Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Kette: Jungs und Mädels, ich habe da mal ne Frage

Erstellt von C-Treiber, 13.06.2013, 02:37 Uhr · 74 Antworten · 7.982 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard Kette: Jungs und Mädels, ich habe da mal ne Frage

    #1
    Bis auf wenige Ausnahmen bin ich Kardan gefahren, habe also nicht wirklich Erfahrung.

    F-Treiber hat rund 4000km auf der Uhr und angeblich ist bei der 1000er die Kette neu gespannt worden. Nun, knapp 3000 später mußten wir wieder dran. Mein Motto ist, "Wer Kette fährt, schraubt selber." Sprich, i.d.F. F-Treiber mußte Kette spannen.

    Bei meiner alten Suzi (GS450L) mußte ich so alle 1500km dran.

    Das hier ist Flachland und F-Treiber ist solo unterwegs.. Mir stellt sich angesichts unserer geplanten Tour (Berlin Andalusien) da eine Frage.

    Mit Gepäck flott durch die Alpen, franz. See-Alpen und Pyrenäen, da kann man dann ja wohl jeden Abend den Hobel aufbocken und spannen oder ?

    1. Fahrt ihr noch Erstausstattung?
    2. Wie oft spannt ihr (ca. Kilometer)?
    3. Andere (bessere) Ketten?

    Danke,

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Mit Gepäck flott durch die Alpen, franz. See-Alpen und Pyrenäen, da kann man dann ja wohl jeden Abend den Hobel aufbocken und spannen oder ?
    Kommt darauf an, wie lang ihr eure Tagesetappen plant, im Schnitt spanne ich sie alle 5.000km nach.
    (Und kontrollieren kann man ja so nebenbei, vor oder nach der Tour)

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.262

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Bis auf wenige Ausnahmen bin ich Kardan gefahren, habe also nicht wirklich Erfahrung.

    F-Treiber hat rund 4000km auf der Uhr und angeblich ist bei der 1000er die Kette neu gespannt worden. Nun, knapp 3000 später mußten wir wieder dran. Mein Motto ist, "Wer Kette fährt, schraubt selber." Sprich, i.d.F. F-Treiber mußte Kette spannen.

    Bei meiner alten Suzi (GS450L) mußte ich so alle 1500km dran.

    Das hier ist Flachland und F-Treiber ist solo unterwegs.. Mir stellt sich angesichts unserer geplanten Tour (Berlin Andalusien) da eine Frage.

    Mit Gepäck flott durch die Alpen, franz. See-Alpen und Pyrenäen, da kann man dann ja wohl jeden Abend den Hobel aufbocken und spannen oder ?

    1. Fahrt ihr noch Erstausstattung?
    2. Wie oft spannt ihr (ca. Kilometer)?
    3. Andere (bessere) Ketten?

    Danke,
    Hallo
    wenn ihr jeden Tag 1500 Km fahrt und sie sich so verhält wie die von der Suzuki dann ja.
    Sonst müßt ihr halt jeden Tag 3000 Km fahren.
    Oder habe ich die Frage nicht verstanden.

    Ich habe jeden Abend die Kette geschmiert mit Spray, die Kette ist dann noch warm und
    bis zum Morgen sind die flüchtigen Stoffe weg und es gibt keine Sauerei.
    Bei diesem Akt zupft man an der Kette und stellt bei Bedarf nach, hat bei
    mir schon einen Urlub mit An- und Abreise gehalten.
    Gruß

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #4
    meine kettenerfahrung:
    hält 20.000km
    einstellen nach jedem reifenwechsel (damals alle 4-5000km)
    nachspannen zwischendurch erst auf den letzten 5000km der lebensdauer.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    wenn ihr jeden Tag 1500 Km fahrt und sie sich so verhält wie die von der Suzuki dann ja.
    Sonst müßt ihr halt jeden Tag 3000 Km fahren.
    Oder habe ich die Frage nicht verstanden.

    Ich habe jeden Abend die Kette geschmiert mit Spray, die Kette ist dann noch warm und
    bis zum Morgen sind die flüchtigen Stoffe weg und es gibt keine Sauerei.
    Bei diesem Akt zupft man an der Kette und stellt bei Bedarf nach, hat bei
    mir schon einen Urlub mit An- und Abreise gehalten.
    Gruß
    Falsch verstanden? Ja und nein.
    Wir sind hier im Flachland, solo unterwegs. In den Bergen mit Gepäck für 4 Wochen ist das eine andere Belastung für die Kette. F-Treiber hat einen Öler (CLS ?) verbaut.

    Ich formuliere es mal anders, bei der Fahrradkette der Suzi, war mir schon klar, regelmäßiges Spannen ist angesagt, aber mit der wollte ich auch keine 10.000km-Tour durch die Seealpen, Pyrenäen und die Sierra Nevada fahren. Meine Hoffnung war (ist), das die Materialtechnik von 1986 bis 2013 irgendwelche Fortschritte gemacht hat. Des wegen war ich etwas verwundert, das im Flachlandbetrieb schon nach knapp 3000km gespannt werden mußte. Ja und wir haben einige große Tagesetappen dabei (600km +).

    Die Überlegung ist halt, ggf ne andere(bessere?) Kette drauf zu machen und ein paar Erfahrungswerte anderer Fahrer zu sammeln. F-Treiber ist vorher nur Riemen gefahren und ich fast ausschließlich Kardan. Die Suzi mit ihren 27PS bei fast gleichem Gewicht ist nicht wirklich mit der 700erGS zu vergleichen.

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #6
    Also meine Erfahrungen:

    Wenn die Kette neu montiert ist dann sollte man/frau in kürzeren Intervallen (so alle 1000 km) mal nachsehen und ggfs. spannen.

    Im mittleren Lebensbereich der Kette, in Verbindung mit einem Kettenöler, ist kaum ein Spannen erforderlich.

    Erst die letzten 5.000 km werden die Intervalle wieder kürzer. So wie Larsi es schon beschrieben hat.

    Also einfach nach der Tour mal mit der Stiefelspitze prüfen, dann ist dieser Teil des Stiefels wenigstens gefettet.

    Auf keinen Fall zu stramm spannen (dürfte klar sein).

    Haltbarkeit: ... bis zu 35.000 km sollten ohne Probleme möglich sein. Also mit einem Öler .....

  7. Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    165

    Standard

    #7
    Ich fahre meine F800 jetzt seid März ca. (3000km) und musste noch nicht spannen. Bei meiner Yamaha MT03 musste ich alle 500-800 km ran.
    Kettenspray drauf und gut

  8. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #8
    Nachspannen bei neuer Kette und Öler ist frühestens nach dem 1. Reifenwechsel nötig.

    Das die orig. Kette nicht so lange hält sollte auch klar sein.

    Meine Kettensätze kaufe ich immer bei DID-Kettensatz/Kettenkit gnstig & fair fr jedes Motorrad hier kaufen.

    Finde bei Kettenmax allerdings keine 700GS ! Passt da der Kettensatz von der 800GS ?

    Die Schwinge baue ich beim Wechsel aus um alle Lager zu fetten.

    Ich nehme entweder die D.I.D. VX X-Ring oder die VMX X-Ring

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #9
    Alle 500-800 Km dürfte Nachspannen angesagt sein .....am Anfang bis die Kette sich eingelaufen hat ,spannt man öfter
    nach 10-15000 oder früher würde ich mal die Abdeckung am Motor abschrauben und das KLEINE Ritzel kontrollieren (manche kann man umdrehen)
    Grund : weils 3x so schnell dreht wie das hintere ,also mehr Verschleiss hat ...
    Die nächste Kette würde ich wie (Kuchen) Peter auch von D.I.D nehmen ZVM (verstärkt)

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Alle 500-800 Km dürfte Nachspannen angesagt sein .....
    Kann ich nicht bestätigen (und alle, die bisher geschrieben haben, auch nicht)
    Wie kommst Du auf diesen Wert?


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bye bye mädels und jungs
    Von biker_lars im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 21:30
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 22:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 21:16
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 19:47
  5. also jungs und mädels 13.01.08
    Von biker_lars im Forum Treffen - Region Ost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 20:54