Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Neu in Grau oder Vorführer in Silber ?

Erstellt von Speiseeis, 24.09.2013, 18:56 Uhr · 24 Antworten · 3.346 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    85

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von el.brasil Beitrag anzeigen
    ... ich würde mir NIEMALS ein Vorführmotorrad kaufen. Die Dinger werden getreten ohne Ende! War bei einem BMW Motorradcenter beschäftigt und weiss von was ich rede.
    Auch ich sehe das so.

    Außerdem war für mich der Preisunterschied Neu/Gebraucht einfach zu gering.
    Deshalb meine persönliche Empfehlung: Neukauf

  2. Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #12
    Würde bei dem doch relativ geringen Preisunterschied die neue Maschine nehmen (natürlich falls finanziell machbar).
    Welcher Vorführer wird schon wirklich schön warm-/eingefahren, schonend behandelt, etc? Gehört einem ja nicht und da sind die meisten ziemlich sorglos.

    Bei einem Vorbesitzer hätte ich da weniger Sorge, da ich hoffen würde, dass er sein Eigentum grundsätzlich gut behandelt.

    Grundsätzlich ist die Entscheidung für die 700er aber eine Gute

  3. Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    27

    Standard

    #13
    So,

    die Entscheidung ist gefallen, leider etwas spät.

    Das "Ausstellungsstück" ist bereits verkauft und der Händler muss eine neue in Berlin ordern, was das Übergabedatum etwas hinauszieht.

    Aber das dauert ja auch nicht ewig

    Sowohl eure Beiträge, als auch das "Nachverhandeln" des Preises haben den Ausschlag für die "bessere" Farbe und das neue Teil gegeben, dass ich, so BMW will, Ende nächster Woche bekomme.

    Vielen Dank euch allen und bis demnächst.

    Es werden neue Fragen auftauchen; spätestens wenn sie in der Garage steht


  4. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #14
    Ich hätte den "Vorführer" auch nicht genommen. Es ist ein Gebrauchtfahrzeug und Du bekommst eine Gesamtgarantie von 12 Monaten. Das bedeutet 6 Monate "richtige Garantie" und 6 Monate Gewährleistung. Die 6 Monate "richtige Garantie" wird das Mopped (aufgrund Winterpause) fast nur in der Garage stehen. Das würde ich mir echt überlegen! Dann lieber etwas mehr bezahlen und der Erste sein, der auf die Sitzbank pubst!

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Das würde ich mir echt überlegen!
    Hat er doch schon

  6. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Hat er doch schon
    Konnte ich bereits lesen!

  7. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #17
    Aber warum soll er dann nochmals überlegen, wenn er sich eh schon in Deinem Sinne entschieden hat

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Ich hätte den "Vorführer" auch nicht genommen. Es ist ein Gebrauchtfahrzeug und Du bekommst eine Gesamtgarantie von 12 Monaten. Das bedeutet 6 Monate "richtige Garantie" und 6 Monate Gewährleistung. Die 6 Monate "richtige Garantie" wird das Mopped (aufgrund Winterpause) fast nur in der Garage stehen. Das würde ich mir echt überlegen! Dann lieber etwas mehr bezahlen und der Erste sein, der auf die Sitzbank pubst!
    Nee, Garantie bekommt er nicht. Er bekommt Gewährleistung und die beträgt bei einem Vorführer i.d.R auch 24Monate, das geht als Neuverkauf mit Preisnachlass und nicht als Gebrauchtkauf. Sozusagen als Ausstellungsstück.

    Garantie ist eine freiwillige Leistung des Händlers.

    Gewährleistungspflicht beträgt 24 Monate, grundsätzlich, sie kann bei gebrauchten Sachen vertraglich auf nicht weniger als 12 Monate beschränkt werden.

  9. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #20
    Und was willst Du damit ausdrücken?
    Ein Klage wegen unlauteren Wettbewerb (falscher Anzeigentexte)?
    Die Feststellung des BGHs, das man bei einem Vorführwagen nicht automatisch davon ausgehen kann, das es sich dabe um eine Neuwagen handelt?

    Hast Du überhaupt verstanden, was ich ausgeführt habe, ersatzweise was der BGH ausgeführt hat?

    Ist auch egal, der Exkurs über Vertragsrecht und Wortfindung würde das Forum hier sprengen.
    Ein Neuverkauf hat nichts mit Neuwagen zu tun, sondern, daß Du vertraglich so gestellt bist, als hättest Du einen neues Fahrzeug erworben. Du bekommst einen Preisnachlass, weil das Fahrzeug bereits bewegt wurde. Das Fahrzeug muß dafür 3 Monate auf den Händler zugelassen sein, damit es als Vorführfahrzeug mit Preisnachlass verkauft werden darf. Dabei spielt die Kilometerleistung keine Rolle. Wie der BGH ausgeführt hat ist es bis 1000km in Anzeigen sogar an die Angabepflichten für ein Neufahrzeug gebunden.

    Hauptsache den BGH zitiert, ob es nun passt oder nicht.

    Guckst Du mal §4 ff. UWG.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorführer und Schaltung
    Von Klilie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 20:40
  2. BMW Savanna Hose Gr. 60 in blau/grau oder gelb/grau
    Von Gucky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 15:48
  3. Original Sitzbank (2teilig) 1200 GS Adv 2008 silber/grau/magnesium
    Von fisherking_tom im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 19:42
  4. Suche BMW 1200 GS Bj 2006 Seitenverkleidung rechts silber/grau
    Von möpi-fahrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 16:57
  5. Vorführer oder Neue
    Von motobill im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 20:51