Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 194

Scottoiler F 800 GS

Erstellt von Engelhardt, 10.09.2009, 06:04 Uhr · 193 Antworten · 31.687 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Richtig montiert und eingestellt ölt der Scott nur die Kette, und das zuverlässig. Wir hatten ja weiter vorne schon festgestellt dass wir davon (richtig montiert) unterschiedliche Vorstellungen haben
    Ist das richtig - dem Auslass auf die Kettenrollen gerichtet, wenn ich Dich dort richtig verstanden habe?

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, ich weiß nicht ob ich Deine Aussagen noch ernst nehmen kann.

    Ohne Worte
    Jetzt versucht Du mich hier lächerlich zu machen um damit meine Glaubwürdigkeit herab zu setzen.

    Keine gute Idee ...

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Klar ist 200 % weniger als 410 %. Ich wusste nur nicht, dass Dir diese Zahlen bekannt waren bevor ich sie dir gesagt habe, daher konnte ich nicht wissen, dass Du das so gemeint hast.
    Außerdem habe ich Deine Aussage dazu völlig falsch verstanden, ich denke aber da war ich nicht der Einzige.
    Ob du der Einzige warst, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen

    Denn mit den Worten: und da relativiert sich die Sache mit der Viskosität, lässt man eigentlich wenig Spielraum für Interpretationen, finde ich zumindest.

    Wenn Dir die Technik bekannt ist wundert es mich, dass Du trotzdem laut eigener Aussage keine Ahnung hast was der Öler an einer Kette schmieren soll. Aber ich denke, dass habe ich auch falsch verstanden.
    Ich habe keine genaue Kenntnis davon, was an einer O-Ring oder X-Ring
    Kette zu schmieren ist - macht aber niGs - dafür gibt es ja Experten.

    Was an einer Industriekette - z.B. bei 1" Teilung zu schmieren ist, dass ist mir
    sehr wohl bekannt.

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen


    Es gibt beim Scottoiler keine Einstellung maximal gedrosselt. Die Einstellung ändert sich ständig mit der Umgebungstemperatur. Sicher war ich nie in der Nähe Deines Motorrades. Ich war aber auch bei der unbefleckten Empfängnis Marias nicht dabei und hege auch daran meine Zweifel.

    Der Scottoiler hat ein maximales Volumen von 50 ml. Wenn Du nach einer Tour einen Verbrauch siehst, ich weiß nicht wie lange Deine Touren so sind, dann kann ich mir trotzdem nicht vorstellen wie man mit 5 Füllungen 36 000 km fahren soll. Das sind mit 50 ml 7200 km. Das bedeutet 144 km pro ml, wenn Du also eine Tour über 576 km machst hast Du 4 ml Öl verbraucht. Wenn Du das siehst solltest Du zum Eichamt gehen.

    Ich sehe nach einer 500 km Tour keinen Unterschied am Ölstand und komme mit 250 ml "nur" um die 30 000 km weit.
    Wenn der Scottoiler auf Maximal gedrosselt, dann steht er auf maximal gedrosselt.

    Selbstverständlich gibt es diese Einstellung.


    Dass die Abgabe der Tropfen mit der Umgebungstemperatur schwankt ist klar.

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen

    Sicher sind meine Angaben zu Deinem Motorrad nur Theorie, denn ich habe Dein Motorrad nie gesehen, nur habe ich über 20 Jahre Erfahrung mit Kettenölern. Ich bin über 300 000 km mit Kettenölern gefahren, habe Steuerungen für Öler entwickelt und bin Chef der Firma CLS, die mit die sparsamsten Öler herstellt. Ich bin sicher nicht neutral erzähle aber nichts, was nicht stimmt.

    ...
    Ach Du bist Chef - dann hast Du ja immer recht.

    Du hast doch bestimmt den Spruch in Deinem Büro hängen:

    Paragraph 1: Der Chef hat immer Recht
    Paragraph 2: Sollte der Chef mal nicht Recht haben, dann tritt automatisch Paragraph 1 in Kraft.


    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen

    Das kommentiere ich mal nicht.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko
    Das wäre mir am Liebsten bei all` Deinen Posts gewesen.

    So und jetzt noch mal zur Technik: Du unterwirfst Dein System den Viskositäts-
    schwankungen des Öls und versuchst durch Kalibrierung und Temperatur Messung diese Eigenschaft weitestgehend zu eliminieren.
    Letztlich ist es aber ein Drosselsystem.
    Wie wäre es, wenn Du eine Kolbenpumpe mit festen Dosiermengen nimmst
    um damit das Öl ab eine gewissen Geschwindigkeit impulsartig auf die Kette zu fördern.

    DAS wäre eine genaue Schmierung.

    Ab einer gewissen Geschwindigkeit garantiert die Kolbenpumpe eine Dosierung
    des Öles über die ganze Länge der Kette.

    Dazu noch eine Zwischenschmiertaste am Lenker fertig.


    NochWatt: Die unbefleckte Empfängnis ist in Kirchenkreisen ebenfalls umstritten.
    Es soll die Einzigartigkeit Jesus Christus darstellen - deshalb die Wortwahl unbefleckte Empfängnis.
    Das dass nicht funktioniert weiß auch die Kirche und jeder der aufgeklärt ist.

    Blasphemie als Verkaufsargument - tolle Wurst.

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #93
    So, jetzt haben die heutzutage anscheinend als sachlich angesehenen Argumente den eigentlich informativen Thread vollends verleidet. Da streite ich mich lieber althergebracht mit Hartmut, danke.

    Scheissstänkerforum mittlerweile, echt.

  4. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    So, jetzt haben die heutzutage anscheinend als sachlich angesehenen Argumente den eigentlich informativen Thread vollends verleidet. Da streite ich mich lieber althergebracht mit Hartmut, danke.

    Scheissstänkerforum mittlerweile, echt.
    Achja Peter - DIR danke ich besonders für DEINE Erfahrungen mit dem
    Scottoiler an der F800GS.

    Ich habe nur meine Erfahrungen gepostet - stänkern haben andere angefangen.

    DU auch ....

    Wenn ich angepixxt werde - dann darf ich mich doch wehren - oder?

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #95
    Nein. Weil persönliche Differenzen privat ausgetragen werden. Schluss und Ende.

  6. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    709

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Warum hältst du dich nicht rinfach raus wenn's dich nicht interessiert? Warum liest du einen Ölerfred? Kümmer dich lieber um Deinen undichten Kardan.
    Weil ich noch eine 600er Bandit, mit montiertem Scottoiler habe und hier Interesse halber mitgelesen habe, wenn's recht ist.
    Wenn das hier Dein Exklusivthread ist, dann entschuldige ich mich vielmals!
    Ich habe zu meinen Erfahrungen mit dem Scottoiler nichts gepostet weil dazu schon alles gesagt wurde...
    Ich bin dann mal weg - ist mir zu unfreundlich hier...

  7. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #97
    Jetzt versucht Du mich hier lächerlich zu machen um damit meine Glaubwürdigkeit herab zu setzen.
    Das machst Du schon selbst.

    So und jetzt noch mal zur Technik: Du unterwirfst Dein System den Viskositätsschwankungen des Öls und versuchst durch Kalibrierung und Temperatur Messung diese Eigenschaft weitestgehend zu eliminieren.
    Letztlich ist es aber ein Drosselsystem.
    Wie wäre es, wenn Du eine Kolbenpumpe mit festen Dosiermengen nimmst
    um damit das Öl ab eine gewissen Geschwindigkeit impulsartig auf die Kette zu fördern.

    DAS wäre eine genaue Schmierung.

    Ab einer gewissen Geschwindigkeit garantiert die Kolbenpumpe eine Dosierung des Öles über die ganze Länge der Kette.

    Dazu noch eine Zwischenschmiertaste am Lenker fertig.

    Erst mal ist die Steuerung eines Ventils über einen Prozessor, der die Öffnungsdauer eines Intervalls nach der Ölviskosität einstellt, extrem genau. Die Kette wird absolut gleichmäßig mit Öl versorgt. Dadurch, dass der Tropfen bei einem Ventil sehr langsam aus der Düse kommt, wird der Tropfen als Faden abgezogen und über sehr viele Kettenumdrehungen verteilt. Bei einer Pumpe wird der Tropfen deutlich schneller herausgedrückt und dann kann es sein, das theoretisch einige Kettenglieder von diesem Tropfen nichts abbekommen. In der Praxis spielt aber auch das keine große Rolle, wenn die Pumpe ordentlich abgestimmt ist.
    Was Du unter Drosselsystem verstehst weiß ich nicht.

    Pumpen haben keine exakte Dosiermenge, denn Pumpen arbeiten bei weitem nicht unabhängig von der Temperatur. Je nach Aufbau der Pumpe sind da locker mal 30% Unterschied zwischen 10°C und 30°C drin, das ist fast ein drittel.
    Da wir die Temperatursteuerung bei Kettenölern patentiert haben kann auch kein anderer Hersteller darauf zugreifen und eine so genaue Steuerung anbieten, wie wir das tun.

    Eine Fernbedienung ist bei vielen Ölern eh schon möglich.

    Ich habe keine genaue Kenntnis davon, was an einer O-Ring oder X-Ring Kette zu schmieren ist - macht aber niGs - dafür gibt es ja Experten.
    Wenn Du keine Ahnung hast, warum redest Du dann darüber als wüsstest Du es?

    Ich denke mal, dass ich mich durchaus als Experten einstufen darf, was die Funktion von Motorradketten und Schmiersystemen betrifft.

    Ach Du bist Chef - dann hast Du ja immer recht.

    Du hast doch bestimmt den Spruch in Deinem Büro hängen:

    Paragraph 1: Der Chef hat immer Recht
    Paragraph 2: Sollte der Chef mal nicht Recht haben, dann tritt automatisch Paragraph 1 in Kraft.
    Ich denke Du vergreifst Dich im Ton. Ich war bisher bemüht sehr sachlich zu bleiben, dass solltest Du auch sein oder nichts mehr schreiben.

    Weißt Du überhaupt was Blasphemie ist? Und ein Verkaufsargument hatte ich mit der Aussage über die unbefleckte Empfängnis nicht getroffen. Eher die Aussage gemacht, dass ich nicht alles glaube, was man mir erzählt.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #98
    .. ist schon klar, dass der heiko seinen "cls" vehement verteidigen muss..

    ich zähle nun einfach mal die punkte auf, die mich 3mal bereits zum scotty greifen liessen (2 *tiger 950/1050, 1* transalp).

    preis scotty 79€ http://www.louis.de/_20c2afe96c18432...artnr=10003248

    preis cls 219 € http://www.louis.de/_20c2afe96c18432...artnr=10004380

    macht bei mir ne diff von 140€

    es mag ja nun sein, dass manche anwender es "komfortabel" finden, vorm am cockpit ein poti oder display zu haben mit dem ich die tröpfchen menge einstellen kann, sowie eine temperatur steuerung, die exact weiss wie zähflüssig gerade mein öl oben auf dem timmelsjoch ist

    .. gut ich bin da so ignorant und erkenne einfach mal selber ob es regnet oder ob es draussen kalt ist. Sollte das der Fall sein, wird der scotty einfach mal 2 Rasten aufgedreht (nach der fahrt wieder runter) , das dauert 3 sec

    ich bin weiterhin so ignorant und erkenne ebenfalls selber, ob der scotty zuviel öl auf die kette dröppelt und stelle dann kurz zurück, eventuelles überschüssiges öl wird 1 mal die woche mit dem lappen abgerieben (dauert 1 min)

    weiterhin ist mir völlig wurst, ob die scotty öler flasche nun nach 1 oder 3 jahren leer ist - für 140€ kann ich 12 *500 ml flaschen kaufen http://www.polo-motorrad.de/de/scottoil-500-ml.html oder alternativ 1L bio Kettensägenöl für 7 € rein

    mfg

  9. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #99
    Es geht Dir also um den Preis, die Funktion ist Dir nicht so wichtig. Das ist ok.

    Beim Scottoiler kann man natürlich etwas verstellen. Nur weißt Du nie wie weit Du etwas verstellt hast. Du kannst weniger und mehr einstellen, aber das ist völlig undefiniert. Du müsstest um genau zu dosieren den zeitabstand zwischen den Tropfen messen und danach einstellen. Das ist aber sehr umständlich und wird deshalb nicht gemacht. Zumal sich der eingestellte Wert ja mit der Temperatur gravierend ändert. Ich unterstelle Dir mal, dass Du nicht alle 2°C Temperaturunterschied nachregelst.

    Wenn Du den Scottoiler nachregelst, dann hat er ja schon zu wenig Öl, Kette ist zu trocken, oder zu viel Öl, Felge ist eingenebelt, abgegeben. Du hinkst also den Ereignissen immer hinterher.

    Wenn Dir das die Sache wert ist, ist das legitim und ich kann das akzeptieren.

    Schau Dir mal das Bild von der 800 GS nach einer Woche Korsika Offroad an, da ist zwischen drin nicht sauber gemacht worden:

    http://www.cls200.de/front_content.php?idcat=316

    Der Text ist übrigens nicht von mir geschrieben, sondern von einem meiner Händler.

    Wenn Du Bioöl in den Kettenöler schüttest kannst Du einen neuen Kettensatz und einen neuen Öler bestellen. Bioöle sind meist auf Rapsölbasis. Die zersetzen sich im Laufe der Zeit, daher auch Bio. Dabei verhazt das Öl und macht die Leitungen und das Ventil dicht. Außerdem greift das Öl eventuell die Dichtringe in der Kette an.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  10. LieberOnkel Gast

    Standard

    Seit wann gibt es denn den CLS bei Tante Luise?


 
Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scottoiler E
    Von Brathahn im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 07:31
  2. Scottoiler + Hinterradabdeckung
    Von crosser1970 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 16:45
  3. scottoiler
    Von hauptständer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 05:36
  4. Scottoiler F650 GS
    Von CBR im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 13:36
  5. Scottoiler,
    Von xx-large im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 13:46