Ergebnis 1 bis 10 von 10

Rückruf F800GS

Erstellt von Rheingau(n)er GS, 08.10.2009, 06:37 Uhr · 9 Antworten · 4.518 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    585

    Ausrufezeichen Rückruf F800GS

    #1
    Hallo

    Wusste nicht wo ichs schreiben sollte, deswegen steht die Info hier:

    Und wieder ein Rückruf, F800GS

    Gruß
    Stefan

  2. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #2
    Das ist aber alt und bekannt. Trotzdem Danke.

  3. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard F650 GS Twin nicht betroffen.

    #3
    Mir gestern auf der Landstraße kurz vorgestellt, was bei 1xy km/h passieren würde, wenn die Vorderachse bricht... Keine angenehme Vorstellung. Dabei wurde mir heißer als bei Heizgriffe auf Stufe II. Daher heute gleich die Berliner NL angerufen und bestätigt bekommen, daß die F650er diesmal nicht betroffen sind. Bei den vielen Gleichteilen war das in der Vergangenheit ja ziemlich oft der Fall.

    Beruhigte Grüße,
    freshman

  4. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #4
    Das war dann wohl eine Fehlaussage der NL. Meine F650GS aus der Fahrschule wurde zurückgerufen; Ebenso wie meine beiden 800er ...

  5. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard Sch...

    #5
    Danke für den Hinweis. Der NL-Mitarbeiter am Telefon war vielleicht nicht der fitteste. Da geh' ich am Montag in der Mittagspause gleich mal über die Straße zum und laß mir das nochmal ganz persönlich erklären. So mit gebrochener Vorderachse durch Brandenburgs Alleen schlittern, dit iss ma nüscht, ne, ne...

    freshman

  6. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #6
    Hier mal genauere Infos:

    Steckachse kann brechen

    BMW ruft seit März das Modell F 800 GS in die Werkstätten. Bei dem Motorrad waren teilweise defekte Vorderrad-Steckachsen verbaut worden. In Deutschland sind Unternehmensangaben zufolge rund 2.100 Maschinen betroffen, weltweit handelt es sich um 11.100. Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Produktionsbeginn 2007 und Mitte August 2008 hergestellt. Im Zuge der Qualitätsbeobachtung habe BMW Motorrad festgestellt, dass in einigen Fahrzeugen Steckachsen des Vorderrads mit Herstellungsfehlern eingebaut worden seien, erklärte das Unternehmen gegenüber asp-Online.

    Bei starker Belastung des Vorderradbereiches wie sie bei Geländefahrten auftreten kann, sei eine Beschädigung der Steckachse möglich. Im ungünstigsten Fall könne es zu einem Bruch kommen. Die Steckachse am Vorderrad des Fahrzeugs wird beim Händler geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Für den Tausch ist mit rund einer halben Stunde zu rechnen. (msh)

  7. Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #7
    Ciao zämme

    Habe mir vor kurzem eine f 800 GS zugelegt und muss sagen es macht einfach spass.

    Bin natürlich von dieser Nachricht erschrocken und machte mich heute telefonisch bei BMW Schweiz schlau.
    Also laut Ihnen ist meine nicht betroffen und ausserdem sind sämtliche Maschinen die in der Schweiz Eingeführt sind und diesem Mangel hatten schriftlich von BMW Schweiz benachrichtiget worden. Also bei uns (Schweiz) fährt keine 800 bez. 650 GS noch mit dieser gefährliche Steckachse.

    Warum(ADAC Motorwelt, Oktober 2009) dies jetzt noch publiziert ist auch für Ihn eine gute Frage.


    Grüässli bronco

  8. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von bronco Beitrag anzeigen
    Ciao zämme

    Habe mir vor kurzem eine f 800 GS zugelegt und muss sagen es macht einfach spass.


    Genauso ist es und wenn auch andere über das Motorrad herziehen.
    Die 800 GS ist und bleibt ein gutes Motorrad !
    Habe zwei 12 er GS gehabt und keine macht soviel Spass wie diese

  9. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #9
    Ist schon eindrucksvoll wie lange es dauert bis eine Rückrufaktion sich rumspricht.

    Mich hat mein Händler "schon" im Sommer hingewiesen.....schriftlich kam aber nix.

    Die Produkthaftung in USA scheint die Hersteller anzuhalten schneller zu reagieren.
    http://nhthqnwws112.odi.nhtsa.dot.go...9V088-1013.pdf

    Irgendwo im Forum stand sogar das es bereits im Jahreswechsel 2008-2009 Vorfälle gab.

    Servus Tom

  10. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard Anscheinend nicht alle F650er betroffen

    #10
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Das war dann wohl eine Fehlaussage der NL. Meine F650GS aus der Fahrschule wurde zurückgerufen; Ebenso wie meine beiden 800er ...
    Hi, war heute in der NL, bei der mein Kälbchen auch neulich zum Tankgeber- und Rostteilewechseln und zur Schnabelverlängerung war. Meine F650 GS Twin aus 2007 ist im Gegensatz zu Deinen nicht betroffen, obwohl Sie aus dem von Joeli für die F800 GS genannten Zeitraum stammt. Sind denn die Steckachsen am Vorderrad der F650 und der F800 GS überhaupt identisch?

    Beruhigte Grüße,
    freshman


 

Ähnliche Themen

  1. Rückruf ??
    Von Hans BHV im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 14:53
  2. Rückruf von BMW
    Von QGrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:05
  3. Und wieder ein Rückruf, F800GS
    Von Rheingau(n)er GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 16:44
  4. Neuer Rückruf, F800GS
    Von nypdcollector im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 07:28
  5. Rückruf....
    Von giorgio im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 10:47