Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Warum habt ihr Euch für die 700er entschieden ?

Erstellt von Reldnak, 29.05.2015, 11:20 Uhr · 22 Antworten · 5.780 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von GS_Rider Beitrag anzeigen
    Und ich dachte schon ich spinne...
    Das empfinde ich nämlich auch so. Allerdings mit der BW Originalbereifung. Liegts am Reifen, oder am evtl. recht hohen Schwerpunkt?
    In Österreich kann ich zum Glück alles mögliche an Reifen montieren, wir benötigen keine Reifenfreigaben.

    Es dürfte meiner Meinung nach an den Reifen liegen ..

  2. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    9

    Standard

    #12
    Hallo,

    wie Du meiner Signatur entnehmen kannst, bin ich in den letzten 30+ Jahren so einige Moppeds gefahren, u.a. auch die R1150R ( 5 Jahre ) sowie eine 1200 ST für 3 Jahre.

    Die beiden letzten Jahre hatte ich kein Mopped, da ich mich mehr auf meine Oldtimer konzentriert habe. Nun musste aber wieder ein Zweirad her. Ich wollte etwas leichtes, mit ausreichend Kraft und guter Handlichkeit für spassige Wochenendausflüge, aber auch durchaus langstreckentauglich für die grössere Tour ( Südfrankreich, Alpen ).

    Ausserdem wollte ich wieder eine entspannte Sitzposition ( wie bei der 1150R ) aber eben explizit keinen Boxer mehr. Eigentlich gar nichts mit über 100 PS. Kenne ich , hatte ich, war schön, brauche ich aber nicht mehr.

    Ich schwankte noch etwas zwischen R800R, der ST und der 700GS

    Da ich nur 168cm lang und eine drastische Tieferlegung wie sie für die 800er GS ( und andere Reiseenduros ) nötig gewesen wäre, fuhr ich eben nur die 800R sowie die 700GS in normaler Ausführung und die ab Werk tiefergegelegte ausgiebig zur Probe.

    Ich habe dann letzte Woche die 700GS mit Vollausstattung und niedriger Sitzbank bestellt.

    Was mir gefällt :
    Das Motorrad in schwarz/roter Sonderlackierung
    Die Spritzigkeit des Motors ( geht einfach nur gut )
    Die Vergleichsweise "stimmigere" Abstimmung des Motors im Vergleich zur 800R ( der ja bekanntlich mehr PS hat )
    Die Leistung selbst ( 75 PS reichen mir völlig um alles zu machen was ich von dem Motorrad verlange )
    Das leicht schaltbare Getriebe
    Die Super Handlichkeit
    Das niedrige Gewicht
    Der niedrige Verbrauch
    Die grosse Reichweite
    Die entspannte Sitzposition
    Die Fahrwerksstabilität ( Anakee III Bereifung )
    Die Flexibilität ( etwas Gelände mit Schotterwegen usw. geht, auch wenn es natürlich keine Hard-Enduro sein kann und will )
    Die technische Ausstattung
    Die Qualitätsanmutung insgesamt
    Der Spass den ich bei der 1 tägigen Probefahrt hatte !!!

    Was mir nicht gefällt :
    Windschutz fällt serienmässig doch etwas dürftig aus - deshalb die BMW Tourenscheibe mitbestellt
    Teures Koffersystem ( Zähneknirsch... )
    Sound ( deshalb gleich einen fast neuen ( 200km montiert gewesen ) Remus Hexacone zum günstigen Preis gekauft )
    Aufpreise für div. Ausstattung... da kam mir aber der freundliche etwas entgegen.

    Dazu habe ich bei ihm noch einiges an "Nicht BMW" Zubehör bestellt...

    Viele Grüße
    Stefan

  3. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    #13
    Ich habe bis vor einigen Monaten die 800 gehabt. Mit 1,78 passt das so gerade eben bei mir. Nun habe ich diese gegen eine 2014 1200 GS getauscht. Warum?

    m.E. hat die 1200 ein insgesammt stimmigeres Alltagskonzept. Dass soll heißen: Ich finde den Wetter / Wind Schutz auf der 1200 deutlich besser, das verstellbare Windschild erlaubt es mir, flexibel auf die aktuellen Wünsche zu reagieren. Die integration von Navi und Fernreise Komfort (Navi, Tempomat) kommt mir eher entgegen. Nicht zu letzt das verstellbare Fahrwerk. Wenn man doch mal etwas / jemande mitnimmt, empfinde ich das ESA als sehr praktisch.

    Insgesammt muss ich sagen, dass die 1200 GS das für mich (aktuell) perfekte Motorrad ist. Btw: Ich habe das Motorrad seit zwei Monaten und habe in der Zeit 4000 km dem Tachostand erhöht :-)

  4. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    9

    Standard

    #14
    Na klar ist die 1200er ein tolles Teil, freut mich für Dich dass Du soviel Fahrspass mit ihr hast... kostet neu ja aber auch in vollem Ornat fast das doppelte der 700er...Da kann / muss man auch einiges mehr erwarten ;-). Klar für knapp 10.000 EUR gibt es auch schon gebrauchte 1200er....

    Gut, in Österreich vielleicht nicht soo viele. Eine hab ich bei m......de entdeckt...

    Wie gut die Boxer ausbalanciert sind weiss ich aus eigener Erfahrung aber bei 'ner voll aufgerödelten 1200er sind es doch wieder einige Kg mehr als bei der "Kleinen". Die dann bewegt werden wollen, oft auch ohne Hilfe der Motorkraft.

    Aber gut, die Wahl ist nicht wirklich einfach weil beides tolle Mopped sind. Übrigens, wenn Du die 800er hattest, weisst Du ja auch das es für die ein per Knopfdruck während der Fahrt einstellbares Fahrwerk gibt...auch für die kleine 700er erhältlich.
    Wenn auch... nicht ganz so exquisit und wirkungsvoll wie für die 1200er, aber für die meissten Zwecke doch sicher ausreichend.

    Steuer und Versicherung sowie Treibstoffverbrauch sind bei kleinen sicher günstiger als bei der 1200er, falls das enine Rolle spielen sollte. Zu den Werkstattkosten kann ich noch nix sagen. Meine 700er kommt erst Ende Juni..

  5. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Privateer Beitrag anzeigen
    Steuer und Versicherung sowie Treibstoffverbrauch sind bei kleinen sicher günstiger als bei der 1200er, falls das enine Rolle spielen sollte. Zu den Werkstattkosten kann ich noch nix sagen. Meine 700er kommt erst Ende Juni..
    Absolute Zustimmung! Letztendlich gibt es kein perfekte Motorrad, sondern nur eines, welches auf die jeweilige Person und die entsprechenden Lebensumstände passt.

    Wenn ich in der Schweiz wohnen würde (kenne da ein paar Leute) und nur da unterwegs wäre, wäre meine Einschätzung mit Sicherheit eine andere... Auch, wenn die 1200 in den Bergen m.E. eine gute Figure macht, kann das eine leichtere und handlichere Maschine sicher besser! :-)

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    #16
    Wenn ich nicht 194 cm lang wäre, hätte ich mich auch für die - meines Erachtens völlig unterschätzte - F700GS entschieden.

    Hier ein nettes Video zur kleinsten "GS". Da wird sie von einem Motorrad-Redakteur beschrieben, der sie sich zugelegt hat, und verglichen mit der F800GS, aber auch Triumph Tiger 800, Suzuki V-Storm 650, Kawasaki Versys 650 und Honda 750NC. Ist zwar auf Englisch, aber der Sprecher ist sehr gut zu verstehen.




    PS: Nebenbei - ich habe mich beim ESA wiederholt während der Fahrt durchgeklickt. Ich spüre auch keinen nennenswerten Unterschied bei meiner F800GS zwischen "NORM", "COMF" und "SPOR". Wenn sie es nicht von Anfang an dabei gehabt hätte (meine war ein Vorführbike bei BMW), dann würde ich dieses Feature nicht etxtra mitbestellen.

  7. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    9

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    PS: Nebenbei - ich habe mich beim ESA wiederholt während der Fahrt durchgeklickt. Ich spüre auch keinen nennenswerten Unterschied bei meiner F800GS zwischen "NORM", "COMF" und "SPOR". Wenn sie es nicht von Anfang an dabei gehabt hätte (meine war ein Vorführbike bei BMW), dann würde ich dieses Feature nicht etxtra mitbestellen.
    Hi Kosh,
    das ESA der F Serie ist ein wenig "abgespeckt" vs. dem der "grossen" Serien. Ich habe das es ganz bewusst ausprobiert auf der Tagestour im Bergischen. Da gibt es noch genug Strassen in übelstem Zustand, aber auch etliche in sehr gutem Zustand. Die Einstellung "Normal" ist halt...Normal eben. Im Comfort Modus bemerkt man erst etwas wenn die Strassen wirklich holpriger werden. Dann ist vor allem ein deutlicher Unterschied zum Sport Modus spürbar.

    Habs nicht probiert, aber könnte mir vorstellen, das es mit Sozia/us und / oder Beladung nochmal anders aussieht.
    Ich habe das Safety Paket mitbestellt und da ist ESA eben dabei.

    Da ich auch die Tiefergelegte und demzufolge Non-ESA 700GS gefahren bin , denke ich, das es schon einen Unterschied macht, wenn das Mopped während der Fahrt auf solche Strassenunterschiede hin einfach per Knopfdruck ETWAS besser anpassen kann.

    Mein 55jähriger Rücken dankts , hehe.

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #18
    Weil wir gerne den BNW Händler alle 10.000km aufsuchen, um das Lenkopflager zu monieren.

    Ernsthaft, weil F-Treiber nur mit Tieferlegung auf ne RXXXXGS passt und das in unseren Augen sinnfrei ist,

  9. Registriert seit
    09.06.2015
    Beiträge
    1

    Standard

    #19
    Hallo,

    das die F700GS im ersten Moment etwas Steif wirkt, an den Reifen. Hatte bis Freitag auch die Battle Wing noch drauf. Nach knapp 5200km waren die "glatt", Profil war noch drauf, jedoch war die Lauffläche spiegelglatt. Davor haben die erst angefangen sich an die Straße zu heften, ab einer Außentemperatur von ca 25°C. Das einzige was die Teile super können ist gerade aus zu fahren. Bei regen waren die noch schlechter( ASC ist bei kaum Schräglage beim beschleunigen nach einem Kreisverkehr angegangen).

    Habe jetzt Metzler Tourance Next drauf. Diese sind echt super und machen eine menge Spaß. Kleben richtig in der Kurve und man bekommt ein gutes Gefühl in der Schräge. Die passen wesentlich besser zu dem Motorrad. Die Vorgänger Tourance Exp waren auch Erstausstattung bei der F650GS(Zwei-Zylinder) und waren auch sehr agil.

    Habe mich damals für die F700GS entschlossen, da die gegenüber der 1 Zylinder 650 doch noch mal im Sozius-Betrieb vorwärts kommt. Allerdings mit Gepäck und Sozius wird es schon anstrengend für die Maschine. Die F800GS war mir für die relativ geringe Leistungssteigerung zu teuer und zudem bin ich nicht im harten Gelände unterwegs. Schotterstraßen und mal durch den Wald sind auch mit der F700GS durchaus möglich. Das hängt auch ein bisschen von der Bereifung ab. Habe auch schon Touren von mehr als 600km gemacht, alles kein Problem würde jedoch empfehlen die Komfortsitzbank zu bestellen. Das einzige was dem Bike fehlt ist der Kardan, dann gäbe es keinen Grund mehr die R1200GS zu kaufen, da der Motor und das Handling einfach super ist.

    Gruß
    Philipp

  10. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard

    #20
    Vielen Dank für die vielen Antworten, nun habe ich die Qual der Wahl ...

    Gestern bin ich die R1200GS (Modell 2011) gefahren und mir gefällt es einfach nicht. Armaturen haben gewackelt, Vibrationen möglich dass es auch nur an dem einen Modell gelegen hat aber egal.

    Ich bin 1,78 groß und komme bei der F800GS problemlos runter. Würde jetzt eine mit wenig Kilometern und guter Ausstattung sprich ne Menge Touratechzeugs, Akrapovic bekommen, keine 12.000 Kilometer und Servicegepflegt.

    ODER

    Eine F700GS NEU

    Meine Freundin würde auf alle Fälle gerne zwischendurch mitfahren muss sich aber vermehrt um unseren Sohn (4 Monate) kümmern *grinstböse*

    Ich möchte mit dem Motorrad eine Balkantour machen, rüber in den Osten (Rumänien).

    Meine Freundin wird nur bei kleineren 1-2 Tagetouren mitfahren und da darf ich sowieso nicht zu schnell fahren :-D

    Die Qual der Wahl .....


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?
    Von MunichChris im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 10:49
  2. Was habt Ihr so für Ausstattung und Zubehör an eurer GS und Adv verbaut?
    Von Bernde_DGF im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 20:14
  3. Warum offiziell keine Alukoffer für die 650er?
    Von tobio89 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 20:14
  4. Habt Ihr Euch schon mal.........
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 07:59
  5. Habt ihr euch auch immer schön rasiert?
    Von Mecki im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 17:46