Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80

Tieferlegung??

Erstellt von Heu, 24.03.2013, 13:22 Uhr · 79 Antworten · 7.553 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Das ist der erklärte Feind von TT, Wilbers und ähnlichen Unternehmen.
    ...meinste den 'Short Driver' ?

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    ...meinste den 'Short Driver' ?
    Jo!

    Meine kann bei einer großen GS auch drunter durch, ohne den Kopf einzuziehen und fängt jetzt an über Tieferlegung der 700er nachzudenken. Was ich für keine gute Idee halt, da sie die Füße nicht platt aufstellen kann. Dabei ist das nach meiner Erfahrung nur ne Frage der Übung, bis man den Bogen raus hat.

    Oder man macht es wie Short-Driver.

  3. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #23
    @C-Treiber

    ich bin ja mit meinen 1,72 auch nich gerade ein Riese. Der hat mir bereits beim Probesitzen abgeraten ne Tieferlegung einzubauen, er meinte es geht auch so. Ich hab mich zusätzlich noch für die Comfort Sitzbank entschieden, weil ich bereits auf der normalen schon nach 2 min 'Druckstellen' hatte. Was soll ich sagen es paßt und fertig.

    Gerade in diesem thread wird aber wie deutlich, dass es einerseits um Bodenkontakt geht (nur Zehenspitze würde mir auch nich passen) und andererseits auch darum geht überhaupt aufs moped zu steigen...kann man nur froh sein, wenn es für einen ohne zusätzlichen Aufwand paßt.

    Ne Tieferlegung is schon nen grasser Eingriff ins Handling und Fahrverhalten, aber wenn man trotz Übung kein gutes Gefühl hat, kann man schonmal über die Alternative nachdenken...damits auch Spaß macht.

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen

    Meine kann bei einer großen GS auch drunter durch, ohne den Kopf einzuziehen und fängt jetzt an über Tieferlegung der 700er nachzudenken.
    Bin noch nich lange im Forum, wenn damit aber F -Treiber gemeint ist, gehe ich mal davon aus, dass das Thema Tieferlegung bald vom Tisch is. Soviel Spaß wie Sie jetzt schon ohne, mit mit ihrem moped hat.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    @C-Treiber

    ich bin ja mit meinen 1,72 auch nich gerade ein Riese. Der hat mir bereits beim Probesitzen abgeraten ne Tieferlegung einzubauen, er meinte es geht auch so. Ich hab mich zusätzlich noch für die Comfort Sitzbank entschieden, weil ich bereits auf der normalen schon nach 2 min 'Druckstellen' hatte. Was soll ich sagen es paßt und fertig.

    Gerade in diesem thread wird aber wie deutlich, dass es einerseits um Bodenkontakt geht (nur Zehenspitze würde mir auch nich passen) und andererseits auch darum geht überhaupt aufs moped zu steigen...kann man nur froh sein, wenn es für einen ohne zusätzlichen Aufwand paßt.

    Ne Tieferlegung is schon nen grasser Eingriff ins Handling und Fahrverhalten, aber wenn man trotz Übung kein gutes Gefühl hat, kann man schonmal über die Alternative nachdenken...damits auch Spaß macht.



    Bin noch nich lange im Forum, wenn damit aber F -Treiber gemeint ist, gehe ich mal davon aus, dass das Thema Tieferlegung bald vom Tisch is. Soviel Spaß wie Sie jetzt schon ohne, mit mit ihrem moped hat.
    Ja, geht um F-Treiber, sie ist nur unwesentlich kürzer als Du, aber bei so etwas spielt auch die Schrittbogenlänge eine Rolle. Ich kann bei der GS bequem stehen (1,85m lang) trotzdem war das auch für mich ungewohnt. Vorher halt viel Cruiser gefahren und die R80GS war auch niedriger. Aber so, nach 1000km hatte ich mich so daran gewöhnt, das ich deutlich höher sitze und meine Beine strecken muß zum stehen, das es ohne Probleme ist. Es ist hauptsächlich (wenn Du auf den Boden kommst) eine Frage des Gleichgewichtes.

    Tieferlegung hat erst ein Mal nur den Nachteil der geringeren Bodenfreiheit. Aber es geht weiter, mehr Kraft zum Aufbocken, ohne Änderung des Lenkkopfwinkels ein anders Fahrverhalten, Änderun des Schwerpunktes, ...

    Klar hat F-Treiber Spaß. Ich bin am Ortsausgang nicht mehr am Horizont verschwunden, sondern wir sind zu zweit dahin unterwegs, Überholen kein Thema, etc

    Ein Mopped muß einfach passen. Und wenn ich hinter ihr fahre, dann paßt die 700er einfach..

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Tieferlegung??

    #25
    Meine Ex hatte an ihrer 650 ein kurzes Fahrwerk, weil ihr eigenes auch nicht das Längste war
    Sie liebt den Töff, solange sie nicht damit offroaden oder Schräglagen fahren muss. Sie ist ein absolutes Leichtgewicht, aber schon im ersten Jahr nach dem Führerschein sprühten ständig die Funken.
    Ihr Fazit war, einerseits das Gleichgewicht zu trainieren, andererseits den Sitz vom Fachmann ( jeder bessere Sattler ist dies) an ihren Bedarf anpassen zu lassen.
    Letztlich hat sie aber längst einen anderen Töff...
    Ich kann euch wirklich nur raten, bei Fahrwerkseingriffen nie den eigentlichen Sinn eines Fahrwerks - das Fahren- ausser Acht zu lassen. Vielleicht passt der Töff einfach nicht?
    Meine Ex konnte mit der Rotax-GS nicht vernünftig anhalten. Jetzt, mit der 1200R ists ein Kinderspiel... An sich ein Witz, dennoch wahr!

    Zum Aufsteigen: jou, der rechte Koffer bremst den Rechten Fuss gern mal aus
    Ein wenig übt sich das.
    Und was da im Handbuch steht, stimmt theoretisch zu 100%.
    Damit keiner von den Tausenden, die permanent so aufsteigen, Klage einreicht, wenn er doch mal aufs Maul fliegt
    Selbst mit damals 170 kg bin ich amigs so aufgestiegen. Halt mit gezogener Bremse!

  6. Heu
    Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    22

    Standard

    #26
    Ich hab gestern sofort den Rasten-Aufstiegs-Tipp ausprobiert ... gut, dass mich niemand dabei gesehen hat :-)). Sobald ich den Trick beherrsche, geh ich zum Zirkus ....
    Nein, ich hab eine Alternative gefunden: ab zur Physiotherapie und in die Kraftkammer, alles ordentlich durchdehnen/strecken lassen ... und siehe da, plötzlich wars gar nicht mehr so schwer. Also einfach weiterüben, aber die TT-Tieferlegung behalt ich trotzdem im Auge.
    LG Helmut

  7. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #27
    Hallo Heu,

    Zitat Zitat von Heu Beitrag anzeigen
    Nein, ich hab eine Alternative gefunden: ab zur Physiotherapie und in die Kraftkammer, alles ordentlich durchdehnen/strecken lassen ... und siehe da, plötzlich wars gar nicht mehr so schwer. Also einfach weiterüben, aber die TT-Tieferlegung behalt ich trotzdem im Auge.
    LG Helmut
    Das ist mal ne klare Ansage. Find ich klasse! Ich wünsche einen ordentlichen Ritt

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Heu Beitrag anzeigen
    Ich hab gestern sofort den Rasten-Aufstiegs-Tipp ausprobiert ... gut, dass mich niemand dabei gesehen hat :-)). Sobald ich den Trick beherrsche, geh ich zum Zirkus ....
    Bist Du anschließend rückwärts am Moped gesessen?
    Ein Tipp: der linke Fuß muss auf die linke Raste

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Meine Ex hatte an ihrer 650 ein kurzes Fahrwerk, weil ihr eigenes auch nicht das Längste war
    Sie liebt den Töff, solange sie nicht damit offroaden oder Schräglagen fahren muss. Sie ist ein absolutes Leichtgewicht, aber schon im ersten Jahr nach dem Führerschein sprühten ständig die Funken.
    Ihr Fazit war, einerseits das Gleichgewicht zu trainieren, andererseits den Sitz vom Fachmann ( jeder bessere Sattler ist dies) an ihren Bedarf anpassen zu lassen.
    Letztlich hat sie aber längst einen anderen Töff...
    Ich kann euch wirklich nur raten, bei Fahrwerkseingriffen nie den eigentlichen Sinn eines Fahrwerks - das Fahren- ausser Acht zu lassen. Vielleicht passt der Töff einfach nicht?
    Meine Ex konnte mit der Rotax-GS nicht vernünftig anhalten. Jetzt, mit der 1200R ists ein Kinderspiel... An sich ein Witz, dennoch wahr!

    Zum Aufsteigen: jou, der rechte Koffer bremst den Rechten Fuss gern mal aus
    Ein wenig übt sich das.
    Und was da im Handbuch steht, stimmt theoretisch zu 100%.
    Damit keiner von den Tausenden, die permanent so aufsteigen, Klage einreicht, wenn er doch mal aufs Maul fliegt
    Selbst mit damals 170 kg bin ich amigs so aufgestiegen. Halt mit gezogener Bremse!
    Bei F-Treiber ist das eher ein Kopfsache. Wenn man beim Anfahren den Vorführer ablegt oder in überwachsene Gräben tritt und sich samt Gepäck hinlegt oder mal wieder im Leerlauf an die Ampel rollt und rechts keinen Stand findet, wegen abgesenkter Gullideckel.

    Ich verstehe nicht, was ihre habt mit dem Aufsteigen.
    004.jpg
    Ging immer problemlos und ohne Tricks.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, was ihre habt mit dem Aufsteigen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	004.jpg 
Hits:	446 
Größe:	102,8 KB 
ID:	91745
    Ging immer problemlos und ohne Tricks.
    Genau... Viel Gepäck ersetzt die Tieferlegung

    Der Trick mit dem Aufsteigen hätte hier nicht funktioniert
    ...003-kopie.jpg 016.jpg


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tieferlegung???
    Von GS-Interessiert im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 20:20
  2. Tieferlegung GS
    Von mr.coffee im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 18:16
  3. Suche Tieferlegung
    Von Biting Cock im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 08:56
  4. Tip zur Tieferlegung
    Von omopenk im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 20:51