Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Neue Bremsscheibe HINTEN fällig (Klötze SINTER oder ORGANISCH) ?

Erstellt von Zappzerapp, 17.05.2018, 12:19 Uhr · 26 Antworten · 2.419 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    76

    Standard Neue Bremsscheibe HINTEN fällig (Klötze SINTER oder ORGANISCH) ?

    #1
    Hallo, ich brauche mal Eure Hilfe ...
    Nach nunmehr 46.000 km ist meine hintere Bremsscheibe der F700GS (0B01)am Ende. Neben mittigen Riefen sind außen und innen Kanten vorhanden, die der TÜV schon angemahnt hatte.
    Bei den bisher verwendeten Belägen habe ich für HINTEN immer die organischen von Brembo genommen, die m.E. - im Vergleich zu früheren Bikes - einen stärkeren Bremspedal-Druck notwendig machten.
    Vorne fahre ich ja von Anfang an die werksseitig eingebauten Sinter. Vorne ist die Bremsleistung richtig bissig im Gegensatz zu hinten und das ist gewöhnungsbedürftig.
    Habe in Erinnerung, dass SINTER-Beläge stärker bremsen sollen. Nun habe ich mir diese SINTER für HINTEN besorgt und lese in der ABE, dass man dieselben verwenden soll, die der Hersteller für den Bremssattel vorschreibt ... und das ist bekanntlich für HINTEN --> ORGANISCH.
    Frage an die Community: Fährt jemand auch SINTER am hinteren Rad bzw. spricht was dagegen ?
    Gruß Zapp.

  2. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #2
    Hallo Zapp!

    Ich habe eine F 650-Twin und fahre sehr oft zusammen mit meiner Frau durch die Gegend.
    Die erste Scheibe mit den ersten Belägen waren nach ca. 30.000 km fertig. Ich habe mich
    wieder für die Originalscheibe entschieden, diesmal aber in Kombination mit den Brembo-
    Sinterbelägen. Die Scheibe ist bislang mit diesen Belägen 30.000 km gelaufen und hat
    aktuell eine Dicke von 4,75 mm (Verschleissmaß 4,5 mm). Beides zusammen dürfte also
    noch für ein paar Kilometer gut sein. Soweit zur Haltbarkeit.

    Die Bremsleistung ist allerdings eine andere Sache. Die Sinterbeläge bringen eine deutlich
    bessere Verzögerung, die mit Sozia im Hinblick auf die Einzelscheibe der 650er F auch
    gut zu haben ist.

    Ob das nun gesetzeskonform, im Sinne des Erfinders oder vom Universumsleiter abgesegnet
    ist, kann ich nicht sagen. Mir passt's...

    Gruß
    Thomas

  3. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    76

    Standard

    #3
    Sooo ... jetzt habe ich mal von Tante L. mir ne Brembo Bremsscheibe (Typ ORO) und Klötze Brembo SINTER besorgt und den Umbau vorgenommen.
    Ergebnis nach Testrunde (ohne scharfe Bremsvorgänge): Die Bremsscheibe wies mehrere kleine und einen dicken Riefen auf. Es schien, dass irgend ein dicker Brocken im Bremsklotz aufgestaut, aufgerubbelt und in der Edelstahlscheibe dann die tiefe Furche mit dem Ende einen Aufstau/Erhöhung hinterlassen hat.
    Ich habe darauf hin mit einem Schraubenzieher den Überstand abgeschlagen, damit ich weiter fahren konnte.
    Wie kann das sein ? Sind die Brembo-Sinter solch ein Schrott, dass damit die Bremsscheibe beschädigt wird oder ist das normal.
    Ich werden jedenfalls dies reklamieren ... ich weiss jetzt nicht ob ich die Scheibe auch ausbaue oder vorläufig drin lasse.
    Bin gespannt was Tante L. dazu sagt ?!
    Wäre schön, wenn sich der Eine oder Andere hier das auch mal anguckt und seine Meinung hinterlässt.
    Hier die Bilder ... einer 109 km Nutzung !! Auf dem letzten Bild, links neben dem roten Brembo ist der vorige schwarze Organische Bremsklotz zum Vergleich, dieser ist 3700 km gelaufen und hat eigentlich nix.
    Gruss Zapp.

    p1030143.jpgp1030145.jpgp1030149.jpgp1030150.jpgp1030152.jpgp1030154.jpg

  4. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    761

    Standard

    #4
    Sieht ja bös aus.
    Schwer zu sagen, ob da ein Materialfehler in den Belägen steckt oder in der Scheibe.
    Ich würde sagen, da hat sich Metall durch die Beläge gearbeitet.
    Darauf deutet die Riefe in der Scheibe.
    Hast du die Testfahrt auf ne Halde für Metallverarbeitung gemacht?
    Dürfte interessant sein, zu erfahren was Tante Louise dazu sagt.
    Ist eigentlich gar nicht Brembo typisch.

  5. Registriert seit
    15.01.2018
    Beiträge
    85

    Standard

    #5
    Ohne den Nachweis dass den Einbau eine Fachwerkstatt gemacht hat wird sich die Tante wohl wehren und auf einen Fehler beim Einbau hinweisen.

    Die fette Riefe in der Scheibe kann nur durch einen metallischen Fremdkörper kommen. Ein Stein schafft sowas nicht

  6. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    76

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von flouchtl Beitrag anzeigen
    Die fette Riefe in der Scheibe kann nur durch einen metallischen Fremdkörper kommen. Ein Stein schafft sowas nicht
    Naja, neben der großen Riefe gibt es auch noch 4-5 kleinere Riefen, die auch niemals von Straßenbelag kommen. Wie/Wo soll sowas aufgelesen werden. Ich bin auch sonst die paar Kilometer nicht durch Schrottplätzen o.ä. gefahren.
    Das kann eigentlich nur durch Inhalte der Bremsklötze kommen.
    Ich kann mir das nicht erklären.

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.328

    Standard

    #7
    Die Bremsklötze ham definitiv ne Macke, da wird sich auch die Tante nicht rausreden können.
    Zurück bringen und Willi machen.
    Denke die Scheibe sollte mit anderen Belägen noch zu retten sein.

    Generell hab ich bei Louis (auch) die Erfahrung gemacht, dass nicht alle Mitarbeiter in technischen Fragen soo fit sind, da muss man aufpassen. Deren Datenbank is noch dazu sehr lückenhaft wenn Du ein "Nicht-Bestseller-Moped" fährst.

    Ich fahre den Eintopf, hatte genau das gleiche Problem, war bei Louis und wollte die hinteren Bremsbeläge ersetzen. Nach langem Suchen in der Datenbank meinte der vermeintliche Experte dann, dass ich die Sinter nehmen soll, denn Mopeds mit ABS bräuchten alle Sinter (!)
    Hab dann die original roten Brembo gekauft (ohne neue Scheibe), draufgemacht und wollte sie vorsichtig einfahren.
    Ergebnis: Scheibe und gesamte Bremse wurden extrem heiß, Riefenbildung auf der Scheibe, ähnlich wie bei Dir.
    Der BMW-Händler erklärte mir dann, dass man hinten organisch draufmachen muss (wies in deiner Anleitung steht), da die Scheibe darauf abgestimmt sei. Eine Scheibe, die für organische Beläge vorgesehen ist, geht mit Sinterbelägen kaputt, weil die zu hart sind.
    Hab dann die organischen von Brembo draufgemacht, und alles wurde wieder gut.

    Ich vermute bei Dir, dass die Kombi auch nicht passte. Die brutal harten Sinterbeläge haben Metallbestandteile aus der Scheibe gelöst, die sind dann im Belag hängengeblieben, und haben den weiteren Schaden angerichtet. In diesem Falle wärs natürlich nen Totalschaden, Scheibe und Beläge müssten neu, aber bitte immer aufeinander abgestimmt. Bei Bremsscheiben gibt es viele verschiedene Legierungen, BMW fährt idR. hinten organisch.

    Probier alles zurückzugeben, nimm ne neue Scheibbe mit und organische Brembos, dann funzt das!

    PS: Die Bremsscheiben Schrauben nur mit 30Nm über Kreuz schrittweise anziehen, bloß nicht zu fest. Ohne Dremoschlüssel würde ich hier gar nix selber machen.

  8. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    76

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Die Bremsklötze ham definitiv ne Macke, da wird sich auch die Tante nicht rausreden können.
    Zurück bringen und Willi machen.
    Denke die Scheibe sollte mit anderen Belägen noch zu retten sein.

    Probier alles zurückzugeben, nimm ne neue Scheibe mit und organische Brembos, dann funzt das!

    PS: Die Bremsscheiben Schrauben nur mit 30Nm über Kreuz schrittweise anziehen, bloß nicht zu fest. Ohne Dremoschlüssel würde ich hier gar nix selber machen.
    Lieber mmo-bassmann ... Deine komplette Einschätzung ist zu 200 % richtig (ich verkürze mal Deinen Text) ... allerdings kommt die Info fast zu spät ...
    Tante hat sich voll kompromissbereit erklärt und mir zügig / vorab (m. 5 € Zusatzkosten für Sofortlieferung) eine neue Scheibe und neue Sinter zugesandt. Die beschädigte Scheibe samt Sinter sind bereits auf dem Weg nach Hamburg.
    Die neue Brembo habe ich bereits eingeschraubt ... mit Drehmo erst über Kreuz 12 Nm, anschl. 30 Nm (mit Schraubensicherung mittelfest).
    Rad ist noch nicht im Moped, jedoch noch aufgebockt. Ich werde - auch auf Grund Deiner Einschätzung / Warnung - keine Sinter, sondern organische Beläge wieder verwenden. Dazu werde ich vorübergehend meine alten organischen (ca. 3700 km gelaufen) wieder einbauen und in 2-3 Tagen die gelieferten Sinter wieder umtauschen und gegen neue organische ersetzen.

    Im Übrigen haben meine o.a. 3700 km gelaufenen Organischen durch die beschädigte Bremboscheibe (ca. 200 km gelaufen) auch bissel unförmige Riefen bekommen, die sie vorher nicht hatte. Naja, ich werde sie nochmal kurz einsetzen, dann nach Fulda fahren und sie umtauschen.

    Vielen Dank nochmal für die Erleuchtung !

  9. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.328

    Standard

    #9
    Klingt gut, aber mach nicht die alten drauf auf ne neue Scheibe, auch nicht nur kurz. Erst muss sich die Scheibe an die alten Beläge anpassen, dann wieder auf die neuen, das ist sch..ße! Hol die neuen (mitm Auto?) und mach die gleich drauf, so verhinderst Du evtl. neue Scheibenschäden.
    Bei Scheibenwechsel werden IMMER die Beläge neu gemacht, auch wenn die alten noch gut aussehen.

  10. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    76

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Klingt gut, aber mach nicht die alten drauf auf ne neue Scheibe, auch nicht nur kurz. Erst muss sich die Scheibe an die alten Beläge anpassen, dann wieder auf die neuen, das ist sch..ße! Hol die neuen (mitm Auto?) und mach die gleich drauf, so verhinderst Du evtl. neue Scheibenschäden.

    Bei Scheibenwechsel werden IMMER die Beläge neu gemacht, auch wenn die alten noch gut aussehen.
    Dass das so extrem ist (Eingewöhnung Scheibe = Bremsklötze) hätte ich jetzt nicht gedacht. ... ich wollte erstmal Hin-u. Rückweg rd. 90 km sparen ... Naja, dann muss ich mit dem Auto halt das mal fahren und lass die F700GS erstmal stehen. Habe die alten Bremsklötze vorhin zwar schon eingebaut, aber noch nicht gefahren. Ich werd`s so machen wie vorgeschlagen und etwaigen Problemen aus dem Weg gehen. THX - Zapp.

    Nachtrag vom 28.5.2018:
    Die Sinter wurden zurück gegeben und gegen Organische eingetauscht.
    Bremsleistung wie früher und auch das Bremsscheibenbild ist gut !!
    Man hat`s halt mal probiert ... DANKE für das Feedback !


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1150GS Bremsbeläge wechseln Sinter oder Organisch?
    Von GS-Rheingau im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2018, 13:38
  2. Bremsscheibe hinten, günstig?
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 21:42
  3. Neue Batterie ist fällig ...
    Von Matsche1967 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 17:35
  4. Bremsscheibe hinten
    Von King im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 08:27
  5. Blaue Bremsscheibe hinten
    Von FroQgster im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 17:04