Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Felgenreinigung

Erstellt von GS-Devil, 20.04.2014, 13:19 Uhr · 62 Antworten · 6.855 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Jo, WD 40 greift den Lack an und weiterer Nachteil , durch die Schmierschicht bleibt der Staub und Dreck nach dem Reinigen schön haften.

    WD 40 hat meiner Meinung nach nix am Motorrad zu suchen ,ausser zum Rost lösen.

    @ Nina Glasreiniger und ein Mikrofasertuch ....hört sich an wie Tuntenball ...so wird das nix
    Ja, Felgenreiniger, um das ganze Mopped zu putzen oder WD40, da kann man sich das putzen gleich sparen. Wenn der letzte begriffen hat, das WD40 ein säurehaltiges Öl ist, das natürlich lackierte Oberflächen angreift, ..

    Das einzige wofür sich WD40 zum Putzen eignet ist unbehandeltes Alu.

    Glasrein und Spülmittel eignet sich für fast alles und kostet nen Bruchteil. Dem Glasreiniger ist es nämlch völlig egal, ob er das Fett von Deinen Fingertapsen von der Fensterscheibe lösen muß oder das Kettenfett von der Felge. Chemisch ist das genau das Gleiche.

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Ninjaman Beitrag anzeigen
    Wenn man nach WD40 normal mit Seifenreinigung nachreinigt, tut das mal garnichts am Lack, da hätte meine letzte Maschine ja lange schon keinen Lack mehr drauf haben dürfen.
    Geil, erst verschiebst Du den ph-Wert der Oberfläche in den Bereich einer Säure und danach in den basichen Bereich. Zwei mal chemische Vollbelastung, nicht nur für den Lack sondern auch für die Kunststoffe.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #13
    Es ist schon verwunderlich, dass die Waschanlagenbetreiber noch nicht auf die Geschäftsidee gekommen sind, diese praktische Vollreinigung mit WD40. Okay, die Ölabscheider müßten dann etwas aufwändiger konstruiert werden.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Komisch, das WD40 welches ich benutze greift keinen Lack an. Zumindest nicht den der Speichenräder von 1100 und 1150 GS, trotz 12-stündiger Einwirkzeit und anschließender Nachbehandlung mit Motorradreiniger.

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Es ist schon verwunderlich, dass die Waschanlagenbetreiber noch nicht auf die Geschäftsidee gekommen sind, diese praktische Vollreinigung mit WD40. Okay, die Ölabscheider müßten dann etwas aufwändiger konstruiert werden.

    Die Massen die den Scheiß kaufen und verwenden kannst Du eh nicht mehr bremsen ...für viele ist es DAS Allheilmittel ...

    Finden alle gut ,weils alle gut finden...!!!

  6. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.223

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Ninjaman Beitrag anzeigen
    Wenn man nach WD40 normal mit Seifenreinigung nachreinigt, tut das mal garnichts am Lack, da hätte meine letzte Maschine ja lange schon keinen Lack mehr drauf haben dürfen.
    Hey Markus,
    da haste vollkommen Recht - mache das auch schon seit ewigen Zeiten so ... WD40 passt perfekt zum Felgenreinigen.
    geht alles easy und mühelos ... und der Lack ist auch immer noch dran ;-)))

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Bajaman Beitrag anzeigen
    Hey Markus,
    da haste vollkommen Recht - mache das auch schon seit ewigen Zeiten so ... WD40 passt perfekt zum Felgenreinigen.
    geht alles easy und mühelos ... und der Lack ist auch immer noch dran ;-)))

    Stimmt das geht ..... und die Umwelt ..??? was sagt die dazu ..???

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Stimmt das geht ..... und die Umwelt ..??? was sagt die dazu ..???
    Kein Thema auf einem Autowaschplatz mit Ölabscheider

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Komisch, das WD40 welches ich benutze greift keinen Lack an. Zumindest nicht den der Speichenräder von 1100 und 1150 GS, trotz 12-stündiger Einwirkzeit und anschließender Nachbehandlung mit Motorradreiniger.
    Okay, Du hast säurefesten Lack. Aber um hier mal aufzuräumen, Säure greift den Lack an, das ihr es nicht sehen könnt, hat nur etwas mit der Stärke der Säure zu tun, da es sich hier um organische Säuren handelt.

    Ist ja keine Batteriesäure, wenn ihr die nehmt, habt ihr auch sichtbare Ergebnisse.

    Da WD40 auch Waschbenzin enthält, reinigt es natürlich auch, Aber hauptsächlich ist es ein wasserverdrängendes Kriechöl. Es enthält auch Antioxidationsmittel, was die Wirkung der sauren Anteile z.T. reduziert.

    Zum Putzen seit ihr mit Waschbenzin oder Spiritus/Petroleum besser dran, zum lösen festsitzender Verbindungen mit einem Kriechöl auf Basis von Molybdän-Disulfid (MoS).

    WD40 ist so eine Art Alles-Könner, es hat eine schwache Reinigungswirkung, eine schwache Schmierwirckung, es löst Rost, es funktioniert als Antioxidationsmittel, es kriecht rein und es verdrängt Wasser. Ursprünglich wurde es für den Schutz blanker Metallen in der Raumfahrt entwickelt.

    Auf lackierten Teilen und Plastik hat es eigentlich nichts zu suchen.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Kein Thema auf einem Autowaschplatz mit Ölabscheider
    Jo, 12 Stunden auf dem Autowaschplatz. Oder nen Ölabscheider im Garten.

    Erst Öl draufschmieren und dann wieder abwaschen, sinnvolle Tätigkeit.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Felgenreinigung
    Von Kaspar im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 11:16
  2. 1100GS Felgenreinigung
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 21:19