Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Regina-Kit

Erstellt von w.eisen, 06.05.2012, 16:09 Uhr · 14 Antworten · 3.494 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    66

    Standard Regina-Kit

    #1
    Hallo Allerseits,
    Habe letztens an meiner neuen F800 GS von März 12 einen Regina-Kettenkit als Erstausstattung "gefunden".Weiß jemand seit wann die verbaut werden und gibts schon Erfahrungen was die Haltbarkeit angeht?
    An meinen zahllosen Mopeds ist mir bisher noch kein Regina-Kit untergekommen,daher die Frage.
    Gruß w.eisen

  2. dave2006 Gast

    Standard

    #2
    Wie denn, keine CZ KKetten mehr? Wie ist denn die Technik an der Controlling Abteilung vorbeigekommen?
    Nein im Ernst, bisher waren ja CZ Ketten verbaut, die nicht so dolle waren, und ja auch schon zu einem Rückruf geführt haben. Regina ist meines Erachtens ein italienischer Hersteller.
    Aber auch Regina hat in diversen anderen Foren einen durchwachsenen Ruf.

    Gruß

    Dave

  3. Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    22

    Standard

    #3
    Also nach der Tausch aktion von BMW war die originalkette bei mir schnell wieder am Ende und ich habe gleich eine D.I.D aufgezogen. Meiner Meinung nach die besten Ketten die es gibt. Regina habe ich ein paar mal auf meiner AT gefhren und war von der Laufleistung überhaupt nicht überzeugt. Höre auch von einigen Freunden die Regina gefahren sind, dass sie unzufrieden sind. Ich hab meinen Satz bei meinem Lieblingsladen gekauft (hab dort auch schon LeoVince und K&N Filter her). Die bieten auch den Kettensatz fürs Kälbchen recht günstig an, musst mal bei der 800er schauen. http://www.ol2-motorradzubehoer.de

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #4
    D.I.D ZVM die hält länger als das Motorrad ...und kostet nicht wesentlich mehr....

  5. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    66

    Standard

    #5
    Ich hatte auf meiner letzten 800er eine DID VM2,die gute 34000km ohne besondere Pflege gehalten hat.
    Naja,dann werde ich die Regina mal testen und das Ergebnis hier kundtun
    Es grüsst
    w.eisen

  6. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    75

    Standard

    #6
    Hi, das Thema Kettenkits ist schön.
    Ich habe Orig., DiD , Orig in der Reihenfolge draufgehabt und muß sagen,
    is scheißegal wenn man Sie Artgerecht bewegt (und ich fahre viel Offroad), Die waren alle schnell hin Habe jetzt 30000Km auf der Uhr (trotz reinigung von Hand nicht mit Tante Kärcher sondern mit pinsel und Bürste und gutem Kettenspray). Ich habe damals auf meiner guten alte SR500 Regina gefahren und war sehr zufrieden.
    Ist halt auch alles ne Pflegefrage! Bloß wo Metall, Kettenfett(egal von wem, Kleben alle gut am Staub) und Dreck zusammen kommen entsteht mehr oder weniger VErschleiß.
    Ich sage immer selber ausprobieren und auf das eigene Empfinden hören, kann man eigentlich nix falsch machen

  7. Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    22

    Standard

    #7
    Wenn Du viel in Staub und Dreck unterwegs bist, dann nimm mal einen Kettenöler. Der Schleudert den Dreck weg und bindet ihn nicht wie Kettenfett. Fahre auch viel Sand und Staub und dreh dann den Scotti einfach etwas hoch. Dann hebt auch die D.I.D locker 30tkm.

  8. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    75

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Schotterfreund Beitrag anzeigen
    Wenn Du viel in Staub und Dreck unterwegs bist, dann nimm mal einen Kettenöler. Der Schleudert den Dreck weg und bindet ihn nicht wie Kettenfett. Fahre auch viel Sand und Staub und dreh dann den Scotti einfach etwas hoch. Dann hebt auch die D.I.D locker 30tkm.
    <ja hab ich auch schon drüber nachgedacht. Ist nen gutes Teil kann ich nicht meckern.

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Schotterfreund Beitrag anzeigen
    Wenn Du viel in Staub und Dreck unterwegs bist, dann nimm mal einen Kettenöler. Der Schleudert den Dreck weg und bindet ihn nicht wie Kettenfett. Fahre auch viel Sand und Staub und dreh dann den Scotti einfach etwas hoch. Dann hebt auch die D.I.D locker 30tkm.
    Und der Kettenöler geht im Dreck nicht zu?
    Das ist unsere Erfahrung, mit Scotty und CLS, bei viel Schotter sind die irgendwann unten verstopft. Wir haben die Röhrchen jeden Abend durchgepustet.
    Zu den Ketten, egal welcher (Marken-) Hersteller, es gibt bei jeden gute und weniger gute Ketten, je nachdem was man bereit ist zu investieren

  10. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #10
    Bei Offroadfahrten reicht es eigentlich die Lauffläche der Düse am Kettenrad und die Düse selbst mal abzuwischen. Die Düse aus der Ölleitung zu ziehen und sie durchzublasen ist nicht so gut. Zum einen hast Du dadurch jedesmal eine große Luftblase in der ölleitung, die den Ölfluss verringert oder stoppt, zum anderen kann es dazu kommen, dass bei einer häufigen Wiederholung dieser Przedur die Düse und der Schlauch nicht mehr ganz dicht zueinander sind und das System über diesen Spalt Luft zieht.

    Ein Freund von mir fährt auch viel Offroad mit der 800 GS und hat mit verstopften Düsen überhaupt kein Problem, da er mit einem kleinen Lappen abends einfach Düse und Kettenradflanke abwischt.


    cls-speed-f800gs-schotter.jpg

    So sieht eine Öler geschmierte Kette nach einem Tag auf Sardinien aus. Öler ist ein CLS Speed.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo Regina, Fritz und Mikele!
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 18:43