Orischinal" sein soll

    Ob du nun eine Super Extra Duper verstärkt mit 116 (?) Gliedern oder ne Super Duper Extra Doppel verstärkt mit 116 Gliedern (?) draufmachst, ist im Grunde wohl wumpe... ich hätte ne Tendenz die 30€ draufzulegen, schaden wird's auch nicht, aber irgendwie hört sich das immer seeeehr nach Marketing an

    Ich würde dann zwar wieder ne geschlossene draufmachen, wozu ein Kettenschloss wenn man's eh nicht wieder aufmacht (ausserdem ist es nervige Fummelei), aber gut, jeder wie er mag.

  4. Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    #4
    Hallo,
    fahre jetzt seit 20000km den orig.Kettensatz,macht bestimmt nochmal seine 10000km.
    Vorsorglich habe ich mir das verstärkten Enuma Kit bestellt mit Schraubschloss,einfache Montage,super Qualität(kannst sogar eine farbige Kette haben).

    Gruß Kurt

  5. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #5
    Habe ne Regina o-Ring drauf mit Schloss. War recht easy zu montieren und hölt super. Und zudem habe ich vorne ein Ritzel mit 15 Zähnchen montiert, was die Fahrbarkeit der 800er erheblich verbessert hat. Gut, etwa 0,5 Liter mehr Verbrauch und man muss sich an das frühere Schalten gewöhnen. Zudem gehen etwa 10km/h Endgeschwindigkeit verloren.
    Würde es trotzdem immer wieder machen. Endlich Schluß mit der Ruckelei!

    Gruß!

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    Enuma mit dem Schraubschloss ist gut und einfach bei der Selbstmontage.


    Ansonsten sollte man zu einem Nietschloss und einem anständigen Nietwerkzeug greifen. Auf gar keinen Fall würde ich ein Kettenschloss verwenden. Sowas geht 9 x gut und beim 10. x eben nicht.

    Offene DID Ketten kommen mit einem Kettenschloss im Paket. Dies ist so gedacht, dass man die Kette selber montiert und damit dann zur nächsten Werkstatt fährt, um eine fachmännische Vernietung vornehmen zu lassen. Das kostet nur ein paar Euros, plus Nietschloss, und man hat eine hochwertige Verbindung. Achtung: DID Ketten brauchen einen speziellen Typ Nietwerkzeug. Also aufpassen, dass ein solches auch verwendet wird, nicht ein unpassendes Werkzeug und schon gar nicht "Methode Hammer".

    Die Qualität der Kette hat selbstverständlich einen Einfluss auf die Lebensdauer, aber einen weit grösseren Einfluss hat ordentliche Schmierung. Wer eine teure Kette kauft und sich dann unzureichend darum kümmert hat nichts davon.

    Neben der Qualität der Kette haben auch Ritzel und Kettenblatt einen großen Einfluss auf die Lebensdauer und die Laufruhe, speziell das Ritzel. Fertige "sorgenfrei" Kettensätze von den großen drei gibt es zu annehmbaren Preisen. Oft ist da eine Qualitaetskette im Paket, aber leider zwei eher minderwertige Zahnräder. Viele achten nur auf die Qualität und Namen der Kette, nicht jedoch auf die Zahnräder. Die guten gibt es z.B. von Afam und Sunstar.

    Wenn es DID sein soll würde ich die 525 VM2 oder die 525 ZVM2 empfehlen. Hier eine Tabelle zu den Unterschieden: http://www.didchain.com/specs.htm

    Die Ruckdaempfer brauchen i.d.R. nur erneuert werden, wenn sie lose in der Aufnahme liegen. Solange sie stramm sitzen ist alles grün. Auf Verschleiß prüfen, saubermachen, und eventuell mit Talkum oder Silikonöl wieder einsetzen.

    Kettenmax: Der günstige tut es eigentlich. Das im Premiumpaket enthaltene Reiniger und Kettenspray braucht man nicht unbedingt. Petroleum, Diesel oder Kerosin tun's einwandfrei, Kettenspray gibt's überall.

  7. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #7
    Peter,
    das war mal ne saubere und anständige Aufklärung !! Danke !!!!


 

Ähnliche Themen

  1. Kettensatz F 800 das glaubst du nicht
    Von HM1 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 12:49
  2. CZ Kettensatz
    Von Heizgriff im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 08:33
  3. Neuer Kettensatz F 650 GS
    Von Manny im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 20:41
  4. F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Kettensatz
    Von herbert_r im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 18:23
  5. Neuer Kettensatz????
    Von bub88 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 09:39