Hallo Gemeinde,

die "kleine" GS meiner Frau hat die 20.000er Marke überschritten, es ist also eine Inspektion fällig. Werkzeug raus und die üblichen Arbeiten (Ölwechsel, Bremsflüssigkeit etc.) erledigt. Gleich noch neue Reifen aufgezogen...alles kein Problem. Wo ich schon mal dabei bin, schaue ich doch nach den Ventilen...

Habt Ihr das schon mal gemacht....OK, es war das erste Mal bei der 800er aber ich brauche tatsächlich über eine Stunde bis ich mich durch das ganze Plastik bis zum Ventildeckel vorgeschraubt habe.- und dann kommts.

Ich bekomme den Ventildeckel nicht ab, der Rahmen ist im Weg. 10min. lang probiert, auf einmal war er dann doch raus. Wer hat den das erfunden?

Die Ventile Gott sei Dank alle im Maß, die Nockenwellen müssen also nicht raus.

Nur noch schnell den Deckel drauf...denkste. Wieder 10 min. Gepfriemle. Wenn ich den Inschenör erwische, hack ich ihm den ....ab. ;-)

Und dann kommt der Hammer, den Luftfilterkasten wieder montieren, dazu müssen unter dem Kasten 2 ca. 10mm dicke Schläuche angestopselt werden. Runter waren die beim Zerlegen gleich, aber zum Aufstecken könnt Ihr euch schon mal die Finger brechen lassen...so ein Schxxxxx.

Und dann das ganze Plastik wieder hinschrauben. Alles in allem dauert also die Aktion also gute 2 Stunden, und ich musste nichtmal die Ventile einstellen, habe ja nur gemessen. Geht vielleicht beim Nächstenmal schneller, aber allen Respekt den Mechanixeln von BMW, die das in Rekordzeit hinbekommen.

Wer also nicht wild aufs Schrauben ist....vergesst die Arbeit ;-(

Da lobe ich mir doch meinen Boxer, an den ........... ist die Arbeit viiiiiel entspannter.

Nix für ungut, jetzt hab ich mir zumindest den Frust von der Seele geschrieben....und wünsche allen ebensoviel Spaß die das noch vor sich haben.

Gruß Rudi