Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Sturzbügel F 800 GS

Erstellt von Bernd das Brot, 09.07.2012, 09:24 Uhr · 21 Antworten · 9.895 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    11

    Standard Sturzbügel F 800 GS

    #1
    Salü,

    ich bin neu hier und besitze seit letzten Donnerstag eine F 800 GS Bj. 2009.

    Da das Bike ein ziemlicher Spontankauf war, bin ich natürlich ein absolutes Greenhorn in diesem Bereich.

    Im Moment beschäftigen mich 2 Fragen:

    Was könnt Ihr mir für Sturzbügel empfehlen? Habe die von Givi gesehen, die machen keinen so bolligen Eindruck! Habe aber auch irgendwo gelesen dass diese bei einem Sturz die Kunststoffteile nicht schützen?

    Da die Maschine ja keinen Kardan hat, sollte man die Kette öfters pflegen. Wie macht man das sinnvollerweise? Mit Teflonspray oder doch lieber einem Scottoiler

    Danke im Voraus für Eure Info's. Gruß vom schönen blauen Bodensee.

  2. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard Enduro pur !!!

    #2
    Hi Bernd, Du Brötchen,

    überleg' doch einfach, ob Du die Finger von den Zubehörkatalogen läßt. Du hast eine tolle Enduro gekauft, die im Vergleich zu den direkten Kollegen Tiger 800 oder der alten Transalp 650, aber auch zu den entfernten Verwandten wie V-Strom & co. eine einzigartige Verbindung von vergleichsweise geringem Gewicht, offroad-tauglichem Fahrwerk und bärigem Motor bietet.

    Klar kann man damit auch nur auf Asphalt touren, dann zählt Komfort mehr und Gewicht weniger, aber ich an Deiner Stelle wäre, würde ich nicht noch mehr Kram dranschrauben, den man wahrscheinlich gar nicht wirklich braucht. Das kostet, vor allem auch zusätzliches Gewicht, Mehraufwand bei Wartungen usw. usf.

    Ich kenne sehr viele, die haben in vielen Jahren das Bike noch nicht hingeschmießen, oder solche die sich mit Sturzbügeln sicher fühlten, aber bein denen dann gleich beim ersten Sturz doch ein Stein 'durchgeschlagen' hat und einen Schaden verursachte. Leg' doch das Geld für die Bügel als 'Versicherung' auf die Seite.

    Also, wenn Dich Deine zwei Fragen immer noch bewegen, dann hier meine Antworten:
    - keine Sturzbügel dranmachen, max. ein leichter Motorölwannenschutz aus stabilem Alu, falls Du mal über einen Baum mußt o.s.ä.
    - Dr. Wack S1000 Kettenspray weiß, normal alle 1.000 km, bei Regen, Cross oder Rennbetrieb öfter

    Aber mich würden jetzt an Deiner Stelle eher folgende beiden Fragen bewegen:
    1. Wo geht die nächste Urlaubstour mit dem neuen Bike hin?
    2. Wie transportiere ich mein Gepäck?


    Viel Spaß, eine ruhige Hand beim Katalogblättern und sicheres Gespür für's maßvolle Ausrüsten wünscht

    freshman

  3. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    372

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    ...
    Ich kenne sehr viele, die haben in vielen Jahren das Bike noch nicht hingeschmießen, oder solche die sich mit Sturzbügeln sicher fühlten, aber bein denen dann gleich beim ersten Sturz doch ein Stein 'durchgeschlagen' hat und einen Schaden verursachte. Leg' doch das Geld für die Bügel als 'Versicherung' auf die Seite.
    ...
    Viel Spaß, eine ruhige Hand beim Katalogblättern und sicheres Gespür für's maßvolle Ausrüsten wünscht
    Sehe ich genauso. Weniger ist mehr. Aus meiner Sicht macht der große BMW-Alu-Ölwannenschutz und ein stabiler Handschutz Sinn. Wenn sie tatsächlich mal umfällt, kann man sich mit dem gesparten Geld eine Lackierung gönnen.

    T.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #4
    Naja, mir ist meine F800GS am Wochende umgerutscht... An einer T-Kreuzung, bergauf, ich schaue nach Links, linken Fuss auf den Boden, Maschine (dachte ich) leicht links lästig... rechter Fuss auf der Bremse...

    Da war wohl eine leichte Unebenheit (na gut, den Hubbel hätte ich auch sehen können), das Vorderrad stand leider auf der falschen Seite des Hubbels, und die Maschine rutscht ganz langsam und sachte nach rechts weg - und liegt.

    In dem Fall hat der Sturzbügel gar nix gebracht - aber:

    - der Stahlbügel am Handschutz hat wahrscheinlich den Bremshebel vorm Abbruch geschützt.

    - Der Variokoffer hat das ganze Gewicht gehalten, und noch nicht mal ne Schramme

    Die Handbügel sind ihr Geld auf jedenfalls wert. Wenn Du keine Koffer hast, würde ich Dir auch einen Sturzbügel ans Herz legen.

    Ich habe den SW Motech Sturzbügel. Nicht weil ich glaube das mir die Maschine andauern umfällt, oder ich regelmässig aus der Kurve rutsche.

    Ehrlich gesagt:

    a) finde ich das das gut aussieht . Geschmacksache halt. Und meine Zusatzlampen sind an dem geschraubt...
    b) habe ich jedesmal wenn ich in der Öffentlichkeit parke schiss vor meinen schwachsinnigen Mitbürgern und freue mich wenn die Maschine noch steht wenn ich wieder komme....

    Der Crashbar liegt vielleicht bei 4-5kg Gewicht und gut 170 Euro. Die Wahl deiner Ausrüstung, und das abtrainieren überflüssigen Gewichtes bringt wahrscheinlich mehr . Wenn Dir die Maschine mal auf die Verkleidung haut, oder noch ungünstiger, kostet das höchstwahrscheinlich deutlich mehr. Nicht zu unterschätzen ist auch, das wenn du mal unter der Maschine rutscht, du mit Crashbar und Koffern noch eine gewisse Pufferzone haben kannst.... Alles Theorie, bin seit 25 Jahren nicht gerutscht, und damals hatte ich das leider nicht...

    Ob Du dir das antust oder nicht, hängt davon ab, was Du mit der Maschine alles machst und ob Dir das gefällt. Crashbars sind gang klar Geschmacksache.

    Frank

  5. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    11

    Standard Sturzbügel F 800 GS

    #5
    Hallo, ihr habt natürlich alle irgendwie recht. Ich habe die Handschützer und die Koffer an der Maschine. Das Moped war gottseidank vollausgestattet. Der Grund für die gewisse Vorsicht ist natürlich auch meine fehlende Fahrpraxis. Ich habe noch nie eine eigene Maschine besessen und mir ab und an mal auf Leihbasis eine 3-Tages-Tour mit Kumpels gegönnt. Dabei fiel mir dann auf dass ich grundsätzlich mit den Mopeds sehr gut klar gekommen bin. Auf jeden Fall sind mir die Vielfahrer nicht davongefahren und kritische Situationen aufgrund Fahrfehler gab es auch keine.

    Ich hab mir die GS geholt, weil sie kein Heizer-Bike ist und trotzdem sehr easy und angenehm zu fahren ist. Mein bevorzugte Spielwiese sind die Alpenpässe rauf(auch gerne mal flotter) und runter.

    Da das Moped ja nicht glattgebügelt aussieht, würden Sturzbügel sicherlich nicht so störend sein, den wie fmantek beschrieben ist der Teufel halt ein Eichhörnchen.

    Viel Spaß mit Euren Bikes! Wie sieht es denn eigentlich im Raum Markdorf/FN/RV mit Gleichgesinnten aus?

  6. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
    Viel Spaß mit Euren Bikes! Wie sieht es denn eigentlich im Raum Markdorf/FN/RV mit Gleichgesinnten aus?
    Hi Bernd,

    aus der Ecke findest Du da: http://www.800gs.de/index.php einige.

    Da findeste auch nen Link zu Motorschutzbügeln über KS-Parts die da um die 140 öcken vertickert wurden.

    Viel Spaß beim stöbern.

  7. Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    32

    Standard Sturzbügel F 800 GS

    #7
    Ich hab mir auch die SW Motech an meine F800GS geschraubt – für ca. EUR 160,-. Die Kunststoff-Seitenverkleidung (einfach) kostet knapp das Doppelte.
    Die Rechnung sollte also aufgehen – außerdem sieht's gut aus.
    Und was das Gewicht betrifft – ich selbst wiege deutlich unter 100 kg, da machen die Sturzbügel also nicht viel aus.

  8. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #8
    Moin!

    Die von SW-Motech sind nur zu empfehlen, einfach anzubauen und super Passform. Da passt jede Schraube ohne dran zerren und ziehen zu müssen. Zudem sehen sie gut aus und schützen die Seitenverkleidungen.
    Zur Zeit 10% Nachlass bei http://www.ks-parts.de (noch bis 15.07.)
    Einfach anschreiben, die bestellen und schicken. Der Laden ist top und sicher.
    Letzte Woche haben einige aus dem 800GS Forum dort bestellt und bereits ihre Ware erhalten. Preis dürfte knapp unter 140,- liegen

    Lies hier: http://800gs.de/viewtopic.php?t=127&...r=asc&start=40

    Grüße

  9. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    598

    Standard

    #9
    Moin Bernd das Brot,
    Zitat Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
    Was könnt Ihr mir für Sturzbügel empfehlen
    Ich habe den Wunderlich Sturzbügel Adventure, siehe Bild.
    Der ist schön groß, geht tief nach unten (tiefer als der Motor), aber auch hoch zum Kühler, und ist sehr solide mit Motor und Rahmen verschraubt.

    Braucht man das? Wenn Koffer montiert sind, fällt die 800 auf Lenker und Koffer, der Bügel berührt nicht mal den Boden. Selbst wenn die Koffer nicht montiert sind, wird der Bügel das Motorrad wohl "nur" vor Kratzern schützen. Wenn Dir das wichtig ist, ok.
    Einen Schutz von Kühler oder anderem vor schwerwiegenden Schäden, die zu Liegenbleibern führen können (z.B. Kühler undicht), braucht und bekommt man nur im Gelände.
    Zitat Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
    Da die Maschine ja keinen Kardan hat, sollte man die Kette öfters pflegen. Wie macht man das sinnvollerweise? Mit Teflonspray oder doch lieber einem Scottoiler
    Ich habe einen Öler (Scott). Erfüllt seinen Zweck, macht aber auch dreckig.
    Da die 800GS so frontlastig ist, steht sie auf dem Hauptständer mit dem Hinterrad in der Luft. Das HR dreht also frei, was normales Pflegen mit Kettenöl sehr viel einfacher macht als bei Moppeds ohne Hauptständer.
    Probiers vielleicht mal konventionell mit Öl und Lappen und schau, obs nervt. Dann kannst Du immer noch den Öler verbauen.

    Gruß
    Martin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schutzbuegel2.jpg   schutzbuegel.jpg  

  10. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard Stollen oder nicht Stollen, das ist hier die Frage...

    #10
    Zitat Zitat von marss73 Beitrag anzeigen
    ....siehe Bild...
    Martin
    Hallo Martin,

    wasndasfürnreifen

    Sieht nach Stollen 'light' aus. Also zwar Stollen, aber relativ wenig Negativprofil. Ich suche nach besseren Eigenschaften in Sand und Schlamm als der Tourance EXP sie bietet. Dabei hätte ich natürlich trotzdem gern noch vernünftige Haftung, auch bei Nässe, auf Asphalt. Ach so: und vertretbaren Verschleiß...

    Also Dein Reifen sieht danach aus. Welcher ist er und was sind Deine Erfahrungen im Gelände und auf der Strasse damit?


    Danke und naßgewordene Grüße (dafür fast 16 Liter Polen-Super im Tank)
    freshman


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sturzbügel
    Von Flummy112 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 07:50
  2. Sturzbügel
    Von efes im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 11:55
  3. Sturzbügel
    Von tenere-treiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 20:38
  4. Suche F650GS 2Zyl Sturzbügel,hohe Scheibe,Sturzbügel
    Von schockybei im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 15:49
  5. Biete R 1100 GS + R 850 GS Sturzbügel
    Von sandymoto im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 12:16