Ergebnis 1 bis 4 von 4

Tieferlegung der F650GS über die Gabel

Erstellt von bahnweg, 07.05.2013, 19:46 Uhr · 3 Antworten · 637 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Frage Tieferlegung der F650GS über die Gabel

    #1
    Hallo Kälbchenfahrer,

    wer von euch hat die Kleine mit dieser Vorgehensweise "durchstecken der Tauchrohre" tiefergelegt und kann mir
    eine Rückmeldung dazu geben?

    - Fahrverhalten
    - Bremsverhalten
    - Schräglagentauglichkeit usw.

    Ist das überhaupt praktikabel?

    Bis dann
    Markus

  2. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.234

    Standard

    #2
    Hey Markus,

    ich habe zwar keine Erfahrung mit der "Gabeltieferlegung", würde dies aber auch nicht machen - die Meinungen sind da zweigeteilt.
    ich würde entweder zu den "Mogel-Daytona-Stiefel", eine gescheite tiefere und schmalere Sitzbank (TT, Wunderlich, Jungbluth -keine Mail schreiben sondern Herrn Jungbluth anrufen!- usw.) oder zu einen Feder-Tieferlegungssatz greifen.

    Haben die 700er mit dem Touratech-Tieferlegungssatz runter gebracht und Heidi ist super happy damit.
    Mit den progressiven Federn und dem gebliebenen ESA-Federbein hinten ist es kein Vergleich zur Werkstieferlegung (hatte sie vorher bei ihren verschiedenen F650GS Twin).
    Der Hauptständer ist sogar ran geblieben und setzt auch nicht auf ... alles bestens inkl. ABE.

    Unser Tipp: Besser einmal "alles richtig gemacht", als den Fahrspaß zu riskieren.

    Viele Grüße Martin

  3. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Bajaman Beitrag anzeigen
    Hey Markus,

    ich habe zwar keine Erfahrung mit der "Gabeltieferlegung", würde dies aber auch nicht machen - die Meinungen sind da zweigeteilt.
    ich würde entweder zu den "Mogel-Daytona-Stiel", eine gescheite tiefere und schmalere Sitzbank (TT, Wunderlich, Jungbluth -keine Mail schreiben sondern Herrn Jungbluth anrufen!- usw.) oder zu einen Feder-Tieferlegungssatz greifen.

    Haben die 700er mit dem Touratech-Tieferlegungssatz runter gebracht und Heidi ist super happy damit.
    Mit den progressiven Federn und dem gebliebenen ESA-Federbein hinten ist es kein Vergleich zur Werkstieferlegung (hatte sie vorher bei ihren verschiedenen F650GS Twin).
    Der Hauptständer ist sogar ran geblieben und setzt auch nicht auf ... alles bestens inkl. ABE.

    Unser Tipp: Besser einmal "alles richtig gemacht", als den Fahrspaß zu riskieren.

    Viele Grüße Martin
    Hallo Martin,

    das hört sich gut an. Wenn Heide es erlaubt würde Birgit sich gerne auf die 700er setzten und ausprobieren. Das könnten wir dann beim TB treffen machen. Da ich eher der Maurer bin und kein Motorradmechaniker bin ich mal gespannt was sowas kostet.

    Bis dann
    Markus

  4. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.234

    Standard

    #4
    Hey Markus,

    können wir sicher so machen.
    Alternativ, wenn Du nicht so lange warten magst, dann setzt euch auf eine werkseitig tiefe F650GS TWIN -die Höhe st die gleiche wie beim TT-Umbau ... in Xanten bei BMW steht Heidis "alte" ... übrigens zu einem fairen Preis.

    Das die F650GS TWin kein Esa hat, sollte der Einbau von nur Federn so um die 200,- € bis 250,- € liegen.
    Ein geänderte Sitzbank und oder die Daytonas sind ggf. eine Alternative?

    Viele Grüße Martin


 

Ähnliche Themen

  1. F650GS: Drehmomente an Gabel
    Von maxe091 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 20:23
  2. Suche Tieferlegung F650GS (Einzylinder, R13)
    Von DarthMob im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 22:04
  3. F650GS Tieferlegung gegen normalen Dämpfer
    Von DarkQ im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 11:47
  4. Dichtung Gabel F650GS
    Von MaikundClaudi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 08:58