Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

16er Ritzel illegal???

Erstellt von Ninjaman, 21.05.2013, 09:14 Uhr · 153 Antworten · 26.915 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    Bei einem Unfall (was nun das Thema Versicherung angeht) sieht es so aus, dass auch hier erst mal fest gestellt werden muss, dass du (bzw. in deinem Fall deine Frau) eigentlich ein "falsches" Ritzel drauf hast. Auch hier ist die Wahrscheinlichkeit bisher sehr gering, dass darauf geachtet wird.
    Vor allem muss, damit man wirklich Ärger mit der Versicherung bekommt, erst einmal festgestellt werden, dass die Umbaumaßnahme ursächlich für den Unfall war. Und selbst dann kann die Versicherung nicht - wie früher oft behauptet wurde - einfach nicht zahlen, sondern allerhöchstens anschließend den Versicherten in Regress nehmen, und auch das nur in sehr begrenztem Umfang. Wenn du mich fragst, ist das Risiko, das von einer moderat geänderten Sekundärübersetzung ausgeht, sehr übersichtlich.

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.111

    Standard

    #12
    Ja ..


    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bist du schon eine original-übersetzte 650er/700er gefahren?
    Bei mir stehen ja meine 800er und die 650er meiner Freundin teilweise im selben Stall, da hatte ich den direkten Vergleich.
    Vor allem im ersten Gang ist die Kleine so lange übersetzt, dass man selbst als geübter Fahrer aufpassen muss, sie beim langsamen Wegfahren nicht abzuwürgen.
    Bei meiner Freundin als Fahranfängerin klappte es dann mit dem 16er Ritzel auch wesentlich besser.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bist du schon eine original-übersetzte 650er/700er gefahren?
    .
    Die Frage stellt sich bei NoLimit eher nicht.
    Aber auch sonst, ich habe die meiner Frau nicht abgewürgt und das die nicht geht, würde ich mal auch nicht behaupten. Wenn Du natürlich an jeder Ampel nen Wheelie hinlegen willst?

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Wenn Du natürlich an jeder Ampel nen Wheelie hinlegen willst?
    Geht weniger um das flotte Beschleunigen sondern um das langsame Anfahren

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Geht weniger um das flotte Beschleunigen sondern um das langsame Anfahren
    Also F-Treibers Motorrad-Karriere der vergangenen 4, bzw. 3 Jahre, sieht wie folgt aus.

    MP3 400 LT, Fahrschule ER6N (34 PS), Suzuki GS450L (27PS), BMW F650CS (34 + 50PS) und nun seit November noch ne F700GS. Sie hat die F700GS nicht häufiger abgewürgt als die anderen, eher gar nicht

    Langsam anfahren ist nur ne Frage der Übung.

  6. Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    416

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen

    Langsam anfahren ist nur ne Frage der Übung.
    Kann ich nur unterschreiben. Ih kann mit der original Übersetzung problemlos anfahren und extrem langsam fahren. Muss man halt üben. Und die F700 hat ja eig doch kraft untenraus.

  7. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #17
    Ja, es ist illegal die Übersetzung zu ändern. Jedoch bin ich mit dem Umstieg von der Kawasaki er6-f auf die 700er etwas stutzig geworden. Im ersten Gang "rollt" die Kawa mit Standgas ca 12km/h, die 700er ist bei Standgas etwas über 20km/h gerollt. Ich bin also ein typischer "Abwürger" gewesen. In engen Kehren im ersten Gang zu fahren fand ich auch nicht so prickelnd und habe mir daher das 16er Ritzel draufgemacht. Seitdem ist die Maschine spritziger und in engen Kehren kann man entspannt im zweiten Gang fahren und abgewürgt habe ich da auch nichts mehr...

  8. Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    445

    Standard

    #18
    @Wasty
    Hast Du keinerlei Bedenken das Du eine neue Maschine ohne ABE fährst? Was ist wenn Du wirklich mal einen Unfall hast und es da um viel Geld geht, z.B. mit einer Querschnittslähmung ( ist zwar sehr extrem gedacht aber wohl doch möglich), glaubst Du wirklich das bei Beträgen für die Versicherung die in teilweise 6-stellige Summen gehen die nicht Deine Maschine total zerlegen um irgend etwas zu finden? Genau aus diesem Grunde wollte ich eben eine legale Eintragung haben und habe mir hier im Forum diesbezüglich Hilfe erhofft. Aber einen legalen Weg, es sei denn mit teurem Einzelgutachten gibt es wohl hierfür nicht.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #19
    Sorry Leute, aber ich verstehe Euch echt nicht.

    Ich bin die meiste Zeit meines Motorradfahrens mit Leih- und Mietmaschinen unterwegs gewesen. Da war fast alles dabei und ich konnte mir nicht aussuchen wie das übersetzt ist. Man würgt das Ding ein, zwei, drei oder auch vier Mal ab und dann hat man es raus. Im Zweifel hilft etwas mehr Gas und Kupplung am Schleifpunkt bis sie rollt. Und wenn nicht such man sich am Wochenende nen Supermarktparkplatz oder so etwas und übt mal ne halbe Stunde.

    @Wasty
    Kehren fahre ich immer im niedrigeren Gang. Die Sicherheitsreserve durch bloßes Gaswegnehmen bzw. den Einsatz der Fußbremse die Maschine zu korregieren ist nicht zu verachten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ninjaman Beitrag anzeigen
    ... Genau aus diesem Grunde wollte ich eben eine legale Eintragung haben und habe mir hier im Forum diesbezüglich Hilfe erhofft. Aber einen legalen Weg, es sei denn mit teurem Einzelgutachten gibt es wohl hierfür nicht.
    Ohne Gutachten wird es wohl nicht gehen. Es sei denn, Du schaffst es BMW davon zu überzeugen, das die sich dahinter klemmen und den Hobel auch mit 16er Übersetzung durch die Typ-Abnahme jagen. Aber das dürfte dauern.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.111

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Ninjaman Beitrag anzeigen
    @Wasty
    Hast Du keinerlei Bedenken das Du eine neue Maschine ohne ABE fährst? Was ist wenn Du wirklich mal einen Unfall hast und es da um viel Geld geht, z.B. mit einer Querschnittslähmung ( ist zwar sehr extrem gedacht aber wohl doch möglich), glaubst Du wirklich das bei Beträgen für die Versicherung die in teilweise 6-stellige Summen gehen die nicht Deine Maschine total zerlegen um irgend etwas zu finden? Genau aus diesem Grunde wollte ich eben eine legale Eintragung haben und habe mir hier im Forum diesbezüglich Hilfe erhofft. Aber einen legalen Weg, es sei denn mit teurem Einzelgutachten gibt es wohl hierfür nicht.

    wenns unbedingt sein muss mit der Eintragung ...fahr zum TÜV Dekra und frag mal vorher einen Onkel ...und wenn Du Glück hast und es nicht ein Paragraphenreiter ist, trägt er das für eine geringe Gebühr ein ....dann zur Zulassungsstelle und in die Papiere damit..
    dann kannst Du bist Ruhig schlafen ....

    (Typisch Deutsch ,was ein Theater)


 
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 01:31
  2. Blitzer illegal? Neues aus den Gerichten...
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 19:53
  3. TomTom Radarwarner illegal?
    Von MacZep im Forum Navigation
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 22:05
  4. Tempomessung in Österreich illegal
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 19:59
  5. TT 16er Ritzel (Getriebeausgang) F650GS/F800GS
    Von MBj im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 13:55