Ergebnis 1 bis 4 von 4

Schaltwalze???

Erstellt von Silversurfer73, 15.05.2011, 20:22 Uhr · 3 Antworten · 984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    2

    Standard Schaltwalze???

    #1
    Schaltwalze ????

    Hallo Freunde.


    Folgendes Problem bei meiner F650GS (Twin):


    Beim Hochschalten vom 5ten in den 6ten wird der 6. nicht immer angenommen; die Anzeige im Mäusekino zeigt weder 5. noch 6. Gang--> da steht GAR NICHTS.

    Ich kann Gas geben, die Drehzahl steigt (wie im Leerlauf), aber es fehlt der Schub ( da ja kein Gang drin !!! )


    Es ist völlig unerheblich, ob ich gemächlich dahin fahre oder ob ich mit etwas mehr Druck unterwegs bin; dieses Probelm tritt sowohl als auch auf.


    Beim Schaltvorgang fühlt es sich so an, als ob da Zahn auf Zahn steht ???? Ich kann mir das nicht erklären.

    Kann es vielleicht die Schaltwalze sein??? oder hat es mit Öldruck zu tun???


    Das Problem war erstmalig bei 300Km Laufleistung aufgetreten. Der Freundliche sagte mir, das ich es vielleicht mit der Veränderung des Schalthebels hinbekomme. Also Schalthebel etwas nach unten drehen. Daran liegt es aber nicht, da ich zwischenzeitlich ganz genau und sehr bewußt schalte (ich konzentriere mich jedes mal auf diesen Schaltvorgang --> was mich wiederum schon fast vom fahren ablenkt).


    Mittlerweile konnte ich beobachten, daß wenn ich sehr sehr langsam einkuppel und das Gas sehr sehr langsam aufdrehe, der 6. "reingeht". Ohne beunruhigendes scheppern, schlagen oder knacken. Es ist lediglich ein Ton wahrzunehmen (nicht immer), der dem Fingergelenkgnucksen ähnelt. (Ich hoffe Ihr versteht was ich damit meine )


    Der Hobel hat noch nicht ganz 3000Km auf der Uhr. Er wird nie kalt hochgedreht oder sonst in irgendwie gequält.


    Jetzt die große Frage : WAS KANN DAS SEIN??


    Ich bin für jeden Tip dankbar.

  2. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    123

    Standard

    #2
    Das Phänomen hab ich auch ab und zu beim Runterschalten. Ich lass dann einfach die Kupplung ganz leicht kommen, dann hüpft der "sozusagen vorgewählte" Gang auch rein.
    Hat mich bis jetzt beim Mopped nicht gestört oder beunruhigt. Wenn ich ein bis aufs Tüpfelchen durchsynchronisiertes Sorglosgetriebe brauche, fahr ich mit meinem Auto.

  3. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Silversurfer73 Beitrag anzeigen
    Schaltwalze ????

    ... Mittlerweile konnte ich beobachten, daß wenn ich sehr sehr langsam einkuppel und das Gas sehr sehr langsam aufdrehe, der 6. "reingeht". Ohne beunruhigendes scheppern, schlagen oder knacken. ...

    Ich bin für jeden Tip dankbar.
    Hi Silversurfer,

    ob die Schalttechnik, also das Getriebe des Motorrads, in Ordnung ist, kannst Du mal beim Schalten ohne Kuppeln ausprobieren: Im fünften Gang leicht beschleunigen, dabei sanften Druck 'nach oben' mit dem Fuß unter'm Schalthebel und dann schnell, aber deutlich das Gas kurz wegnehmen und gleich wieder aufdrehen. Dann sollte der 6. Gang sauber und ohne Geschepper drin sein. Wenn's so klappt, solltest Du die Schaltechnik des Fahrers auf Schwachstellen prüfen.

    Getriebetechnisch hab' ich keine Ahnung, aber da Du ja 'für jeden Tip dankbar' bist, schreib' ich trotzdem, was mir dazu einfällt.


    Gruß
    freshman

  4. Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    151

    Idee Schalten

    #4
    Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen: Sehr häufig wird einfach falsch geschaltet. Ich hatte es mir auch falsch angewöhnt und es eigentlich nie gemerkt. Erst beim Lesen von "Die obere Hälfte des Motorrads" habe ich dann den richtigen Weg bewusst gelesen und nun verinnerlicht:

    Raufschalten: VOR Betätigung der Kupplung den Fuss unter den Schalthebel und einen LEICHTEN Druck ausüben, dann auskuppeln, schalten, einkuppeln

    Runterschalten: Das selbe mit Druck von unten.

    My2c


 

Ähnliche Themen

  1. Schaltwalze ölt
    Von renep im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 16:21