Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Kettenkasten oder Zahnriemen für F 700 GS?

Erstellt von moto-schrauber, 20.10.2015, 10:14 Uhr · 34 Antworten · 7.690 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    " Hygroskopisch wird nun das Kettenöl in diesen Spalt hineingezogen."
    Ehe hier Mythen entstehen, dafür verantwortlich dürfte die Kapilarwirkung sein, hygroskopisch beim Motorrad ist allenfalls die Bremsflüssigkeit.
    stimmt, tschuldige mein Fehler. ich wollte dir halt mal mit einem Fremdwort imprägnieren.


    danke Wolfgang, das Bild hab ich gesucht, aber nicht ergoogelt

  2. Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #12
    Ob jetzt das Öl mit hygroskop oder mit kapillar unter die Rollen kommt, dazu wil ich jetzt nix schreiben. Aber das Bild von Wolfgang.A finde ich klasse und habs mir mal abgespeichert.
    Zwischen den Zähnen des Kettenblattes sowie des Ritzels und den Rollen wird es ja wohl auch noch ein wenig Reibung geben, oder? Denn mit der Zeit werden die Zähne ganz schön ausgefräst.

    Aber moto-schrauber möchte zumindest das untere Kettentrum vor dem Bewurf mit Straßendreck und Wasser schützen. Meint ihr, man könnte in die Schwinge Gewindelöcher bohren. 2 - 3 x M4 oder auch nur M3-Gewinde müssten ein dezentes Blech eigentlich halten können und dürften die Stabilitität des Schwingenarms nicht beeinflussen?

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Helm42 Beitrag anzeigen
    Zwischen den Zähnen des Kettenblattes sowie des Ritzels und den Rollen wird es ja wohl auch noch ein wenig Reibung geben, oder? Denn mit der Zeit werden die Zähne ganz schön ausgefräst.
    Wenn der gelb markierte Bereich gut geschmiert ist, dann sollte es zwischen Kette und Ritzel keine Reibung geben, weil sich die Rolle ja mit dem Ritzel mitdreht.
    Erst wenn es dort mangels Schmierung steckt dreht sich die Rolle auf dem Ritzel.

  4. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #14
    Ein Kettenkästen der nicht absulut dicht ist (wie bei Münch, MZ, usw.) ist absulut kontraproduktiv!
    Er dient ansonsten als Dreck und Wasser Sammler. Einen dichten Kettenkasten an ein fertiges Motorrad zu konstruieren dürfte kaum möglich sein.
    ein Zahrimen ist für den Geländeeinsatz aber auch nicht geeignet er mag nämlich überhaupt keine groben Verschmutzungen.

    Die modernen O/X Ketten sind wohl der beste Kompromiss zur Zeit, sie sollten nur ab und an man einwenig Kettenfett bekommen.

  5. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    513

    Standard

    #15
    Super Beschreibung Wolfgang
    Gruß Reinhard

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #16
    Das ist alles nur geklaut

  7. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    120

    Standard

    #17
    Ich befürchte das Du beim TÜV mit den Füssen nach oben aufgehängt wirst wenn Du Löcher in eine Schwinge bohrst...

    Eine ausführliche "Kettenberatung" gibt es übrigens im aktuellen MO Heft 11/15

    Gruß kai

  8. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von kago Beitrag anzeigen
    Ich befürchte das Du beim TÜV mit den Füssen nach oben aufgehängt wirst wenn Du Löcher in eine Schwinge bohrst...
    Mit Sicherheit!
    Selbstverständlich ist es kein Problem, in die Schwinge z.B. vier M4er Gewinde reinzubohren, wenn man weiß, welche Stelle dafür die richtige ist. Genauso selbstverständlich ist das aber nicht zulässig, weil dadurch die Festigkeitseigenschaften der Schwinge verändert werden. Natürlich nur marginal, aber das ist in dem Fall kein Argument.

    VG
    Jochen

  9. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Ein Kettenkästen der nicht absulut dicht ist (wie bei Münch, MZ, usw.) ist absulut kontraproduktiv!
    ...Einen dichten Kettenkasten an ein fertiges Motorrad zu konstruieren dürfte kaum möglich sein.
    ein Zahrimen ist für den Geländeeinsatz aber auch nicht geeignet ...
    Die modernen O/X Ketten sind wohl der beste Kompromiss zur Zeit, sie sollten nur ab und an man einwenig Kettenfett bekommen.
    Zu 1: Stimmt!
    Zu 2: Widerspruch! Das hat es schon mal gegeben, bis in die 80er Jahre von der Fa. Becker. Das geht also.
    Zu 3: Hatte oben schon geschrieben, dass Geländeeinsatz nicht vorkommt. Feldwegeinsatz ist für den Zahnriemen kein Problem.
    Zu 4: "ab und an ein wenig Kettenfett"..... Das dann abgeschleudert wird und den ganzen Motorrad-Hinterbau einsaut. Genau das möchte ich vermeiden.

    VG
    Jochen

  10. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #20
    Moin zusammen!
    Schon interessant zu lesen, wie die Meinungen sind.
    Ich hatte mir schon gedacht, dass es so ein Zubehör, das ich höchst sinnvoll finde, nicht gibt. Irgendwie geht mir das dauernd so. Was ich suche, das gibt es entweder gar nicht oder nur ganz kurz und verschwindet dann wieder vom Markt .
    Warum auch immer..........
    Ich finde die F 700 GS prinzipiell ziemlich optimal: Leicht, handlich, feiner Motor, gute Bremsen, gutes Fahrwerk.
    In meinen Augen hat BMW leider zwei Böcke geschossen: erstens die schon erwähnte offen laufende Kette (was für mich in die technische Steinzeit gehört) und zweitens der völlig deplatzierte Auspuff.
    Eine F 700 GS mit Zahnriemenantrieb oder Kettenkasten sowie unten angebrachtem Auspuff wäre für mich das optimale Allround-Motorrad. Schade, dass es sowas von keinem Hersteller gibt. Oder weiß ich nur nichts davon, dass es sowas gibt?

    Grüße,
    Jochen


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Speichenräder für die 700 GS
    Von judex im Forum F 700 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2014, 00:13
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 17:42
  3. Suche Hilfe oder Mechaniker für meine 1100 GS
    Von Scalli1934 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 08:48
  4. Zach, Remus oder ähnliches für R 1100 GS
    Von GSfrie im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 13:34
  5. Gepäckplatte oder Gepäckträger für R 1150 GS
    Von GS-Treiber75 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 14:28