Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Luftdruck im Winter

Erstellt von golgi, 05.01.2016, 12:54 Uhr · 18 Antworten · 2.541 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard Luftdruck im Winter

    #1
    Hallo zusammen

    Ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr.

    Ich fahre mit meinem Motorrad auch im Winter wenn es die Strassenverhältnisse zulassen. Nun habe ich gedacht, bei Temperaturen um die 0 - 5 Grad muss ich den Luftdruck reduzieren um die Haftung zu verbessern. Dies hat aber dazu geführt, dass das Motorrad schwammig wurde.

    Reifen: Michelin Karo 3
    Luftdruck normal: V 2.4, H 2.8
    Luftdruck Winter: V 2.1, H 2.3

    Was habt Ihr für Erfahrungen?

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #2
    den müßte man erhöhen, weil der später erst warm wird und dann erst der Luftdruck steigt.

  3. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.223

    Standard

    #3
    Hey golgi,

    macht sicher Sinn auch das Motorrad anzugeben, mit dem Du mit dem Karoo 3 unterwegs bist ... liest sich ggf. nach einer luftgekühlten R1200GS / GSA oder ist es tatsächlich eine F700GS?
    Ich denke grundsätzlich bist Du schon auf einem guten Weg. Allerdings würde ich vorne und hinten allerdings immer um den gleichen Druck reduzieren und nicht vorne um 03, bar und hinten um 0,5 bar ... also es mit korrigierten Wert: vorne 2,1 und hinten 2,5 erst mal versuchen.
    Ist es immer noch ein schlechtes Gefühlt, dann würde mit dem Reifenhersteller Kontakt aufnehmen und dort um nach Rat fragen. Generell macht das eh Sinn mit dem Hersteller zu sprechen, denn wenn Du mit zu wenig Druck unterwegs bist, kannst Du den Reifen durch das zu starke Walken in der Karkasse beschädigen.

    Viel Erfolg,

    Servus Martin

  4. Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #4
    Hi Martin

    Habe gedacht, dass wenn wir im F 700 GS Forum sind es auch um diese geht. Ich fahre also ein F 700 GS.

    Gruss, Daniel

  5. Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #5
    Sorry, habe mich voll vertan.

    Ich meine den Reifen: Michelin Anakee 3. Sorry

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Bajaman Beitrag anzeigen
    Ich denke grundsätzlich bist Du schon auf einem guten Weg. Allerdings würde ich vorne und hinten allerdings immer um den gleichen Druck reduzieren
    Kannst Du das auch begründen, warum?

  7. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #7
    Ich habe den Luftdruck im Winter nie verändert und bin gut damit gefahren. Man muss halt wissen, dass Reifen im Winter nicht wirklich warm werden und dementsprechend vorsichtiger fahren. Von zu niedrigrem Luftdruck halte ich gar nichts.

  8. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.223

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Kannst Du das auch begründen, warum?
    Ja kann ich … im Winter ist es kälter als zu anderen Jahreszeiten. Ein Reifen benötigt somit eine viel längere Zeit bis er auf Temperatur kommt.
    Die Temperatur benötigt der Reifen um weich zu werden und um sich dann mit dem Untergrund besser verzahnen zu können.
    Da es im Winter kalt ist und der Fahrtwind den Reifen auch ständig runter kühlt muss man dagegen wirken indem man beim Motorrad ggf. einen anderen Reifen für dieses Bedingungen montiert oder eben den Luftdruck ein wenig und vorne und hinten gleichermaßen absenkt – im Rahmen der Möglichkeiten des vom Reifenhersteller freigegebenen Druckes.
    Denn der Druck im Reifen dient dazu, dass der Reifen seine Arbeit machen kann und das ist unter Anderem das Tragen des Fahrzeuggewichtes und stellt die Verbindung zwischen Fahrbahn und Fahrzeug.
    Ein Reifen nimmt dann Schaden, wenn dieser mit zu wenig Druck gefahren wird … er fängt an zu walken und wird dadurch heiß was dann einen Reifenplatzer als Folge mit sich bringt. Daher keine Experimente Eingehen und am besten mit dem Hersteller nach dem Mindestdruck fragen … Gefahr bei einem schleichenden Luftverlust usw. …
    Und warum gleichermaßen vorne und hinten den Druck ablassen … wenn man vorne um 0,3 bar und hinten um 0,5 bar absenkt, dann kann es sein, dass durch die 0,2 bar weniger Druck hinten das Fahrverhalten besonders hinten schwammig wird.
    Wenn man vorne und hinten gleichmäßig absenkt kommt man eher zu dem gewünschten Erfolg, dass der Reifen durch den geringeren Druck schneller ins walken kommt und dadurch den Reifen auf Temperatur bringt. Der kühle Fahrtwind und Asphalt verhindern das Überhitzen und es kommt nicht zum Platzer.

    Beim PKW sollte man den Luftdruck beim Fahren von Winterreifen um 0,2 bar erhöhen. Diese Erhöhung hat zwei Vorteile. Zum Einen macht sie den Reifen Am Profil etwas „runder“ und stellt so das Profil ein wenig mehr auf, damit sich der Reifen besser im Schnee verzahnen kann. Durch die weichere Gummimischung kommt es bei dem eigentlichen Luftdruck zu einem schwammigen Fahrgefühl.
    Durch den leicht erhöhten Druck wird der Reifen „straffer“ und somit wirkt man gegen dieses ungewohnte schwammige Gefühl.

    Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Reifen eher durch Fahren mit einen zu geringen Druck als mit einem zu hohen Druck Schaden nimmt.

    Viele Grüße Martin

  9. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von golgi Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr.

    Ich fahre mit meinem Motorrad auch im Winter wenn es die Strassenverhältnisse zulassen. Nun habe ich gedacht, bei Temperaturen um die 0 - 5 Grad muss ich den Luftdruck reduzieren um die Haftung zu verbessern. Dies hat aber dazu geführt, dass das Motorrad schwammig wurde.

    Reifen: Michelin Karo 3
    Luftdruck normal: V 2.4, H 2.8
    Luftdruck Winter: V 2.1, H 2.3

    Was habt Ihr für Erfahrungen?

    Prinzessin auf der Erbse

  10. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Bajaman Beitrag anzeigen
    Ein Reifen nimmt dann Schaden, wenn dieser mit zu wenig Druck gefahren wird … er fängt an zu walken und wird dadurch heiß was dann einen Reifenplatzer als Folge mit sich bringt
    Also eher schmelzen die Polkappen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrt Ihr auch im Winter?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 18:49
  2. Im Winter Ölkühler abdecken ?
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 13:48
  3. Sonderbarer Luftdruck im Vorderrad
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 14:20
  4. Batterie im Winter
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 22:22
  5. Video: Mopped fahren im Winter
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 08:44