Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

optimierter Hauptständer F 700 GS

Erstellt von gisibabe, 28.11.2012, 10:08 Uhr · 16 Antworten · 4.698 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard optimierter Hauptständer F 700 GS

    #1
    Hallo,

    ich habe mir eine F 700 GS bestellt mit Tieferlegung ab Werk.
    Da es bei einer Tieferlegung den Hauptständer nicht gibt (offizielle Aussage BMW) habe ich mal etwas recherchierd und folgendes gefunden.
    Bei Sonderausstattung bzw. Zubehör (BMW F700GS Zubehör) ist u. a. die Rede von einem "optimierter Hauptständer".
    Was bedeutet dies? Ist es doch möglich einen Hauptständer anzubringen trotz Tieferlegung?

    Ich bin bisher die G650 GS (tiefergelegt) gefahren und diese hatte einen Hauptständer. Es hies auch erst das würde nicht gehen.

    Also wer kann mir weiterhelfen?

  2. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #2
    Hi Marika,

    das optimiert bezieht sich vermutlich auf die einfachere handhabung bei der normalen Ausführung gegenüber dem bisherigen hauptständer.

    Dranschrauben kannste den auch.

    Problem das sich daraus ergeben kann, ist einfach, daß du zuwenig Kraft hast, um die Maschine dann hoch zu bekommen und dass er vermutlich vorzeitig in Kurven streift.

    Für Wartungsarbeiten würde ich einfach nen seperaten Garagenheber verwenden. Gibts auch nen Tread dazu. Muddu guggen.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe mir eine F 700 GS bestellt mit Tieferlegung ab Werk.
    Da es bei einer Tieferlegung den Hauptständer nicht gibt (offizielle Aussage BMW) habe ich mal etwas recherchierd und folgendes gefunden.
    Bei Sonderausstattung bzw. Zubehör (BMW F700GS Zubehör) ist u. a. die Rede von einem "optimierter Hauptständer".
    Was bedeutet dies? Ist es doch möglich einen Hauptständer anzubringen trotz Tieferlegung?

    Ich bin bisher die G650 GS (tiefergelegt) gefahren und diese hatte einen Hauptständer. Es hies auch erst das würde nicht gehen.

    Also wer kann mir weiterhelfen?
    Als ich meine F700 bestellt hatte, ist auch die Tieferlegung automatisch rausgeflogen als wir den Hauptständer bzw. das Komfortpaket hinzugefügt haben. Ich habs natürlich erst zu Hause richtig geschnallt, daß da was in der Bestellung fehlt - also angerufen. Freundlicher hat sich dann bei BMW in München schlau gemacht und von dort hieß es, daß da ein anderer Hauptständer dran müßte und das der Lieferzeitpunkt dadurch noch weiter nach hinten geht. Da die orinigal Sitzhöhe mit der niedrigsten Bank für mich gerade so reicht (Tieferlegung wäre nett aber nicht nötig gewesen), habe ich es dabei belassen.

    Naja, jedenfalls ist es laut meinem Händler möglich, zusätzlich zur Tieferlegung auch den "optimierten" (kürzeren) Hauptständer geliefert zu bekommen.

    Ich habe aber auch wie mein Vorschreiber mitbekommen, daß das Aufbocken mit eben diesem Hauptständer nicht so dolle ist - die Hebelwirkung ist halt ne Andere...

  4. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #4
    Hallo Nina,
    Danke für Deine ausführliche Antwort, ich habe mir sowas schon gedacht. Das Problem mit dem Aufbocken kenn ich, aber mit ein bischen Übung habe ich das bei meiner G ganz gut geschafft.
    Mich würde aber noch interessieren wie groß du bist und wie weit kommst du mit dem Fuß auf den Boden?
    Ich habe es auch versucht, aber bei mir sind es grademal die Fußspitzen bei der tiefen Sitzbank (ohne Tieferlegung). Das war mir etwas zu unsicher und ich weiß nicht wie weit mich dann da die Daytona Lady pilot Stiefel gebracht hätten (war eine Überlegung von mir)
    Fakt ist, dass ich mich mit der tiefergelegten Version wesentlich sicherer fühlte und wenn ich die Komfortsitzbank später drauf machen würde, passt das auch noch optimal. Daher habe ich die tiefergelegte Version bestellt.

    @Chris
    Ja das Problem mit dem aufsetzenden HS kenn ich, ist mir beim Fahrsicherheitstraining in den Kurven passiert (war ein scheiss Gefühl in dem Moment) Ich denke so ein Aufbockteil ist da eine gute Alternative, braucht man ja auch nur zum Kettenschmieren oder bei längeren Standzeiten (Winter).

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Hallo Nina,
    Danke für Deine ausführliche Antwort, ich habe mir sowas schon gedacht.
    gerne - dafür sind Foren ja da

    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Mich würde aber noch interessieren wie groß du bist und wie weit kommst du mit dem Fuß auf den Boden?
    Ich bin 167/168cm lang, aber das sagt ja eigentlich weniger aus. Wichtig ist eher die Schrittbogenlänge... Die hab' ich aber noch nie gemessen.

    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    bei mir sind es grademal die Fußspitzen bei der tiefen Sitzbank (ohne Tieferlegung). Das war mir etwas zu unsicher und ich weiß nicht wie weit mich dann da die Daytona Lady pilot Stiefel gebracht hätten (war eine Überlegung von mir)
    Siehste, und bei war das mit den Fußspitzen mit der normalen Sitzbank und da ich wußte, daß die niedrigere noch ein paar cm rausholen würde, hab' ich es dann auch mit der Tieferlegung gelassen. Und seit dem ich die werkseitige Federeinstellung Fahrer+Sozius+Gepäck bei meiner auf singlebetrieb gestellt habe, ist der Kontakt meiner Füße zum Boden nochmal besser geworden - ich stehe sicher mit den Fußballen...
    Die lady-Daytonas sind nun auch für mich noch ne Alternative, aber ich mag solche typischen Frauenmotorradschuhe mit Absatz nicht wirklich - außerdem hatte ich mir im Sommer erst andere Daytonas gekauft...

    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass ich mich mit der tiefergelegten Version wesentlich sicherer fühlte und wenn ich die Komfortsitzbank später drauf machen würde, passt das auch noch optimal. Daher habe ich die tiefergelegte Version bestellt.
    Warum auch nicht? Wichtig ist, daß Du Dich sicher fühlst und Dein Argument mit der Komfortsitzbank ist ja auch nicht zu verachten. Ich komme übrigens mit der niedrigen und entsprechend harten super klar - ich weiß nicht, warum so viele herumjammern... Werde mich aber nochmal dazu äußern, wenn ich mal ne 600-700km Tour hinter mir habe...

  6. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #6
    Bei meiner G war die original BMW Sitzbank auf längeren Strecken eine Qual....nach einer 4-tägigen Tour tat mir 2 Wochen lang der Hintern weh

    Ich habe mir dann von den wunderlichen eine Bank gegönnt und die war Spitze
    Schade dass diese nicht auf die F passt

  7. Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #7
    Ich bin 163 kurz und habe die niedrige Sitzbank Probe gefahren - da hatte ich leider nach kurzer Zeit Schmerzen...
    Ewiges hin und her überlegen.
    Jetzt wird die Gabel ganz durchgeschoben und die Federvorspannung möglichst weit aufgemacht, dann komm ich mit den Ballen gut auf den Boden, das dürfte reichen.

    Die Daytona-Stiefel sind für mich keine Alternative. Habe die bei meinem vorherigen Motorrad ausprobiert und fand, dass ich zu wenig Gefühl hatte. Gebremst hab ich immer ganz oder gar nicht und unter den Schalthebel mußte ich mich immer fummeln (hätte man aber durch einen verstellbaren wahrscheinlich verbessern können).

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Allgäuerin Beitrag anzeigen
    Ich bin 163 kurz und habe die niedrige Sitzbank Probe gefahren - da hatte ich leider nach kurzer Zeit Schmerzen...
    Ewiges hin und her überlegen.
    Jetzt wird die Gabel ganz durchgeschoben und die Federvorspannung möglichst weit aufgemacht, dann komm ich mit den Ballen gut auf den Boden, das dürfte reichen.

    Die Daytona-Stiefel sind für mich keine Alternative. Habe die bei meinem vorherigen Motorrad ausprobiert und fand, dass ich zu wenig Gefühl hatte. Gebremst hab ich immer ganz oder gar nicht und unter den Schalthebel mußte ich mich immer fummeln (hätte man aber durch einen verstellbaren wahrscheinlich verbessern können).
    An Gabel durchschieben habe ich auch schon gedacht - nur leider weiß ich nicht wieviel man da rausholen kann. Das Fahrverhalten ändert sich ja wohl auch dadurch. Werde das mal mit meinem Freundlichen besprechen. Ansonsten hatte ich auch die Federvorspannung ganz aufgemacht - da haben die bei meiner Einfahrkontrolle "geschimpft", daß man so nicht fahren sollte.

    Ich habe mit den normalen Daytonas schon das Problem mit dem Schalten - komme auch nicht richtig mit dem Fuß unter den Hebel und schalte eigentlich nur mit dem Rand vom Schuh (ja, manchmal verschalte ich mich dadurch auch mal)...

    Meine Daytonas sehen auch entsprechend aus...
    002.jpg

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von F-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich bin 167/168cm lang, aber das sagt ja eigentlich weniger aus. Wichtig ist eher die Schrittbogenlänge... Die hab' ich aber noch nie gemessen.
    Oh, mir reicht sie, die Schrittbogenlänge.


    Zitat Zitat von F-Treiber Beitrag anzeigen
    Warum auch nicht? Wichtig ist, daß Du Dich sicher fühlst und Dein Argument mit der Komfortsitzbank ist ja auch nicht zu verachten. Ich komme übrigens mit der niedrigen und entsprechend harten super klar - ich weiß nicht, warum so viele herumjammern... Werde mich aber nochmal dazu äußern, wenn ich mal ne 600-700km Tour hinter mir habe...
    Na ist doch ganz einfach, Du hast letztes Jahr mit der CS trainiert und die Hornhaut..

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von F-Treiber Beitrag anzeigen
    An Gabel durchschieben habe ich auch schon gedacht - nur leider weiß ich nicht wieviel man da rausholen kann. Das Fahrverhalten ändert sich ja wohl auch dadurch. Werde das mal mit meinem Freundlichen besprechen. Ansonsten hatte ich auch die Federvorspannung ganz aufgemacht - da haben die bei meiner Einfahrkontrolle "geschimpft", daß man so nicht fahren sollte.

    Ich habe mit den normalen Daytonas schon das Problem mit dem Schalten - komme auch nicht richtig mit dem Fuß unter den Hebel und schalte eigentlich nur mit dem Rand vom Schuh (ja, manchmal verschalte ich mich dadurch auch mal)...

    Meine Daytonas sehen auch entsprechend aus...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	002.jpg 
Hits:	245 
Größe:	73,4 KB 
ID:	84456
    Also ich habe F-Treibers 700er zur Einfahrkontrolle gefahrern (50km einfache Tour mit Stadt, Landstraße, Autobahn) und mit meinen 1,85 und Schuhgröße 46 hatte ich beim Schalten keine Probleme, die niedere Sitzbank war da schon eher ein Problem.

    Ich habe die Highway-Boots mit der groben Sohle angehabt (keine Ahnung wie die heißen), also ziemliche Quadratlatschen. Nix nur mit Seite schalten oder verheddern oder so. Das hat eher was mit der Fußstellung zu tun. Ich muß das mit F-Treiber wohl mal üben.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #10
    @ F bzw Nina ...Gabel durchschieben max 2 cm ...dabei aufpassen mit dem Festziehen an der Gabelbrücke alles mit Gefühl ...

    die Gummis an den Fussrasten habe ich immer abgemacht , somit muss man den Fuss nicht so durchstrecken und sie lässt sich dann besser Schalten
    und Bremsen ....
    beide Lösungen(Vorschläge) kosten nichts ,bringen aber eine Menge ,einfach mal probieren.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Hauptständer
    Von Holzwurm im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:22
  2. Hauptständer
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 17:20
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Sound optimierter original Auspuff
    Von dancer69 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 06:50
  4. Hauptständer G/S
    Von DiDi 60 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 22:39
  5. "optimierter" Originalauspuff für F650GS
    Von Stöpsel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 22:13