Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 129

Scottoiler für die F700GS

Erstellt von 700er, 23.10.2012, 15:23 Uhr · 128 Antworten · 38.378 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #81
    So! Hab das Sauwetter heute genutzt und erstmal schön die Kette gereinigt. Nach gut 5000km in diesem Jahr bisher (seit Ende Mai) war das mal dringend nötig. Und jetzt...

    ... jetzt isser dran!! Der Scottoiler!
    scottoiler_700_1.jpg
    Hatte nen 25er Gutschein von Louise und hab mir den einfachen schicken lassen. Den hier:
    Zitat Zitat von APeti Beitrag anzeigen
    ab sofort gibt's bei Louis den Scottoiler wieder für 79 €, https://www.louis.de/artikel/scottoi...?list=11679972
    und jetzt kann ich dazu
    Zitat Zitat von APeti Beitrag anzeigen
    aber der soll nicht für die F700 GS passen, stimmt das ??
    sagen:
    Stimmt wirklich nicht, steht aber so auf der Webseite und das nicht unberechtigt. Man muss schon n bisschen basteln, ohne die fahrzeugspezifischen Sachen. Falls jemand Interesse hat...ne kleine Beschreibung des Einbaus könnte ich machen...

    Die Problemchen sind aber alle lösbar und des Ding tut. Zumindest erstmal im Stand, Probefahrt hab ich wegen Schwetter verschoben... bin schon gespannt.

    Frage an die Scottoiler-Profis:
    Muss bzw sollte ich jetzt nach der Kettenreinigung die Kette zuerst mal speziell ölen oder genügt es, mit dem neu montierten Oiler einfach loszufahren?
    Und wie ermittelt ihr die Tropfrate, um den Oiler richtig einzustellen?
    Danke für ein paar Tips

  2. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.223

    Standard

    #82
    Bei den 650igern und der 700er meiner Frau war kein Ding Angebaut Moped laufen im Leerlauf lassen und mal schauen was da hinten an der Düse raus tropft. Dann nach Gefühl die Rendelschraibe am Oiler eingestellt -lieber etwas weniger als zu viel- einstellen dann los auf Tour. Ab und an hab ich dann beim Ampelstop mal einen Blick auf die Kette geworfen und so lange nachjustiert bis es passte. Ging recht fix und problemlos. Die Kette nicht extra vorher ölen, man sieht zum einen nicht wie man den Oiler auf die richtige Menge einstellt und zum Anderen soll man das Öl nicht unbedingt mit Fett oder anderem Öl mischen. Steht auch irgendwo in der Anleitung beschrieben.
    Viel Spaß mit dem Oiler und allzeit eine gute Fahrt.

    Servus Martin

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #83
    Nicht vorher ölen - einfach losfahren, mit 3/4, ein paar 10 Km, danach runter auf 1/2.

    Ich würde bei 1/2 beginnen und dann (erfahrungsgemäss) immer ein bisschen mehr runterdrehen...

    Du siehst ja an der Felge, Nummernschildinnenseite, wenn es zuviel ist.

    Am einfachsten merkt man es, ob zuviel oder zuwenig eingestellt, wenn du an einem Zaun, Mauer oder wie bei mir, die Frau neben einem fährt:

    Lautes Kettengeräusch: Raufdrehen

    Schönes, gschmeidiges Kettengeräusch: Passt

    Wenn es regnet, würde ich auf 3/4 stellen...

    Wenn es heiss ist, reicht 1/4...

    (Bei uns hat der Scotti immer kurz vor dem vorderen Ritzel eingeträufelt, hat sich auch bewährt)

    Generell: Die Ketteninnenseite sollte immer leicht glänzen

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #84
    Hallo Groovemaster :-)
    Zitat Zitat von groovemaster Beitrag anzeigen
    So! Hab das Sauwetter heute genutzt und erstmal schön die Kette gereinigt. Nach gut 5000km in diesem Jahr bisher (seit Ende Mai) war das mal dringend nötig. Und jetzt...

    ... jetzt isser dran!! Der Scottoiler!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Scottoiler_700_1.jpg 
Hits:	585 
Größe:	595,5 KB 
ID:	140163
    Hatte nen 25er Gutschein von Louise und hab mir den einfachen schicken lassen. Den hier:


    und jetzt kann ich dazu
    sagen:
    Stimmt wirklich nicht, steht aber so auf der Webseite und das nicht unberechtigt. Man muss schon n bisschen basteln, ohne die fahrzeugspezifischen Sachen. Falls jemand Interesse hat...ne kleine Beschreibung des Einbaus könnte ich machen...
    Mittlerweile kostet das Teil nur noch 69,-€ und ich habe auch noch ein paar Funcardpunkte zum einlösen. Ich fände es klasse, wenn Du eine kurze Beschreibung mit Tipps und Bilder einstellen würdest.

    Nur das Nötigste würde schon reichen. Dann müsste ich das Rad nicht ein zweites Mal erfinden.
    DANKE schon mal im Voraus.










    Konnte nicht mehr warten. Hab schon mal bestellt.

  5. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #85
    Mach ich gern, dauert aber ein paar Tage. Bin dienstlich unterwegs... Lass erstmal liefern

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #86
    Hallo Groovemaster :-)
    Zitat Zitat von groovemaster Beitrag anzeigen
    Mach ich gern, dauert aber ein paar Tage. Bin dienstlich unterwegs... Lass erstmal liefern
    S U P E R K L A S S E !!!, vielen Dank
    Dann gedulde ich mich noch ein bisschen...

  7. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hallo Groovemaster :-)
    Ich fände es klasse, wenn Du eine kurze Beschreibung mit Tipps und Bilder einstellen würdest.
    Nur das Nötigste würde schon reichen. Dann müsste ich das Rad nicht ein zweites Mal erfinden.
    DANKE schon mal im Voraus.
    Also dann...

    Grundsätzlich sind 3 Probleme zu lösen, wenn man mit dem Standard-Scotti von Louise antritt.
    1. Unterdruck-Anschluss (hab ich zuerst gemacht)
    Das ist einfach. Rechts die kleine Seitenverkleidung mit'm Torx wegschrauben, dann kommt man ganz gut von der Seite an den Unterdruckstopfen am Luftfilterkasten ran, der senkrecht nach unten rausguckt, wenn man keine Riesenpratzen hat. Tip: Mit der Handfläche nach oben langsam und gedultig einfädeln und langsam vorarbeiten ;-)
    Blindstopfen abziehen und aufheben. Den Unterdruckfilter Nr.4 aus dem Kit verbindest Du mit dem Unterdruckanschluss am Mopped gemäß dem Tip von Strandeule Post #57 aus diesem Fred hier mit Hilfe von 2cm des Schlauches von Nr.18 aus dem Kit. Danke an Strandeule und - Problem Nr. 1 gelöst!

    2. Position des Vorratsbehälters
    Dafür kommt eigentlich nur der Platz auf der linken Seite des Moppeds am Rahmen in Frage - siehe Foto:
    scottoiler_700_1.jpg
    Ichj hab noch überlegt, unter der Sitzbank evtl. ein Plätzchen zu finden, aber da war nix. Die Stelle links ist ganz gut. Man kommt leicht dran zum Befüllen aber der Behälter ist bei Umfaller oder Sturz gut geschützt.
    Ich hab zum befestigen eine der beiden Gummimanschetten Nr.10 benutzt. Tip: die Manschette vor der Montage innen ganz minimal (also fast nix!) mit'm Ölfinger ausstreichen...trotzdem ist mir ein Rätsel, wie davon 2 Gummimanschetten dran passen sollen. Die sitzen superstramm...aber dafür hälts.
    Problem Nr.2 gelöst!

    Nachdem die Position geklärt ist, den dünnen schwarzen Unterdruckschlauch Nr.3 auf Länge kürzen und oben am Behälter ind die schwarze Tülle stecken.

    3. Befestigung und Position der Düse
    Gleich zuerst: Hinterrad ausbauen ist nicht nötig. Geht auch so.
    Die Düse soll ja laut Beschreibung mit der abgeschrägten Spitze der Düse am Kettenblatt hinten anliegen (Schräge nach außen). Das Hauptproblem dabei sind die 6 Befestigungsschrauben auf dem Kettenblatt, die sehr weit außen sitzen. Daher müßte man die Düse sehr steil anstellen, wenn man die Spitze auf der tiefsten Stelle des Kettenblattes zwischen Schrauben und Kette platzieren wollte. Das ist m.E. nicht zu machen. Ich hab daher die Spenderplatte Nr.14 aus dem Kit benutzt. Zuerst hab ich den größten Teil der Lasche mit dem großen Loch weggesägt, so dass das kleine Loch über bleibt. Dann die Düse mittels der kleinen Schlauchschelle Nr. 15 an der Spenderplatte befestigen. Die Schräge der Düse zeigt dabei zur Unterseite der Spenderplatte. Ich hab dabei das dicke schwarze Stück Schlauch über der Verbindungsstelle Schlauch/Düse so weit in Richtung Düse geschoben, so dass die Verbindungsstelle noch vom Ende des schwarzen Schlauches bedeckt ist und die von der Düse entfernten Seite des schwarzen Schlauches an der Spenderplatte befestigt, so dass der schwarze Schlauch möglichst viel von Schlauch und Düse stabilisiert.
    Die Spenderplatte mit Düse hab ich dann an der hintersten Schraube des Kettenschutzes auf der Rückseite/Innenseite befestigt:
    scottoiler_700_3.jpg
    Ich hab die Orginalschraube durch eine etwas längere Edelstahlschraube ersetzt, so dass hinterhalb der Befestigungsstelle an der Schwinge (nach dem Innengewinde) noch ca. 5-7mm Schraube rausgucken. Da drauf die Spenderplatte und mit einer Mutter befestigen und die Düse so einstellen, dass die Spitze an der Außenseite des Ritzels zwischen Zähnen und Befestigungsschrauben des Kettenblattes anliegt. Dabei kommt die Düse tangential, von oben fast senkrecht nach unten auf das Ritzel und läuft so nicht Gefahr, an den Schrauben hängen zu bleiben.
    So montiert kommt das Öl zwar nicht am idealen Punkt (tiefste Stelle oberbalb der Kette) auf das Kettenblatt, aber durch die Drehrichtung des Rades kommt es automatisch auf bzw. in die Kette. Wichtig ist eben nur, dass das Öl direkt von der Düse ans Kettenblatt kommt und nicht erst ne Reise durch die Luft machen muss. Den Rest erledigt die Zentrifugalkraft.
    Die Spenderplatte kann mittels Schraubendreher noch etwas "Vorspannung" bekommen (mit Schraubendreher zwischen Schwinge und Spenderplatte leicht hebeln), so dass die Düse gut anliegt.
    Das Rad muss in beiden Richtungen frei drehen können, ohne dass die Düse irgendwo hängen bleibt!

    Der Rest ist einfach: Schlauch von der Düse aus zum Behälter verlegen. Ich hab ihn mit einem schwarzen Kabelbinder etwa in der Mitte der Schwinge befestigt. Mich stört der Kabelbinder nicht und derhält. Den Klebepads traue ich nicht. Beim weiteren Verlegen drauf achten, dass sich das ganze bewegen können muss (Schwinge!), dass der Schlauch nirgendwo aufscheuert oder einzwickt. Da das vSystem mit Schwerkraft funktioniert, insgesamt möglichst vom Behälter zur Düse "bergab" verlegen. Schlauch kürzen und am Behälter unten anstecken.
    Dann gemäß Anleitung füllen, entlüften usw.

    Ich hoffe, es ist alles nachvollziehbar.
    Falls noch was unklar ist, ruhig nochmal fragen.

    Viel Spaß beim Basteln!!!

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #88
    Hi :-)
    Wow, da hast Du aber nichts ausgelassen. Damit sollte wohl jeder klarkommen. Morgen bastle ich den Scotti ans Moped. Werde dann berichten. Die Idee ,die Düse von innen an das Kettenblatt heranzuführen finde ich gut, werde ich wohl auch so machen.

  9. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hi :-)
    ...Die Idee ,die Düse von innen an das Kettenblatt heranzuführen finde ich gut, werde ich wohl auch so machen.
    Äh, nee... Die Düse liegt auf der Außenseite des Kettenblattes an, ist aber auf der Innenseite der Schwinge befestigt...

    Viel Spaß beim bauen

  10. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Morgen bastle ich den Scotti ans Moped. Werde dann berichten.
    Und? Ölts?


 
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F700GS und Givi Topcase
    Von 700er im Forum F 700 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 21:17
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 12:04
  3. F700GS / F800GS NEU!
    Von kmueller_gs12 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 16:45
  4. Neue BMW F700GS und F800GS
    Von AlpenoStrand im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 09:14
  5. scottoiler
    Von hauptständer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 05:36