Seite 16 von 20 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 194

Scottoiler F 800 GS

Erstellt von Engelhardt, 10.09.2009, 06:04 Uhr · 193 Antworten · 31.686 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen

    ... irgendwo werden die überflüssigen Tropfen landen - so viel ist SICHER
    Und 9 monate später bist du unterhaltspflichtig

  2. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    E Auch das Stückchen Leitung am Ende ist auch weit genug - wobei ich es nicht montiert habe.
    Das könnte sich um das "Reduzierstück" handeln, welches Hartmut angesprochen hat.
    nein, im Endstück sitzt (vielleicht heute nicht mehr, ist schon ne Weile her dass ich dne letzten montiert hab) ein kleiner weißer Plastikstopfen, den kann/sollte man weglassen.

  3. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    @ inda
    Ich habe den Schlauch schräg abgeschnitten (Querschnittsvergrößerung = Fläche vergrössern) und das Schlauchende an das Kettenblatt angelegt.
    Ich vermute, dass das "Reduzierstück" ein leer laufen der Leitung verhindern soll. Funktioniert aber auch ohne.
    machste davon bitte mal ein Foto?
    Vielleicht können andere hier auch mal ein schnelles Foto schießen und einstellen.? Geht mir im speziellen um die Ausrichtung der Auslassdüse.

    In der Scottoiler online Montageanleitung heisst es:
    "Richten sie die Düse zwischen 3 und 4 Uhr Position auf die Aussenseite des hinteren Kettenrades aus die abgeschnittene Seite nach Aussen zeigend.Vermeiden sie die Nähe zu den Zähnen des Ritzels."

    Mir ist nicht ganz klar, warum die abgeschnittene Seite nach Aussen zeigen soll, also vom Kettenblatt weg.. dann würde der Tropfen sich ja gar nicht so schön übers Kettenblatt verteilen können..

    Da ist das bei CLS schon irgendwie besser erklärt!

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    Zitat Zitat von maddax Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht ganz klar, warum die abgeschnittene Seite nach Aussen zeigen soll, also vom Kettenblatt weg.. dann würde der Tropfen sich ja gar nicht so schön übers Kettenblatt verteilen können..
    stimmt in anleitung steht das so drin ( evtl dass es beim rückschieben nicht verdreckt? ) ich habe den abgeschrägten teil des endes ans kettenblatt gemacht (war mir logischer) - geht einwandfrei

  5. Baumbart Gast

    Standard

    Wer noch weniger 'Schleuderverluste' will läßt das Öl, wie ich weiter oben schon mal schrub, direkt auf die Kette tropfen, und zwar genau da wo sie auf's Kettenblatt läuft.

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    Zitat Zitat von maddax Beitrag anzeigen
    @ inda


    1. machste davon bitte mal ein Foto?


    .....

    Mir ist nicht ganz klar, warum die abgeschnittene Seite nach Aussen zeigen soll, also vom Kettenblatt weg.. dann würde der Tropfen sich ja gar nicht so schön übers Kettenblatt verteilen können..

    2. Da ist das bei CLS schon irgendwie besser erklärt!
    1. Mache ich morgen oder übermorgen - o.K.?

    Es wird wohl um den "Abriss" des Tropfens gehen - aber wie Du liest, ist es
    eigentlich nicht besonders wichtig.

    Jeder macht es auf seine Art und es funktioniert doch.

    Wenn Du einen Oiler hast, kann ich Dir ja bei der Montage mit ein paar
    dummen - äh konstruktiven - Sprüchen behilflich sein .....

    2. Heiko ist eben ein ganz genauer ....

  7. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Gestern habe ich mal einige Feld- und Waldwege abgegrast (im wahrsten Sinne). Heute schau ich mir die Kette an und anschliessend die Düse (Röhrchen was wie eine Injektionsnadel ausschaut) und stelle fest, daß diese ca. 1cm vom Kettenblatt absteht. Die Neujustage gestaltete sich dann wieder etwas fummelig.

    Da das nun wiederholt passierte, war es Grund genug um mal bei der Konkurrenz zu schauen, wie das Endstück dort justiert und fixiert wird. Es ist z.B. ein Stahldraht in dem Endstück eingebaut, welcher plastisch verformt werden kann und somit eine einfache und stabile Justage und Fixierung gewährleistet. Ein kleines, aber wichtiges Detail an entscheidender Stelle. So langsam tendiere ich auch zu Made in Germany.

    Stefan

  8. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    Heute schau ich mir die Kette an und anschliessend die Düse (Röhrchen was wie eine Injektionsnadel ausschaut) und stelle fest, daß diese ca. 1cm vom Kettenblatt absteht.
    auch das ein Gruind den Auslauf über die Kette und nicht an's Blatt zu hängen, da hängt er berührungslos und verändert seine Position eher selten.

  9. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von maddax Beitrag anzeigen
    @ inda




    Mir ist nicht ganz klar, warum die abgeschnittene Seite nach Aussen zeigen soll, also vom Kettenblatt weg.. dann würde der Tropfen sich ja gar nicht so schön übers Kettenblatt verteilen können..

    Da ist das bei CLS schon irgendwie besser erklärt!
    Wäre das abgeschnittene Ende auf der Innenseite und würde dort anliegen, könnte das Schmiermittel nicht antropfen, da im System kein Druck vorhanden ist. Ab und zu mal nach dem Röhrchen schaun, zB. bei jedem Kettenspannen. Ich hatte letzte Woche meine Kette zum 2. mal leicht nachgespannt, nach 16.000 km (Scotti).
    Gruss Thomas

  10. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    Ich wollte nichts mehr sagen, aber ich muss.

    Die Düse muss das Öl am Kettenrad abstreifen. Dazu muss sie eigentlich mit der Schnittfläche an Kettenrad anliegen. Das ist unabhängig vom System immer gleich.

    So wie auf dem entsprechenden Bild ist das ideal:

    http://www.cls200.de/front_content.php?idcat=290

    Der Tropfen drückt an das drehende Kettenrad und wird als Faden mitgezogen. Durch die Fliehkraft wird dieser Ölfaden in den Spalt zwischen die Innenlasche und die Rolle gedrückt. Genau da muss es hin. Durch die Kapilarwirkung des Öls und die Drehbewegung der Rolle zur Hülse verteilt sich das Öl unter der Rolle.

    Hängt man die Düse über die Kette kann sich das Öl ja gar nicht verteilen. Zumindest nicht dahin wo es hin muss.
    Mal abgesehen davon, dass der Öltropfen vom Fahrtwind nach hinten ins rotierende Kettenrad geblasen wird, wo es zerstäubt, wird der träge Tropfen von der extrem schnellen Kette ebenfalls zerstäubt. Nur ein minimaler Teil des Öls gelangt so dort hin wo er hin muss.

    Das ist ein ganz großer Anbaufehler und sollte korrigiert werden.

    Da bei einer hohen Verschmutzung die Düse auch verstopfen kann und der Ölfluss damit versiegt, denke ich, hat man bei Scottoiler die Düse gedreht. Dadurch verteilt sich aber nach meiner Erfahrung das Öl nicht mehr richtig bis auf de andere Seite der Kette. Deshalb gibt es dann den Dualinjektor.

    Allzeit gute fahrt

    Heiko


 
Seite 16 von 20 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scottoiler E
    Von Brathahn im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 07:31
  2. Scottoiler + Hinterradabdeckung
    Von crosser1970 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 16:45
  3. scottoiler
    Von hauptständer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 05:36
  4. Scottoiler F650 GS
    Von CBR im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 13:36
  5. Scottoiler,
    Von xx-large im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 13:46