Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 103

never more BMW

Erstellt von galileo2, 28.06.2013, 08:32 Uhr · 102 Antworten · 17.591 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #61
    Moin "Art Vandelay",
    vor meinem Posting braucht den Themenstarter keiner in Schutz nehmen, denn mein Posting war und ist nicht als Angriff zu verstehen.

    Ich kann ja nur meine Sicht der Dinge schildern, meine Erfahrungen einbringen, bzw. mal hinterfragen. Eventuell kann ich mit meinem Hinweis auf Kontrolle des Reifenalters vor der Montage schon jemandem helfen,
    nicht den gleichen Mist zu erleben !? Da hätte ich doch schon was geschafft... übrigens, wenn jemand nicht kontrolliert was er kauft, ist er nicht zwangsläufig ein Opfer... zumindest nicht in einem solchen Fall, der sehr einfach zu kontrollieren ist. Da nehme ich auch immer wieder gern das Beispiel mit dem Joghurt im Supermarkt, da schaue ich doch auch auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, bevor ich diesen in meinen Einkaufswagen stelle... der Joghurt kostet aber nur 0,50 Euro, bei einem teuren Reifen mache ich das nicht ? na das soll mir doch mal einer logisch erklären ...

    Du hast vollkommen Recht, zuerst ist der "Vertreibende" in der Gewährleistungspflicht, wenn man in diesem Fall überhaupt davon ausgehen sollte / kann, aber so habe ich dich verstanden, haben wir hier die identische Einstellung... sinnlos! Wenn man dann allerdings auf tauben Ohren stößt, dann sollte man mal mit dem Hersteller des Reifens einen Kontakt suchen. Das war nicht als Zwang zu verstehen, sondern vielmehr als Hinweis. Ich hätte mich keinesfalls an BMW-Salzburg gewendet, ich hätte gleich den Reifenhersteller kontaktiert. Apropos an einen Hersteller gewendet... das habe ich mit verschiedensten Artikeln schon häufiger gemacht, es klappt oftmals sogar besser, als im "Laden" zu reklamieren. Natürlich setzte sich dann der Hersteller mit der Bezugsquelle in Verbindung, aber wenn ich dann dort auflaufe, bekommt das Ganze schon einen ganz anderen Charakter... so zumindest meine Erfahrung.

    Also Leute, immer erst nachschauen was man kauft, dann bezahlen... das kann unnötigen Ärger ersparen. Jetzt noch ein Tipp, zu einer Reklamation vor Ort am besten einen Bekannten mitnehmen und das Handy in der Jackentasche vor dem Gespräch auf Aufnahme schalten! Das hat übrigens zwei Gründe, wovon sich einer selbst erklären sollte, aber auch ich werde mich zusammenreißen, wenn ich diese Tonaufnahme evtl. noch verwenden möchte !?
    So, jetzt werde ich nicht weiterschreiben, denn sonst bekommt hier evtl. noch "mein Kundenberater" einen falschen Eindruck von mir .

    Schönes WE und einen Gruß aus BS, Frank

  2. Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.405

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von F700GS-Rookie Beitrag anzeigen

    Also Leute, immer erst nachschauen was man kauft, dann bezahlen... das kann unnötigen Ärger ersparen. Jetzt noch ein Tipp, zu einer Reklamation vor Ort am besten einen Bekannten mitnehmen und das Handy in der Jackentasche vor dem Gespräch auf Aufnahme schalten! Das hat übrigens zwei Gründe, wovon sich einer selbst erklären sollte, aber auch ich werde mich zusammenreißen, wenn ich diese Tonaufnahme evtl. noch verwenden möchte !?

    Schönes WE und einen Gruß aus BS, Frank
    Fällt das eigentlich unter:

    § 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt 1.das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
    2.eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt 1.das nicht zu seiner Kenntnis bestimmte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen mit einem Abhörgerät abhört oder
    2.das nach Absatz 1 Nr. 1 aufgenommene oder nach Absatz 2 Nr. 1 abgehörte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen im Wortlaut oder seinem wesentlichen Inhalt nach öffentlich mitteilt.
    Die Tat nach Satz 1 Nr. 2 ist nur strafbar, wenn die öffentliche Mitteilung geeignet ist, berechtigte Interessen eines anderen zu beeinträchtigen. Sie ist nicht rechtswidrig, wenn die öffentliche Mitteilung zur Wahrnehmung überragender öffentlicher Interessen gemacht wird.
    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer als Amtsträger oder als für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter die Vertraulichkeit des Wortes verletzt (Absätze 1 und 2).
    (4) Der Versuch ist strafbar.
    (5) Die Tonträger und Abhörgeräte, die der Täter oder Teilnehmer verwendet hat, können eingezogen werden. § 74a ist anzuwenden.

    Ich weiß es nicht, würde mich aber doch beruhigen, dass ich nicht Angst haben muss, dass mein Gesprächspartner jedes Wort aufzeichnet.

    Polly

  3. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #63
    Moin "Polly",
    ich renne jetzt nicht den ganzen Tag mit dem Handy in der Tasche rum und unternehme "Lauschangriffe"!

    Aber hier wurde es interessant...
    Zitat Themenstarter: "MAN GLAUBT ES NICHT, ich wurde vom Leiter der Motorrad Abteilung beschimpft, körperlich attackiert u dann noch der Werkstatt auf Lebzeiten verwiesen. Unfassbar!!!"

    Das o.a. ist "öffentlich", erst recht, wenn ich noch einen Zeugen mitnehme. Außerdem handelt es sich in einem solchen Fall um eine Mitteilung, die sehr wohl zu "seiner" Kenntnis stattgefunden hat.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin auch nicht so paranoid, dass ich zu jedem Gespräch einen Tonträger mitnehme, dass war eher als eine Möglichkeit zu verstehen, nicht als die Regel !
    Oh Gott, jetzt fange ich sogar noch an, mich zu rechtfertigen... macht aber nichts, mache ich doch gern .

    Alles wird gut ...

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #64
    Hallo,

    <1, man sollte halt lesen können!!! 2, ICH HAB GESCHRIEBEN; bei der montage, war der reifen bereits
    zwei jahre alt. 3, wenn ein reifen nach zwei jahren lebensdauer risse u brüche im gewebe hat, so hat
    das nichts mit dem fahren zu tun.... laut ÖAMTC EXPERTENAUSSAGE!!!

    alles klar?>

    also wenn der Fredöffner als Archibald und somit Dienstleister auch so mit der Ihn bezahlenden Bauherrschaft
    umspringt, müsste er schon längst verhungert oder einbetoniert sein.
    Es ist schon schlimm, von Ignoranten und Kleingeistern umgeben zu sein, von denen keiner das Genie erkennt.

    Gruß

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von galileo2 Beitrag anzeigen
    ICH BLEIB DABEI: never again BMW
    Naja, wenn es Dich glücklich macht. Ach ja, Aussagen gewinnen nicht an Überzeugungskraft wenn man sie wiederholt. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum, gerade auch in der Werbebranche.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von galileo2 Beitrag anzeigen
    1, man sollte halt lesen können!!! 2, ICH HAB GESCHRIEBEN; bei der montage, war der reifen bereits zwei jahre alt. 3, wenn ein reifen nach zwei jahren lebensdauer risse u brüche im gewebe hat, so hat das nichts mit dem fahren zu tun.... laut ÖAMTC EXPERTENAUSSAGE!!!

    alles klar?
    Also, Du hats einen 2 Jahre alten Reifen bekommen. Du fährst 3000km im Jahr und dadurch verkürzt sich die Lebensdauer Deines Reifens um die Hälfte?

    Gut das Architekten nur malen und nicht auch rechnen müssen. Bei der mathematischen Begabung könnt die Statik sonst doch zu einem gravierenden Problem werden.

    Du vertauscht Altern durch Zeitablauf mit Altern durch Beanspruchung.

    Du hast also beim ÖAMTC ein Gutachten über Deine Reifen machen lassen, na dann ist das doch kein Problem, dann werden sie Dir Deine Reifen schon ersetzen.

    Ich tippe allerdings mehr auf falschen Luftdruck.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von galileo2 Beitrag anzeigen
    WAS SOLL ICH ZU SO EINER ANTWORT NOCH SCHREIBEN?
    2 jahre? 2 jahre war er schon alt, als er mir montiert wurde.....das sind mit den zwei jahren die ich auch noch gefahren bin damit, 4 jahre, ich kann nur das wiedergeben, was hier in österreich der ÖAMTC .......ALSO DER EXPERTE....VON SICH GEGEBEN HAT BEZGL: DEM REIFEN. sollte nicht sein.

    - - - Aktualisiert - - -

    schwachkopf!! KOMMST DIR BESONDERS LUSTIG VOR NICHT WAHR
    Ah, nach 4 Jahren, davon 2 Jahre gefahren, also 6000km, hat der Reifen Risse, die offenkundig nicht das Profil sind.

    Naja, wenn Du das bei mir reklamiert hättest, hätte ich Dich auch an die frische Luft gesetzt. Siehe auch Luftdruck.

    Mal nen bisken Netikette: Aussagen in Großbuchstaben = schreien. Also was schreist Du hier rum.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Uwe62 Beitrag anzeigen
    ICH SEH SCHON MORGEN DIE SCHLAGZEILE IN DER "BILD-ZEITUNG".................

    Sorry-musste jetzt einfach sein
    Kronenzeitung!

  6. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #66
    Ich frag mich die ganze Zeit, was die Tatsache des miesen Service mit der Marke zu tun hat? Dasselbe hätte auch mit jedem anderen Hersteller passieren können... Naja, wer Krieg will, bekommt ihn auch, egal wo...

  7. 084ergolding Gast

    Standard

    #67
    Never more BMW. Okay.

    My lovely singing minister club, if you was foxdevilwild in masters workshop, than you have to carry the follows and you look silly out of the clothes.
    It´s not good cherry eating with you. Calm down.

    Nothing for ungood. Jan from lowerbavaria.

  8. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #68

  9. Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    197

    Standard

    #69
    Hi du, hoffentlich kannst du sie schnell verkaufen. Welche Marke wird es dann werden......nur damit ich weiß welches Forum ich meiden muss. ��

  10. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #70
    vielleicht die Orange Fraktion,
    Patriot sollten mehr im Lande sein


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte