Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75

Kette: Jungs und Mädels, ich habe da mal ne Frage

Erstellt von C-Treiber, 13.06.2013, 02:37 Uhr · 74 Antworten · 8.005 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Schön, danke auch aber es geht nicht um eine 160kg X-Country sondern um eine 209kg F700GS, bei der im Flachland nach knapp 3000km die Kette definitiv gespannt werden mußt und die ausgerüstet mit Gepäck und F-Treiber deutlich jenseits der 300kg unterwegs sein wird.
    Es gibt schmale und breite Ketten und solche mit unterschiedlichen Zugfestigkeiten.

    Jedem das passende
    Gruß

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich werde jetzt mal böse.

    Wenn Du den Unterschied zwischen einer Garantieversicherung und einer gesetzlichen Gewährleistung nicht kennst, solltest Du Dir weniger Gedanken um meine Probleme, als vielmehr um Dein Wissen machen.
    Wenn man als Unwissender sinnlose Fragen stellt, sollte man sich solche Sprüche verkneifen
    Diese Klopper hast Du Dir doch rausgehauen, scheinbar hast Du es noch immer nicht verstanden

    Wissen ist nicht immer alles, manchmal hapert tes auch an der Umgangsformen

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Schön, danke auch aber es geht nicht um eine 160kg X-Country sondern um eine 209kg F700GS, bei der im Flachland nach knapp 3000km die Kette definitiv gespannt werden mußt und die ausgerüstet mit Gepäck und F-Treiber deutlich jenseits der 300kg unterwegs sein wird.

    Aber ist ja nicht so, das wir nicht schlauer sind. Dazu hat auch ein kleines Gespräch mit einem Forumskollegen beigetragen. Der dann mal so ein paar technische Unterschiede der Ketten erläutert hat.

    F-Treiber wird also mit der Kette fahren, die drauf ist und danach fliegt sie runter, dann werden nämlich noch einige Ritte folgen.

    Dank Eurer regen Beteiligung fühlen wir uns auf der sicheren Seite.
    Bei touristischer Fahrweise komme ich auch mit einer S1000RR samt Urlaubsgepäck 3000...4000 km ohne die Kette nachspannen zu müssen.
    Es ist lediglich eine Frage der Belastung und Pflege. Solange stets ausreichend geschmiert und nicht gerade aus dem Drehzahlkeller voll beschleunigt wird dass die Kette schnalzt wie Hölle, dann hat man weder mit der Kettenspannung ein Problem, noch mit den Reifen, noch mit sonst irgendetwas.
    Voraussetzung ist natürlich dass bei der Abfahrt alles passt - max. Kettendurchhang oder zu 60% abgefahrener Reifen sind demnach eher kontraproduktiv...

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Wenn man als Unwissender sinnlose Fragen stellt, sollte man sich solche Sprüche verkneifen
    Diese Klopper hast Du Dir doch rausgehauen, scheinbar hast Du es noch immer nicht verstanden

    Wissen ist nicht immer alles, manchmal hapert tes auch an der Umgangsformen


    Okay, ich hab die Tags weggelassen.

    Um Umgangsformen würde ich mir an Deiner Stelle auch keine Gedanken machen. Ein Unwissender kann über die Sinnhaftigkeit seiner schlecht entschedien, das schließt einander aus. Hingegen sollte man Garantie und Gewährleistung nicht verwechseln und wissen was ein Verschleißteil ist.

    Ich schrieb ja, ich werde mal böse. In Zukunft hänge ich aber für Dich noch die Sarkasmus/Zynismus-Tags mit dran.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #65
    OK, dann mal wieder Ergebnisorientiert:

    Die allgemeine Meinung zu Deinem/Eurem Bemühen, die Kette so wenig zu spannen wie möglich (koste es was es wolle) kannst Du zwischen den Zeilen in sämtlichen Beträgen lesen

    Sei es Euch gegönnt das Kettenspannen möglichst zu vermeiden

    Weil Wissen für Dich wichtig ist:
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ja, Grobmotoriker richten sich nach den Kennlinien, der Rest prüft einfach den Durchhang im unbelasteten Zustand.
    Die Linien sind zum Einstellen der Radflucht, nicht zum Kette einstellen

  6. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #66
    Moin C-Treiber,
    das gleich von mir geschriebene basiert nicht auf wissenschaftlichen Untersuchungen, sondern auf (m)einer 25-jährigen Erfahrung, die ich mit kettengetriebenen Motorrädern, bzw. mit deren Ketten und Kettenrädern gemacht habe.

    Wie oft nachgespannt werden muss, kann hier im Forum keiner schreiben, denn dafür fehlen wichtige Details, aber selbst dann ist es noch "Kaffeesatz-Leserei" ! Trotzdem einige Details: wie wird die Kette belastet, wie wird die Kette gepflegt, welche Kette wird gefahren u.s.w.

    Folgendes würde ich dir vorschlagen:
    Kettenspannung kontrollieren: bei einer langen Urlaubstour täglich; warum... kann nicht schaden, nur helfen !
    Kette fetten: bei einer langen Urlaubstor täglich; warum... kann auch nicht schaden !
    Bei längeren Regenfahrten öfter kontrollieren, ansonsten bei Regen spätestens vor/bei jedem nachtanken fetten.
    Wichtig: Nicht fetten und losfahren, sonst fliegt das meiste Fett gleich wieder runter und saut dir auch noch die Karre ein.
    Kettenspannung im Alltag: Ich schaue bei jeder zweiten Tankfüllung nach... warum... weil es nichts kostet !
    Kette fetten im Alltag: Nach jeder Regenfahrt ! Wenn es trocken ist, werfe ich einen Blick auf die Kette und sehe sofort ob Fett fehlt, oder nicht.

    Eine Kette verschleißt nicht durch zu viel Fett, nur durch Dreck, falsche Spannung und durch mangelnde Schmierung und oder durch nicht fluchtende Kettenräder, bzw. durch beschädigte/abgenutzte Kettenräder. Auch ein defekter Ruckdämpfer kann das Leben einer Antriebskette verringern.

    Pflege deine Kette und "Sie" wird es dir mit Haltbarkeit danken... Kilometerleistungen sind, wie schon oben beschrieben, ebenfalls "Kaffeesatz-Leserei", denn auch schon geschrieben, viele Faktoren spielen eine Rolle. Allerdings sind bei guter Gesamtpflege min. 15.000 - 20.000 km drin. Ich kenne natürlich auch Leute, die weniger / mehr schaffen, aber... ich würde mich wiederholen...

    Kettentypen: Ich fahre und fuhr erst "Erstausrüster", dann nur DID oder RK-Ketten, wobei ich am liebsten DID kaufe. Das hat Gründe, zu denen ich hier aber nichts schreibe, sonst fängt evtl. eine andere Diskussion an.
    M.E ist es auch ziemlich egal, ob O.- oder X-Ring-Kette, allerdings ist eine Abdichtung schon eine gute Sache.
    Kettenwechsel bedeutet für mich, und so sollten es auch alle machen, kompletter Tausch von Kette und Kettenrädern. Alles andere ist am "falschen Ende" gespart, denn man spart gar nichts, im Gegenteil, man fährt sich mit alten Kettenrädern die neue Kette noch schneller kaputt.

    Boah, wieder mal ein langer Text geworden...

    Apropos... einen habe ich noch vergessen: Kettenfett ... da gehen die Meinungen weit auseinander, aber es sollte nicht das billigste sein, wobei auch das teuerste nicht unbedingt das Beste sein muss. Deshalb mein Tipp: kleine Dosen kaufen, ist zwar teurer, aber man hat dann auch nicht 500g Mist stehen. Mehrere Sorten ausprobieren.. dann findest du auch das für dich passende.
    Ergänzung: Es wurde und wird "weißes" Kettenfett angeboten, weil es angeblich das Mopped nicht einsaut... totaler Quatsch!

    Viele schwören auch auf sog. Trockenschmierung... habe ich noch nie probiert, werde ich aber auch nie probieren, denn ich fette meine Kette gern, dabei sehe ich mir die Kette nämlich an... und den Reifen gleich dazu !

    Sorry, aber viel kürzer ging nicht ...

    Gruß aus BS, Frank

  7. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    104

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von F700GS-Rookie Beitrag anzeigen
    ... auf (m)einer 25-jährigen Erfahrung, die ich mit kettengetriebenen Motorrädern, bzw. mit deren Ketten und Kettenrädern gemacht habe.
    Danke für Deine Meinung.
    Kannst Du mir, als kettengetriebener Neuling noch mitteilen, welches Kettenfett du benutzt?
    Da ich auch keine neue Diskussion aufmachen will, frage ich gezielt nach Deinem persönlichen Favoriten.

    Danke & Gruß,
    Jürgen

  8. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #68
    Moin Jürgen,
    zu meinen persönlichen Favoriten gehört definitiv das "S100" von Dr. Wack !
    Nicht deswegen, weil es schon den einen oder anderen Test gewonnen hat, sondern weil ich wirklich gute Erfahrungen damit gemacht habe.


    Nur zur Ergänzung, wenn nichts anderes da ist, dann nehme ich übrigens alles, was sog. "O-Ring verträglich" ist...
    denn die schlimmste Art der Schmierung ist immer noch die "unterlassene" !

    Gruß aus BS, Frank

  9. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    104

    Standard

    #69
    Vielen Dank,

    noch eine (letzte) Frage :

    Die Kette jedesmal vor dem Fetten Reinigen? Oder nur hin- und wieder? Wann wäre dann hin- und wieder?

    Wieder DANKE & Grüße,
    Jürgen

  10. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #70
    Hallo C Treiber und F Treiber,

    danke für den Fred. Man konnte einige Tipps rauslesen. Ich habe jetzt 4000 km runter und habe bisher nur Sichtkontrollen gemacht. Ich bin auch eher in der 'touristischen Fahrweise', wie es Vierventilboxer so treffend formuliert hat, unterwegs. Wobei mir natürlich die die Tagesetappen von über 500 km fehlen. Ich hab euch schon mehrmals gutes Gelingen und viel Spaß für eure Tour gewünscht. Ich möchte aber noch anhängen, egal ob auf eure Anfragen hier auch viel Dummschwatz und Verlieren in Details gibt, ich finde es gut, dass ihr eventuelle Fragen im Vorfeld angeht und hoffentlich nicht nach der Tour nur aufs Material schimpft wie die Rohrspatzen, denn dann melden sich genau die gleichen Leute, welche euch jetzt verbal auslachen.

    Eins muß ich aber mal noch loswerden. Mag sein andere Länder, andere Sitten. Aber ich hab noch auf keiner Baustelle jemanden hören sagen 'Gib mir mal einen Gliedermaßstab, bitte', abgesehen von hochstudierten Architekten. Nun bin ich zwar selber einer, habe aber lange genug auf dem Bau gearbeitet um zu Wissen, dass man obwohl man es besser weiß Zollstock sagt. Da man ansonsten als Klugscheißer eh nicht mehr erst genommen wird.


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bye bye mädels und jungs
    Von biker_lars im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 21:30
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 22:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 21:16
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 19:47
  5. also jungs und mädels 13.01.08
    Von biker_lars im Forum Treffen - Region Ost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 20:54