Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Telegabel F 800 GS

Erstellt von globerocker2, 27.07.2011, 23:06 Uhr · 14 Antworten · 3.333 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    12

    Standard Telegabel F 800 GS

    #1
    Hallo zusammen,

    mal ne Frage an die 800er-Fahrer. Wie stehen bei Euch die Gabelrohre in der oberen Gabelbrücke. Ich habe vor kurzem die Gabel ausgebaut um Neopren-Schützer aufzuziehen. Dann habe ich in der RepROM gelesen, daß die Gabelholme 7,8mm durch die obere Gabelbrücke durchgesteckt werden sollen. Ich bin mir aber sicher, daß meine Holme ab Werk bündig mit der Gabelbrücke abgeschlossen haben (Baujahr 06/2010). So habe ich sie jetzt auch wieder eingebaut.
    Hat da BMW mal was geändert und meine RepROM ist veraltet ?
    Vielleicht können ja mal ein paar User an ihrem Motorrädern nachsehen.

    Schonmal vielen Dank im Voraus.

    Matthias

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #2
    Meine sind auch bündig eingebaut.

  3. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #3
    Meine auch...

  4. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    12

    Standard

    #4
    Vielen Dank schonmal für die schnellen Rückmeldungen. Das ist auch das, was ich so auf diversen Bildern im Netz sehen konnte. Da sieht man den Einbau immer bündig, so daß gerade der Deckel übersteht. Frage mich nur, warum dann in der offiziellen Reparaturanleitung etwas von 7,8mm Überstand steht. Vor allem das Maß alleine schon, nicht 7,5 nicht 8, nein 7,8mm. Wer das beim Einbau auch so genau messen kann.

    Vielleicht frage ich irgendwann mal beim Händler nach, aber da weiß ich jetzt schon, daß es nur Achselzucken geben wird

    Matthias

  5. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #5
    Meine sind auch fast eben (nur der Deckel steht über) eingebaut. Hab auch mal gerade in meine sehr aktuelle RepROM geschaut, auch das steht 7,8mm.
    Sehr merkwürdig...

  6. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    146

    Standard

    #6
    Wir haben vor ein paar Tagen erst das Gabelöl nach 25.000 km hier in Australien gewechselt. Die Gabeln haben wir auch wieder bündig eingebaut.
    Ich muss allerdings gestehen, dass mit das mit den 7,8 mm in der Rep-CD noch gar nicht aufgefallen ist
    Wir sind aber dieses Mal von mehreren Vorgaben abgewichen und haben etwas mehr Öl eingefüllt, um die Federung bei vollem Zusatztank zu verbessern. Die ersten Kilometer haben sich prima angefühlt - jetzt funktioniert die Gabel für unsere Bedürfnisse perfekt

  7. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    #7
    Moin,
    Meine war bei Abholung Bündig.
    Ich fahre sie jedoch 10mm+Deckel durchgeschoben.
    Mein Schrauber hat sie mir durchgeschoben, damit ich etwas näher an den Boden komme. :-)
    Habe kurze Beine. :-)
    Er sagte das ist das Maximum was geht ohne das sich was am Fahrverhalten ändert.
    Merke keinen Unterschied was das Fahrverhalten angeht.
    Hauptsache beide sind gleichmäßig durchgesteckt.
    Gruß
    Thorsten

  8. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    12

    Standard

    #8
    Nur mal der Vollständigkeit halber und weil ich es ziemlich interessant finde. Ich habe mich heute mal kurz dran gemacht und die Holme entsprechend der Rep-Anleitung auf 7,8mm durchgeschoben. Habe ganz schön gestaunt, genau an dieser Position haben die Gabelholme eine eingefräßte Markierung, damit man nicht umständlich mit dem Meßschieber hantieren muß.
    Ich glaube, ich frage mal bei BMW an. Entweder hat sich irgendetwas geändert, daß das ursprüngliche Maß nicht mehr genutzt wird, dann sollte aber auch die Rep-ROM geändert werden. Oder aber, es gibt ein paar Schnarchnasen in der Produktion

    Vom Fahrverhalten tut sich da wohl fast nichts. Der Theorie nach müßte die GS einen Tick handlicher werden, da sich der Nachlauf geringfügig ändert. Ich hätte mir heute etwas mehr Präzision auf der angepeilten Linie eingebildet. Kann aber auch sein, daß ich nur etwas mehr Spaß am Fahren hatte. War wegen einer Dienstreise für 2 Wochen auf Motorrad-Entzug

  9. Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    10

    Standard Gabel durchstecken

    #9
    Hallo zusammen,
    nun zu diesem Thema kann ich wahrscheinlich einiges beitragen.
    Da ich etwas zu kurze Beinchen für die GS 800 habe, hab zwischenzeitlich
    div. Möglichkeiten probiert. Gabel durchstecken ist nach meiner Meinung gar kein Problem. In der Tat ist die Markierung auf den Rohren eingefräst.
    Es ist so ziemlich egal ob diese Gabeln minimal durchgesteckt sind.
    Probiert doch einfach jeweils aus was besser zu euch passt.
    Nicht unnötig kompliziert angehen, bei Normalgewicht und üblicher Fahrweise total unbedenklich.
    Aber wenn ändern, dann bitte sorgfältig und gleichmäßig.
    Viel Spass.

    Grüße aus der Eifel

  10. Gab
    Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    #10
    Hat jemand die Drehmomente für die Schrauben? Will meine auch etwas tieferlegen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Teile für Dakar BJ2000 Telegabel, Wilbers Federbein, Hinterrad, Vorderrad 19" (GS)
    Von trialrider im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 17:45
  2. Hydrauliköl in Telegabel?
    Von klempus im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 17:10
  3. Suche 1150 GS Telegabel komplett (oder Standrohre)
    Von TitoX im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 14:40
  4. Steinschläge Telegabel
    Von Czeszek im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 23:27