Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Progressive Gabelfedern, Erfahrungen?

Erstellt von Stefan93, 25.06.2014, 16:03 Uhr · 13 Antworten · 2.821 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Frage Progressive Gabelfedern, Erfahrungen?

    #1
    Hallo zusammen,

    Ich will meine F800GS mehr auf Straße umbauen, angefangen mit
    anderen Gabelfedern. Die Standard Federn sind mir viel zu weich, beim harten Bremsen taucht die Maschine extrem ab,
    hab auch trotz ABS schonmal einen Stoppie hingelegt.

    Der Wunderliche hat progressive Federn von Öhlins und Wilbers im Angebot, beide zu einem ähnlichen Preis.
    Auf Anfrage empfahl man mir die Öhlins Federn, allerdings ohne Begründung. Hat jemand
    von euch die Federn drin und kann seine Erfahrungen mit mir teilen?
    Ich werde vorne vermutlich auch eine 17 Zoll Felge einbauen, da ich die Maschine hauptsächlich auf der Straße bewege
    und mir die Idee einer F800SM gefällt.

    Vielen Dank für alle Antworten


    Gruß Stefan

  2. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #2
    Als Alternative gibt's noch Hyperpro oder informier Dich mal da: www.hh-racetech.de oder da: http://www.bikeservice-wild.de/

  3. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #3
    Hallo GSAchris,

    Hast du Erfahrungen mit den Produkten? An bikeservice-wild habe ich eben eine Mail geschrieben, vielleicht können die mir ja weiter helfen. Die Antwort werde ich natürlich Posten.

    Gruß Stefan

  4. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #4
    Eben kam die Antwort vom Wunderlichen:

    Uns stehen leider keine Vergleichstests oder Diagramme zur Verfügung, allerdings lässt sich vielleicht was in den Medien finden.
    Der Umbau ist für Laien ungeeignet da es sich um Sicherheitsrelevante Bauteile handelt und man zwingend wissen muss was man tut.

    Hat mir also leider nicht wirklich weiter geholfen.
    ( Zwecks Vertrauchlichkeitsklausel habe ich die Mail in eigenen Worten wiedergegeben)

  5. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #5
    Der Wild verbaut die Wilbers Teile.

    TT verbaut Hyperpro

    HH Racetech ist ein ehem. Crosser, weiss nicht was er verbaut, aber diejenigen, die bei ihm umbauen ließen sind begeistert.

    Im F800 Forum haben einige Wilbers drinnen und findens gut.

    In den 650er Kälbchen der FRoSties haben wir die Federn ( Wilbers, Würth, Hyperpro) selbst gewechselt und waren danach sehr zufrieden.

    ES ist immer eine Frage was für Ansprüche man hat und was man dafür bereit ist, auszugeben.

    Nach oben ist alles möglich, vom einfachen Federtausch bis zum Tausch der kompletten Kartuschen.

  6. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #6
    Fanden die es auf der Straße oder im Gelände gut?
    Ich kann mir vorstellen, dass die Zubehör Federn zwar mehr für die Straße
    ausgelegt sind, allerdings ist die F800GS ja sehr Gelände orientiert und da
    werden die Zubehör Feder auch noch relativ weich sein oder?

    Du hast die Feder selbst gewechselt? Wie schwierig ist das denn? Etwas Schrauber Erfahrung hab ich schon, aber wenn das
    jetzt extrem aufwendig ist lass ich das doch vielleicht lieber machen.

    Ein Tausch der Feder sollte reichen, so extrem viel Kohle möchte ich dann auch nicht ausgeben =P

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #7
    wenn du mehr auf strasse umbauen willst, dann vermute ich einen eher dynamischen fahrstil.
    gerade dafür würde ich auf lineare federn setzen, denn sie bieten eine bessere rückmeldung.

    progrssive federn sind erst weich, verhärten dann bei höherer belastung, was eine komfortable abstimmung mit reserven ermöglicht.
    nachteil dabei ist, dass die front je nach belastung unterschiedlich hart abgestimmt ist, was das exakte gefühl fürs vorderrad erschwert.

    komfortabel -> progressiv
    sportlich -> linear

  8. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #8
    Hallo Larsi,

    Danke für die Info, wusste ich zB so jetzt nicht.
    Also wären härtere Lineare Federn gut, dann fällt die Maschine aber fürs Gelände ganz weg oder?

    Die F800GS ist keine ideale Maschine zum sportlich fahren, das hab ich schon gemerkt, aber eine reine Sumo ist dafür nicht touren geeignet und sehr unkomfortabel. Es muss also ein kompromiss her, große Touren sind ein muss.

  9. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #9
    Ich habe die Wilbers drin und bin damit sehr gut zufrieden. Eine Rennmaschine wird damit aus der GS aber nicht. Wechsel der Federn ist unproblematisch, aber das hängt natürlich von deinem Schraubertalent ab.

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #10
    Ich habe die HyperPro drinnen, aber ich glaube die Unterschiede zwischen den hier genannten progressiven Federn sind marginal und im Fahrbetrieb vermutlich nicht spürbar.

    Der Wechsel ist durch die UpsideDown-Gabel eigentlich sehr einfach (Die Feder kann nach oben entnommen werden) und ich sehe da eigentlich auch kein großes Potential für Montagefehler.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. B: Progressive Gabelfedern von Hyperpro für F800GS
    Von LukasM im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 15:14
  2. Biete 2 Ventiler Progressive harte Gabelfedern für GS PD
    Von cowglide im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 14:42
  3. Biete 2 Ventiler Wirth progressive Gabelfedern GS '88->
    Von AndiP im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 16:26
  4. Erfahrungen mit Progress System Tourenscheibe von Wunderlich
    Von Lato im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 18:44
  5. progressive Gabelfedern
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 15:27