Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Welcher Reifen für 700GS mit bestem Grippe auf trockenem Asphalt?

Erstellt von Michi001, 24.05.2014, 20:13 Uhr · 39 Antworten · 7.244 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Erst die Raste und bei guter Beladung der Hauptständer:-)
    Ja die 700er ist ein Motorrad das sich leicht fährt, bin bisher noch kein schöneres gefahren.

    Habe heute aufm Bikertag den Tourance Next angeschaut und freu mich schon jetzt auf den Test▪
    Bei Sturzbügel Wundersam setzt der zuerst auf, egal welcher Reifen. Ich habe schon einen gut angeschliffenen vor mir gehabt und einen ausgehebelten, mit Abflug (ausser angekratztem Ego und Material ist nüscht passiert). Einer mit Battlewing und 2ter mit Conti.

    An Fußrasten und Hauptständer in beiden Fällen keine Spuren.

  2. Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #22
    War vom bw nicht wirklich begeistert, hielt 6500 km.
    Starke Flankenbildung insbesondere am Hinterreifen,
    Aber ruhiger und stabiler geradeauslauf, gleichmäßiger Abrieb aber im Allgemeinen

    Derzeit fahre ich den Conti Trail Attack 2--> Bin begeistert, richtig guter Reifen, fährt sich im Grenzbereich wahnsinnig gut, enormer Grip und gute Rückmeldung!
    Nasshaftung auch gut!

  3. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #23
    Ups, gehöre ich zu den "Lebensmühen"?
    Ich habe ca. 13.000 km auf dem Tacho und immer noch den 1. Reifen (BW). Der sieht noch aus wie neu und ich habe auch noch nicht so viel Erfahrung was Reifen betrifft, aber das mit dem Rutschen könnte schon sein vor allem auf nasser Fahrbahn trau ich dem Reifen nicht mehr.
    Zur nächsten Saison 2015 wollte ich mir den Tourance next aufziehen lassen. Was haltet ihr davon?

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Ups, gehöre ich zu den "Lebensmühen"?
    Ich habe ca. 13.000 km auf dem Tacho und immer noch den 1. Reifen (BW). Der sieht noch aus wie neu und ich habe auch noch nicht so viel Erfahrung was Reifen betrifft, aber das mit dem Rutschen könnte schon sein vor allem auf nasser Fahrbahn trau ich dem Reifen nicht mehr.
    Zur nächsten Saison 2015 wollte ich mir den Tourance next aufziehen lassen. Was haltet ihr davon?
    Mach' Dir keine Sorgen...

    Meinen ersten Satz habe ich urlaubsbedingt bei 7.500km runtergenommen (liegen noch im Keller - weil noch richtig gut Profil). Der zweite Satz Battlewing hat bei mir 16.000km gehalten. Auf den letzten km hat der allerdings richtig geschmiert. Seit 12.500km fahre ich den Heidenau K60 Scout und der hält auch noch ne Weile, weil der viel im Kurveneinsatz war und dadurch rundherum fast gleichmäßig abgefahren ist... guten Grip hatten/haben alle...

    Die ganzen Reifen können viel mehr als wir!

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Ups, gehöre ich zu den "Lebensmühen"?
    Ich habe ca. 13.000 km auf dem Tacho und immer noch den 1. Reifen (BW). Der sieht noch aus wie neu und ich habe auch noch nicht so viel Erfahrung was Reifen betrifft, aber das mit dem Rutschen könnte schon sein vor allem auf nasser Fahrbahn trau ich dem Reifen nicht mehr.
    Zur nächsten Saison 2015 wollte ich mir den Tourance next aufziehen lassen. Was haltet ihr davon?
    Nicht oder alles.

    Ist auch gut im "Grenzbereich", tolle Aussage,
    Was ist der Grenzbereich, Schräglage von mehr als 20 Grad? Vollbremsung ohne ABS? Auf nasser Fahrbahn" Reifen heiß gefahren? Zu niedriger, zu hoher Luftdruck? Bis auf 1,6mm runter?

    Rutschen kann von allem möglichen kommen.
    Bitumen auf der Fahrbahn, Blätter, oder bei K60-Scout beliebt, heiße Fahrbahndecken (ist verifiziert, da es mir und meiner Frau auf unterschiedlichen Motorrädern mit jeweils K60 Scout an den selben Stellen passiert ist) , zu stark am Kabel gezogen, nass, leichter Ölfilm, der Belag selber, zu viel, zu wenig Luft,....

    Die meisten Reifen bauen zum Ende Ihres Lebens hin ab, was einfach den Belastungen geschuldet ist, die natürlich zu einer Materialermüdung führen.

    Dann kommt der Fehler, die Leute schmeißen den alten Reifen runter, einen neuen eines anderen Fabrikates drauf und vergleichen beides. Sehr sinnvoll. Natürlich ist der neue Reifen um Klassen besser als der Alte.

    Nach meinen Erfahrungen mit Metzler (sowohl auf den Cs (ME 88 und 880) als auch auf der GS (Tourance/ Tourance Exp)) kannst Du nicht viel falsch machen damit. Ist als Straßenreifen ein guter Kompromiss zwischen Langlebigkeit, Haftung und Nässeverhalten. Wie gesagt, ein Kompromiss.

    Ob er Dir gefällt, wirst Du schon merken. Ob der Reifen zu Dir passt, hängt von so vielen individuellen Faktoren ab, das da externe Meinungen eher Verwirrung stiften.

  6. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #26
    Hi, mal abgesehen davon dass ich mich mit der km Angabe vertan habe (es waren mittlerweile über 16000 km) habe ich mir jetzt den Tourance next aufziehen lassen 😊
    Mir ist direkt beim abholen während der Fahrt aufgefallen dass der Reifendruck sehr hoch war V 2,4 und H 3,0
    Normal fahre ich V 2,2/2,3 und H 2,4-2,6
    Was sagt ihr dazu? Soll ich den Druck vor allem hinten anpassen? Ich bin bisher nur am Tag der Abholung ca 50 km gefahren.

    Danke schonmal für eure antworten :-)

  7. Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    329

    Standard

    #27
    Hallo Marika,

    mit einem Satz Reifen 16000 Kilometer fahren ist schon allerhand, alle Achtung.
    Wenn ich neue Reifen bekomme ist mein Reifendruck auch immer höher wie sonst, ist für Soziusbetrieb und Gepäck.
    Wenn ich solo und nicht mit Gepäck fahre passe ich den Reifendruck immer sofort vorn und hinten wieder an.
    Die genauen Angaben dazu stehen auf der Rückseite der Bedienungsanleitung.

    Gruß Annette

  8. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #28
    Ja ich weiß dass das in der Bedienungsanleitung steht, bin nur verwundert dass die BMW Werkstatt da so einen hohen Druck drauf macht.
    Aber danke für deine Antwort, werde den Druck am WE entsprechend anpassen :-)

  9. Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    445

    Standard

    #29
    Wie hast Du denn den Luftdruck gemessen? Dem RDC ist nicht zu trauen, das ist nur ein "Schätzeisen".

  10. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #30
    Gemessen habe ich (noch) nicht, denke aber wenn mir die RDC das anzeigt ist da schon was dran, da ich vorher auch nur aufs RDC vertraut habe 😉


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Reifen für 1150 GSA?
    Von mac1-2-3 im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 21:32
  2. Reifen für Endurotour mit HP2E
    Von geestreiber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 21:43
  3. Welcher Reifen für die Straße????
    Von Butzies im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 19:43
  4. Welcher Reifen für die Straße????
    Von Butzies im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 18:35
  5. welcher reifen für rumänien-tour?
    Von atreju im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 19:34