Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Welcher Reifen für 700GS mit bestem Grippe auf trockenem Asphalt?

Erstellt von Michi001, 24.05.2014, 20:13 Uhr · 39 Antworten · 7.236 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hi :-)

    Ich wollte es nur nicht so harsch ausdrücken. Aber "Sonntag Nacht" um halb drei! Vielleicht hat er sich auch nur zu lange mit dem Rotwein unterhalten.

    Soll ja mal vorkommen...

    Aber auch das wäre keine Entschuldigung.
    Nein, so schreibt er immer.
    Er ist allwissend und alle, die eine andere Meinung haben sind nichtswissende A...

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Nein, so schreibt er immer.
    Er ist allwissend und alle, die eine andere Meinung haben sind nichtswissende A...
    Nein, er schreibt nicht immer so. Und er betitelt Leute mit andere Meinung i.d.R. auch nicht als nichtswissende A.... Und allwissend ist er auch nicht, wie man in genügend Freds nachlesen kann.

    Ja, ich habe mich geirrt, ich habe es auch auf bei Metzler-Seite nicht gesehen (nicht nur nicht bei mopedreifen). Und ich bin Wolfgang A. unberechtigt angegangen.

  3. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    172

    Standard

    #13
    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:

    Der Trail Attack 2 ist freigegeben und der ist bei Trockenheit gut getestet.

    Wird mein nächster Reifen.

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #14
    Moderne Motorradreifen unterscheiden sich speziell beim Trockengripp nur um wenige Prozent. Den Unterschied fährt man nur im direkten Vergleich auf abgesperrter Strecke mit Datarecording raus. Und vermutlich auch nicht mit nem Anfängermotorrad wie die F und deren Zielgruppe. Sorry. Solange ich kein Bild von dem Hinterreifen seh, wo an der Flanke die Gummiwürste hängen, glaube ich eher, das Rutschen liegt an was anderem. Bei anderen Kriterien, wie Dämpfung, Handling oder Fahrstabilität unterscheiden sinch die Reifen deutlicher. Da würde ich meine Entscheidungskriterien eher legen.
    Und was den gemessenen Gripp des BW angeht, es ist immer noch der Reifen, mit dem die F650 bei MOTORRAD den kürzesten Bremsweg hatte ...

  5. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    172

    Standard

    #15
    Aha!
    Anfängermotorrad, naja ich fahre jetzt 33 Jahre Motorrad, bewege mich min. 3x im Jahr auf abgesperrten Strecken.
    OK, bei anderen fangen Fortgeschrittenen Motorräder wahrscheinlich erst ab 180 PS an...
    Ob da Rubbel sind, - und die sind auf abgesperrter Strecke bei jedem Reifen, den ich bis jetzt gefahren habe - dass hängt mit der Haftung auf normaler Straße eher nicht zusammen.
    Hier geht es mehr um Kaltgripp, der ist z.B. beim TA2 laut Test ziemlich gut.
    Und wenn Du beherzt am Rande des kammschen Kreises durch die Kurve zirkelst, können ein paar Prozent Haftungsreserve nichts schaden, egal wie stark oder schwer das Krad ist.

    Natürlich ist das nicht das einzige Kriterium, die F700S braucht sicherlich keinen agilen Reifen, der das Moped kippeliger macht.

    Und mit einem neuen Reifen wächst ja vielleicht auch das Vertrauen ins Moped;-) - das ja eh mehr kann als ich.

  6. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von cultus Beitrag anzeigen
    Aha!
    OK, bei anderen fangen Fortgeschrittenen Motorräder wahrscheinlich erst ab 180 PS an...
    ...
    Und wenn Du beherzt am Rande des kammschen Kreises durch die Kurve zirkelst, können ein paar Prozent Haftungsreserve nichts schaden, egal wie stark oder schwer das Krad ist.
    Anfängermotorräder sind welche, die den Novizen nicht über fordern oder erschrecken. Weiches Fahrwerk, weiche Gasannahme. viel Schwungmasse, eher lange Übersetzung usw. wie halt die F700...
    Wenn Du so dynamisch auf der öffentlichen Straße am Rande des kammschen Kreuses entlang zirkelst, dann kannst mir sicher sagen, womit Deine F700 als erstes aufsetzt. Hauptständer? Seitenständer? Doch Fussraste?
    Ich frag mich immer, warum sich Reifenhersteller immer solche Mühe bei den Entwicklungen geben mit Datarekordeing zig Mess- Test- und Vergleichfahrten, wenn es in jeden Forum dutzende vom Motorradfahrern gibt, deren Popometer auf der öffentlichens Straße die Grenzbereichserfahrungen präzise widergeben können! WAs man da GEld sparen bzw. verdienen könnte!
    Und wenn schon Reifentests der Zeitschriften zitiert werden (ein 150er Reifen auf ner 12er GS kann übrigens anders funktionieren als ein 140er auf ner F700), dann sollte das präzise gemacht werden.
    Der Bridgestone Testreifen ist i.d.R. ein BW501/502, auf der F700 ist ein BW501/502 "C". Ein kleiner Buchstabe, der oft ne große Wirkung haben kann!

    Zum Thema zurück:
    Ich fand den BW ned so prickend, was das Handling angeht (dafür isser schön stabil).
    Tourance EXP "B" schön handlich aber wenig stabil
    Anakee 2 sehr guter Reifen für die kleine GS, wenn man es mag, dass er bei größerer Schräglage in die Kurve kipp(el)t.
    --> Hat schon jemand den Dunlop TR91 getestet? Der oder der Conti wird bei unserer F der nächste Reifen.
    Hat der Conti auf der kleinen F auch Shimmy wie auf manch anderen Bikes?

  7. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #17
    Erst die Raste und bei guter Beladung der Hauptständer:-)
    Ja die 700er ist ein Motorrad das sich leicht fährt, bin bisher noch kein schöneres gefahren.

    Habe heute aufm Bikertag den Tourance Next angeschaut und freu mich schon jetzt auf den Test▪

  8. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    #18
    Danke für die vielen Tipps!

    Was mich echt erstaunt hat war das Nachlassen der Haftung des Reifens (Bridgestone BW) nach ausgiebiger Kurvenfahrt (Sudelfeld, Bayern, für alle die da schon mal waren), denn das Rutschen hat sich schon angekündigt, und obwohl ich daraufhin durchaus vorsichtiger zu Werke ging, das selbe Phänomen. Die Reifen haben gut Profil und ca. 6tkm Laufleistung, das verunsichert doch erheblich. Mit welchem Reifendruck auf dem Hinterrad seit Ihr auf der 700 GS unterwegs (ohne Beladung und Sozius, Fahrer ca. 90kg incl. Kombi)?

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Michi001 Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Tipps!

    Was mich echt erstaunt hat war das Nachlassen der Haftung des Reifens (Bridgestone BW) nach ausgiebiger Kurvenfahrt (Sudelfeld, Bayern, für alle die da schon mal waren), denn das Rutschen hat sich schon angekündigt, und obwohl ich daraufhin durchaus vorsichtiger zu Werke ging, das selbe Phänomen. Die Reifen haben gut Profil und ca. 6tkm Laufleistung, das verunsichert doch erheblich.
    Ich habe meinen zweiten Satz BW gerade nach 16.000km runtergeschmissen, weil sie eben anfingen zu "schmieren". Die waren einfach am Ende. Der erste Satz ist vor unseren letzten Urlaub 2013 nach 7.500km runtergeflogen und liegt noch im Keller. Ansonsten finde ich den Reifen nicht schlecht - der kann auf jeden Fall mehr als ich... Nun fahre ich mal nen Satz Heidis durch und dann kommen die BW ausm Keller wieder drauf.

    Zitat Zitat von Michi001 Beitrag anzeigen
    Mit welchem Reifendruck auf dem Hinterrad seit Ihr auf der 700 GS unterwegs (ohne Beladung und Sozius, Fahrer ca. 90kg incl. Kombi)?
    2,5 - wie in der Bedienungsanleitung angegeben. Allerdings merkt mein Popometer sehr schnell, wenn da 0,2 zu wenig drauf sind und dann gibt das Hinterrad keine gute Rückmeldung mehr...

  10. Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    48

    Standard

    #20
    habe auch den bw drauf, jetzt bisschen was über 7000 km, was mich wundert das er aussieht wie neu, profiltiefe ohne ende, hinten wie vorne. rutschen oder derartiges hatte ich noch nicht, oder wenn, war es denke ich nicht der reifen sondern der belag(gulli, schienen etc.) da die 700er mein erstes bike ist und der bw somit mein erster reifen kann ich sonst leider nix beisteuern.

    gute fahrt

    redwing


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Reifen für 1150 GSA?
    Von mac1-2-3 im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 21:32
  2. Reifen für Endurotour mit HP2E
    Von geestreiber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 21:43
  3. Welcher Reifen für die Straße????
    Von Butzies im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 19:43
  4. Welcher Reifen für die Straße????
    Von Butzies im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 18:35
  5. welcher reifen für rumänien-tour?
    Von atreju im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 19:34