Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Heutige Diagnose nach 23.500km: Lenkkopflager muß gemacht werden

Erstellt von F-Treiber, 22.05.2014, 19:16 Uhr · 32 Antworten · 5.177 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Fährst du die Maschine überhaupt so lange als dass ein erneuter Wechsel anstehen könnte?
    na klar... eher würde ich meine Scarver hergeben - z.B für ne R1150R oder R1200R...

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Du bist weder die erste noch die letzte bei der es getauscht werden muss.
    mit "wahrscheinlich bin ich die erste" meinte ich auch die F700GS und nicht die F-Reihe allgemein :-)

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Downsizer Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, da hat BMW bei der Modellpflege von der 650 auf die 700 nicht viel (gar nichts?) verbessert, warum eigentlich nicht
    Ja, mir ging es um die Erfahrung bei der F700GS - manchmal hat man ja die Hoffnung, daß sie aus Fehlern der Vorgänger lernen...

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Downsizer Beitrag anzeigen
    Hallo Nolimit,

    aufgrund der Art der Belastung gehören m. E. Kegelrollenlager in den Lenkkopf, dass weiß natürlich auch BMW schon seit 100 Jahren. Ich fürchte jedoch, es werden - aus welchen Kostengründen auch immer - dort trotzdem die ungeeigneten Kugellager verbaut. Kann das jemand bestätigen oder widersprechen? Nina?

    Viele Grüße, gute Fahrt
    Achim
    Und da mir das alles zu technisch ist, kann ich eben niGS dazu sagen. Ich wollte hier eher nur ne Warnung an die anderen F700er Fahrer geben und mal horchen, obs schon wen erwischt hat.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    hat man nicht, lediglich den Rest der ab Neukauf gültigen. Bei BMW raussuchen, weil es eben eine freiwillige Garantieleistung wäre, wenn sie das anders handhaben würden. Warum sollten sie auf das neue Teil dann eine zusätzliche Garantie gewähren?

    Anders ist es natürlich bei Dingen, die NICHT kostenlos im Rahmen der Gewährleistung durchgeführt werden, da greifen dann die gesetzlichen Bestimmungen neu, oder die vom Hersteller freiwillig zugestandenen Garantien. Keine Ahnung, wie BMW das handhabt
    Okay, keine Ahnung wie das BMW handhabt, mir aber erzählen, ich solle Deine Auffassung mal in den Bedingungen von BMW nachlesen. Wer etwas behauptet sollte das beweisen können. Warum sollte ich also Deine Behauptung überprüfen?

    Gewährleistung ist davon unabhängig ob es was kostet oder nicht. Wenn Dir Dein Dealer das Komfortpaket kostenlos dazu gibt, hast Du auch darauf die gesetzliche Gewährleistung.

    Wäre Dein Sicht richtig, würde nämlich die Gewährleistung ab Feststellung des Mangels für das gesamte Mopped gehemmt. Da uns Wernecke das freundlicherweise schriftlich gegeben hat (den Mangel), könnten wir jetzt in aller Ruhe das Mopped noch 2 Jahre wenig nutzen und dann auf Gewährleistung, die dann ca. 15 Monate abgelaufen wäre, alle weiteren Sachen machen können.

    Auf Ersatzteile hast Du die normale Gewährleistung unabhängig davon ob sie im Rahmen einer Gewährleistung kostenlos getauscht wurden.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Viel Erfahrung braucht es dafür nicht, das kann auch ein Laie erkennen.
    Lenker muss sich im gesamten Radius (von Anschlag zu Anschlag) leicht bewegen lassen, ohne Rastung.
    Sollte etwas spürbar sein muss man lediglich überprüfen ob es vom LKL kommt oder nicht evtl. ein Zug oder Kabel dafür verantwortlich ist.
    Ich hab halt nix gespürt, vielleicht bin ich ja ein Grobmotoriker, würde ich jetzt nicht unbedingt ausschließen, das mir das Gefühl dafür abgeht.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #26
    Moped auf den Hauptständer, Vorderrad entlasten und mit 1...2 Fingern den Lenker von Anschlag zu Anschlag drehen.
    Ist nichts zu spüren bleibt das Lager an Ort und Stelle. Never touch a running system, selbst wenn die Arbeit auf Garantie, Gewährleistung oder Kulanz geht.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Moped auf den Hauptständer, Vorderrad entlasten und mit 1...2 Fingern den Lenker von Anschlag zu Anschlag drehen.
    Ist nichts zu spüren bleibt das Lager an Ort und Stelle. Never touch a running system, selbst wenn die Arbeit auf Garantie, Gewährleistung oder Kulanz geht.
    Ich weiß wie das geht, der Meister hat es ja vorgeführt. Gespürt habe ich aber nichts. Aber ich glaube auch nicht, das sich Wernke die Kosten und den Aufwand an die Backe malt, wenn da nichts ist, selbst wenn sie das bei BMW abrechnen können.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #28
    Ich würde die Maschine nehmen und damit zur Dekra oder zum TÜV fahren und die Leute dort bitten einen kurzen Blick drauf zu werfen. So bekommt ihr eine fachkundige Meinung von unabhängiger Stelle.
    Eine kleine Rattermarke muss noch keine Auswirkung auf des Fahrverhalten haben aber spüren kann man sie, normalerweise auch als Laie.
    LKL wechseln ist eine Arbeit bei der behutsam vorgegangen werden muss, sonst ist es binnen kürzester Zeit wieder kaputt.
    Bei besagter Laufleistung ist es nicht grundlegend verkehrt die Teile zu tauschen, wird aber bei den Arbeiten geschlampt habt ihr nicht lange Spaß daran.
    Ich will deinem nichts unterstellen, aber irgendwie riecht mir das zu sehr nach Auftragsbeschaffung. Wenn nur er es spürt ist das schon etwas komisch.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ich würde die Maschine nehmen und damit zur Dekra oder zum TÜV fahren und die Leute dort bitten einen kurzen Blick drauf zu werfen. So bekommt ihr eine fachkundige Meinung von unabhängiger Stelle.
    Eine kleine Rattermarke muss noch keine Auswirkung auf des Fahrverhalten haben aber spüren kann man sie, normalerweise auch als Laie.
    LKL wechseln ist eine Arbeit bei der behutsam vorgegangen werden muss, sonst ist es binnen kürzester Zeit wieder kaputt.
    Bei besagter Laufleistung ist es nicht grundlegend verkehrt die Teile zu tauschen, wird aber bei den Arbeiten geschlampt habt ihr nicht lange Spaß daran.
    Ich will deinem nichts unterstellen, aber irgendwie riecht mir das zu sehr nach Auftragsbeschaffung. Wenn nur er es spürt ist das schon etwas komisch.
    Auftragsbeschaffung? Über nen Garantietausch LKL? Nee, sicher nicht. Das hätter einfacher haben können und versuchen mir nen Satz Pellen aufzuschwatzen oder nen neues Kettenkit. Die wissen ganz genau, dass das Mopped nach Ablauf der Gewährleistung weg ist. Wer fährt schon in Berlin 52km einfache Tour nach Zossen (und das nur langweilige Autobahn) für ne Inspektion?

    Unser Schrauber ist gerade mal 2km entfernt. Die ist nur noch für die Gewährleistung in Zossen. Kaufen würde ich bei Wernecke, insbesondere bei Mütze jederzeit wieder, aber nach Ablauf der Gewährleistung rechnet sich der zeitliche Aufwand nicht mehr.

  10. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    24

    Standard @ Schlonz und C-Treiber

    #30
    Ähem, also:

    Es handelt sich um einen Gewährleistungsfall (keinen Garantiefall) bei einem Verbrauchsgut, daher ist der Verkäufer zwei Jahre lang zur sog. "Nacherfüllung" verpflichtet, also Reparatur oder Ersatzlieferung.
    (Übrigens: Nach 6 Monaten muss eigentlich der Käufer beweisen, dass der Mangel im Keim schon bei Übergabe bestand, aber das ist ja bei Nina glücklicherweise nicht strittig. Tatsächlich ist der Keim dieses Mangels m. E. eine Fehlkonstruktion.)

    Da es sich um gesetzliche Gewährleistung handelt, muss man das nicht bei BMW nachlesen, sondern im Bürgerlichen Gesetzbuch, angefangen mit § 437 BGB "Rechte des Käufers bei Mängeln".

    Nach § 212 BGB "Neubeginn der Verjährung" beginnen die zwei Jahre Gewährleistungsfrist mit der Reparatur erneut, aber natürlich nur für die ausgetauschten Teile. An dieser Stelle wird der Unterschied zur freiwilligen Garantie bedeutsam, denn auf eine Garantie-Reparatur gibt es keine 2 Jahre Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung.

    @F-Treiber:
    Spannend wird es bei Dir, wenn der im Juli bei 30 Tkm Dein LkL wechselt und es ist dann erwartungsgemäß im Mai 2016 bei 60 Tkm wieder hinüber. Dann wird er das nicht nochmal gratis machen wollen - muss er aber! Dann fangt Ihr an, um die o. g. Beweislast-Umkehr zu streiten. Ich tippe mal, diesen Streit wirst Du dann gewinnen, gerade weil diese Schwachstelle bei Dir schon mal gemacht wurde und inzwischen tausende von F 700 GS mit defekten LkL in die Werkstätten mussten.

    Ich selber werde wohl nicht so viel "Glück" haben, weil ich leider nicht so viel fahre wie Du: Wenn auch bei mir das LkL mit 24 Tkm anfängt zu haken ("Mittelrastung"), dann wird meine Kleine wohl schon mehr als 2 Jahre auf dem Buckel haben.

    Viele Grüsse, gute Fahrt
    Achim (der heute mal Lust zum Klugsch... hatte)


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brembeläge hinten verschlissen nach 5.500km
    Von Q-Tip im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 11:01
  2. kupplung nach 18300km verschließen - was muß ich tauschen - siehe bilder
    Von pold9000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 18:21
  3. FRANKREICH - Alkoholtester muß mitgeführt werden
    Von Duese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 18:57
  4. 1150 gs hat 60000km - was ist sinnvoll/ was muss gemacht werden?
    Von Mispel70 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 19:33
  5. Kauf einer 1200 Adventure mit EZ04/2007, wann muss der erste Service gemacht werden?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 18:19