Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Ist die F 700 GS doch nur eine S?

Erstellt von Storm, 10.05.2013, 13:24 Uhr · 54 Antworten · 7.404 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von gstraveler Beitrag anzeigen
    naja so wars nicht gemeint mein Dad meinte wenn sie vor Albanien weg sind gibts Ärger
    bin eher gespannt was die für ne Laufleistung haben
    Naja, ich versteh, das eh nicht.

    Seit wann werden Reifen für die Handelsbezeichnung freigegeben? Die F800GS ab 2008 führt die selbe Typbezeichnung wie die F700GS, nämlich E8GS. Damit sollten alle Reifen die für die F800GS eine Freigabe haben, auch für die F700GS eine Freigabe haben.

    Soweit ich weiß ist bei meiner Frau auch keine Fabrikatsbindung eingetragen, sondern nur, das die Freigaben zu beachten sind.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen

    Seit wann werden Reifen für die Handelsbezeichnung freigegeben? Die F800GS ab 2008 führt die selbe Typbezeichnung wie die F700GS, nämlich E8GS. Damit sollten alle Reifen die für die F800GS eine Freigabe haben, auch für die F700GS eine Freigabe haben.

    Soweit ich weiß ist bei meiner Frau auch keine Fabrikatsbindung eingetragen, sondern nur, das die Freigaben zu beachten sind.
    E8GS EG-Typ-Nr.: 0219 beschreibt eine F800GS, 0352 eine F700GS. Da ist also nichts los mit einfach so Reifenfreigaben übertragen.
    BMW testet nur noch 1, 2, 3 Reifen auf denen die Maschinen ausgeliefert werden, das war es dann. Den Rest überlässt man den Reifenherstellern.
    Irgendwo auch logisch: Im Laufe eines Motorradlebens kommen von unterschiedlichen Reifenherstellern zig Neuentwicklungen auf den Markt.
    Soll BMW die alle testen?
    Dieser Umstand wurde damit umgangen als dass BMW die Floskel "...Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten..." in die Papiere eintragen lässt.
    Aus meiner Sicht genau der richtige Schritt! Somit ist gewährleistet dass die Freigabe zumindest halbwegs zeitnah geschieht, nicht erst wenn der Reifen 1...2 Jahre auf dem Markt ist.

    Ganz ehrlich: Wenn jemand einen Reifen montieren will der nicht freigegeben ist (aus welchem Grund auch immer), dann tut er dies auch.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Seit wann werden Reifen für die Handelsbezeichnung freigegeben? Die F800GS ab 2008 führt die selbe Typbezeichnung wie die F700GS, nämlich E8GS. Damit sollten alle Reifen die für die F800GS eine Freigabe haben, auch für die F700GS eine Freigabe haben.:
    wie sollen denn zwei Motorräder mit unterschiedlicher Leistung und Höchstgeschwindigkeit und noch viel wichtiger unterschiedlichen Reifengrößen (19 zu 21 Zoll) die selben Reifen freigegeben haben????

  4. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.838

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von gstraveler Beitrag anzeigen
    Hab auch vor auf den Heidenau umzusteigen Müsste ja auch auf der Straße guten Grip haben. Bin mal gespannt wie lang die Auslieferungsbereifung hält ^^
    hatte den vorderen BW mit 5000 fertig

  5. Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    416

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    hatte den vorderen BW mit 5000 fertig
    das wär laut planung warscheinlich mitten in Kroatien wenn ich so viel fahr wie zurzeit

  6. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #26
    Servus, ich hatte gestern meine erste Offroad Erfahrung gemacht. Ein bekannter, den ich erst kürzlich nach 10Jahren wieder getroffen habe, fährt zufällig eine 800 mit TKC 80ern.
    Der hat mich gestern mit in den Schwarzwald genommen und wir sind auf kleinen Waldwegen (Schotter und Lehm, aber alles ohne Verbot;-) ) Mit vielen Tipps und einer einigermaßen angepassten Geschwindigkeit ging das sogar mit den BW. Es ist zwar so, daß der Vorderreifen ganz schön lömmelig wirkt, aber hingefallen bin ich nicht und es war nur einmal etwas knapp in einem Matschloch bergab.
    Also mit etwas griffigeren Reifen, würde ich der 700er doch einiges zutrauen.
    Das Video ist etwas gaga, und sagt eher was über die Fähigkeiten des Fahrers aus...
    Mein nächstes Ziel ist ein Offroad Lehrgang. .. Mal schauen wo es sowas gibt für Anfänger wie mich;-)

  7. Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    416

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Servus, ich hatte gestern meine erste Offroad Erfahrung gemacht. Ein bekannter, den ich erst kürzlich nach 10Jahren wieder getroffen habe, fährt zufällig eine 800 mit TKC 80ern.
    Der hat mich gestern mit in den Schwarzwald genommen und wir sind auf kleinen Waldwegen (Schotter und Lehm, aber alles ohne Verbot;-) ) Mit vielen Tipps und einer einigermaßen angepassten Geschwindigkeit ging das sogar mit den BW. Es ist zwar so, daß der Vorderreifen ganz schön lömmelig wirkt, aber hingefallen bin ich nicht und es war nur einmal etwas knapp in einem Matschloch bergab.
    Also mit etwas griffigeren Reifen, würde ich der 700er doch einiges zutrauen.
    Das Video ist etwas gaga, und sagt eher was über die Fähigkeiten des Fahrers aus...
    Mein nächstes Ziel ist ein Offroad Lehrgang. .. Mal schauen wo es sowas gibt für Anfänger wie mich;-)
    Hallo Wasty, da kann ich dir weiterhelfen

    Stehlin Motorradtraining: Stehlin Motorradtraining: Fahrspaß - Aber sicher!

    Die Lehrgänge sind echt toll aufgebaut und man wird toll an das Enduro und Offroadfahren herangeführt Auf dem Gelände ist alles vorhanden. Berge,Sprünge, Kies, enge Kurven, steile Rampen, Sand, sogar Treppen

    Gibt Anfänger und Fortgeschrittenen Kurse, für dich wäre evtl auch ein Komplettwochende ( Beide Kurse an einem WE) interessant wegen der Anreise. Habe dort mit meiner 125er Offroaderfahrungen gesammelt und habe vor beide Kurse mit der 700er zu machen kannst dich ja mal einlesen und die Termine anschauen, haen auch Fotos und Videos auf der SEite

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #28
    Und man lernt dort auch am Berg richtig anzufahren. Damit klappt das dann auch mit der 700 GS und Pseudo-Enduroreifen.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #29
    Geländereifen werden oft überschätzt, 1,5 Luft auf dem normalen Reifen bringt oft mehr als ein spezieller Stollenreifen mit falschem Luftdruck.

  10. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #30
    Zuerst mal Danke für den Link. Genau sowas hab ich gesucht;-)

    Da werde ich mal meine Termine prüfen und gucken wann das geht:-)

    @Macfak:
    Es ist sicher für eine reine Offroad Tour notwendig den Luftdruck zu senken, jedoch wenn man nur einen Teilabschnitt von der Straße weg ist und keinen Kompressor mitführt, stelle ich mir das eher recht aufwendig vor nach jedem mal Offroadfahren auf der Straße extrem langsam bis zur nächsten Tanke fahren um dort wieder die 2,2-2,5bar reinzufullen.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Na das ist doch mal eine Idee....
    Von Schnucki#1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 20:05
  2. Vielleicht doch eine Gebrauchte?
    Von Adventure-Neuling im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 13:14
  3. und jetzt doch noch eine bmw
    Von Arno im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 17:59
  4. Doch eine GS
    Von Peter R12GS im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 12:29
  5. doch eine GS?
    Von MVRGA im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 23:36