Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

F750GS: Motor geht an Ampel aus

Erstellt von Norbike, 08.11.2019, 11:56 Uhr · 35 Antworten · 2.712 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    18

    Standard F750GS: Motor geht an Ampel aus

    #1
    Ich hatte in den vergangenen Wochen 2x den Fall, dass der Motor beim Warten an der Ampel einfach ausging. Es war kein Gang eingelegt (Stellung N), ich habe nichts am Motorrad betätigt. Der Motor ging einfach von alleine aus. Mit Betätigen des Startknopfs ist sie sofort wieder ohne Probleme angesprungen. Benzin ist ausreichend im Tank (>50%). Die Gute hat gerade mal ca. 1750km am Tacho. Ich habe schon geglaubt, das Gerät hat eine Start/Stop Automatik (nur das Starten nicht automatisch geht).

    Hat das sonst schon wer gehabt?

    Danke!
    - Norbike

  2. Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    90

    Standard

    #2
    F850GS

    Unruhiger Leerlauf (incl absterben an der Kreuzung) von Kilometer 0 an.
    Massives Konstantfahrruckeln unterhalb von 4'000 rpm

    Bei der Einfahrkontrolle: Diagnose "Alles OK" und Aussage vom Werkstattleiter "...neues Bike ... gehört so .... da must du dich erst dran gewöhnen ..."

    Bei 10'000 km Service dann die Erkenntnis vom Werkstattleiter "... das ist voll gefährlich ..."

    Hat aber nochmals einen Monat, mehrere Werkstattaufenthalte und unterstützung der Werkstätte aus Berlin gebraucht bis der Fehler gefunden wurde: defekte Drosselklappen (oder Drosselklappensteuerung(?))

    die Werkstatt und BMW Schweiz haben sich ziemlich blamiert - mich haben sie als Kunde verloren. Das nächste Bilke wird kein deutsches "Qualitätsprodukt" werden.

    v.

  3. Registriert seit
    09.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    #3
    Hallo aus Österreich.

    Hier meine Erfahrungen mit 2 Maschinen!!!!



    Hier eine Liste der Sicherheitsmängel an meiner F750GS ( Bj. 08.2018)

    Diese Fehler waren bereits bei der ersten Fahrt: ( bereits im September 2018 in Salzburg bekannt gegeben)

    1. ESA- Federbein hinten

    Häufige schlechte Öldämpfung Federbein. ( elektronisch gesteuert)
    Extrem schlechtes Fahrverhalten – schwierig zu Kontrollieren.
    Zeitweise totalausfall bereits beim Start der Maschine. ( nur noch Federdämfung ) ( kann wenigstens mit Zündung aus-ein behoben werden)
    Wurde bereits getauscht – ohne Erfolg!

    2. Bremsleistung

    Fehler am Federbein – wird auch die Bremsleistung schlechter – mehr Kraftaufwand.
    Es könnte sein das das Kurven ABS auch ohne Schräglage aktiv ist.

    3.
    Nachschieben des Motors bei Gasgriff auf Null.
    Motorbremse setzt erst verzögert ein.
    ( z.B. beim Anbremsen in eine Kurve für Anfänger sehr gefährlich)



    Diese Fehler erst bei “falscher Tankstelle.”( immer 95 Oktan)

    1. Motor Leistungsverlust

    Bei starken Steigungen zwischen 4000-6000 U/m Leistungsverlust bis kurze Abriegelung.
    Ab 6000 wieder volle Leistung.
    Mit Sozius noch häufiger und stärker.

    2. Motorrad stirbt ab

    Fährt man zu einer Kreuz und zieht die Kupplung- Motor aus.
    Lässt sich zum Glück aber gleich wieder starten.


    Nun das Beste: (leider sehr selten)
    Wenn man Glück hat fängt sich die Maschine bei der Fahrt.
    Schlagartig funktioniert die Maschine ( Federung OK – volle Bremsleistung – kein Leistungsverlust mehr – Motor hängt schön am Gas )

    Leider werden diese Umstände in Salzburg teilweise Belächelt.
    Aussagen wie: Sie sind der Einzige oder das Gas ist so Programmiert oder oder oder...................
    Kontakt mit BMW München kann ich leider auch keinen herstellen. ( immer nur Mitarbeiter am Telefon ohne Fachwissen) ( Emails werden nach Salzburg umgeleitet)

    Diese Maschine wurde mir August 2019 getauscht und auch so wieder verkauft.
    Geglaubt hat es mir in diesem Jahr natürlich niemand (Werkstatt in Graz noch der Importeur in Salzburg)

  4. Registriert seit
    09.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    #4
    Jetzt zur 2. Maschine: F750GS ( Bj. 07.2019)

    Bis km 360 alles in Ordnung.

    Umschalten von Fahrmodus Rain auf Road wieder schlechte Dämpfung (Dynamik auch nicht bessser)
    Bremsleistung schlechter und Druckpunkt ändert sich laufend.

    Werkstätte und Importeur naturlich wieder mit der Aussage: Sie sind der Einzige

    Hier ein Video wenn die Dämpfung voll aufmacht, zum Glück hatte ich den Seitenständer unten, sonst würde es noch trauriger aussehen:

    Ist laut BMW Salzburg so voll in Ordnung.
    -
    Letzte Woche wieder über die Strassen gehüpft - mal auf Enduro geschaltet - und sie war wie ein Wunder schön gedämpft am Federbein.
    Ist eigentlich der falsche Weg das man bei Fahrmodus Enduro die härteste Dämpfung hat - damit in die BMW Werkstatt -
    Aussage: Die muss auf Hart schalten sonst würde sie im Gelände durchschlagen.

    Zur Sicherheit wurde das ESA aber neu kalibriert und Fahrmodus Dynamik war dann wieder die härtere Dämpfung (in Road und Dynamik)
    Leider ist das Wetter zur Zeit nicht das beste um weiter zu Testen.

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    5.963

    Standard

    #5
    Start Stopp Automatik, jetzt auch bei Motorrädern?

  6. Registriert seit
    09.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Ja LEIDER, aber nur wenn man die falsche Tankstelle erwischt.

    Schade um BMW, wenn solche Fehler nicht nach Bayern oder München gehen.

    Diese Fehler ( Dämpfung und Nachschieben beim Gas) gibts auch bei der 1250er mit ESA Next Genaration.

  7. Registriert seit
    30.04.2019
    Beiträge
    281

    Standard

    #7
    Das ist wirklich sehr sehr ärgerlich. Hilft dir zwar jetzt nicht wirklich aber ich habe keines deiner genannten Probleme.

    Was ich nicht verstehe: ist dein Händler nicht daran interessiert das du zufrieden bist? Ich meine das sollte doch der Anspruch eines BMW Händlers sein? Oder bin ich da zu naiv?

  8. Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    43

    Standard

    #8
    Hallo zusammen,

    ich hatte das Problem das meine F 850 GS bei gezogener Kupplung ausging. Der Fehler war direkt bei der Abholung im Mai diesen Jahres beim Händler aufgetreten. Maschine abgeholt und auf der Heimfahrt starb sie mir 3 x vor der Ampel ab.
    Nachdem ich das Bike das erste mal aufgetankt habe ist der Fehler nicht mehr passiert. hatte den Händler von Unterwegs angerufen , der meinte den Tag noch beobachten, falls es nochmal auftritt vorbeikommen. Hatte das Gefühl das ihm das nicht ganz unbekannt war. Seit dieser Fahrt ist der Fehler nicht mehr aufgetreten. Auch kein Kommentar als ich zur Einfahrkontrolle nach 1.200 KM vorbei kam.
    seither komplett ruhe. Vielleicht Glück gehabt.

  9. Registriert seit
    09.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    #9
    Eigentlich ist der Händler sehr interessiert, aber wenn der Importeuer es nicht glaubt kann der Händler nichts machen.

    Er hat mir die Maschine ja um € 1200,- Aufpreis ( wegen der bereis gefahrenen KM) getauscht.

    Leider glänzen die die Jungs in der Werkstatt nicht so Richtig: Fahrmode hat mit der Dämpfung nichts zu tun
    Dämpfung muss im Gelände härter sein als auf der Straße usw.

    Andere BMW Werkstatt hat es gesehen (Dämpfung voll offen ) Aussage Inporteur: Der kann das nicht beurteilen!

    Was soll man da noch machen??????????????????

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #10
    Ouh Mann, das ist alles unglaublich, aber es passt ins Bild.
    Ich hatte eh schon die Vermutung, die BMW-Werkstätten ham nen internen Wettbewerb laufen, wer die beste Kundenverar.sche hinkriegt.

    Spaß beiseite, ich bin mittlerweile wirklich davon überzeugt, dass die Qualität mit der technischen Entwicklung nicht mithalten kann. Einerseits ist es für Technikfreaks faszinierend, was selbst in der kleinen 750er für raffinierte Helferlein verbaut sind, andererseits besteht bei der Produktion trotzdem enormer Kostendruck, was leider auf die Qualität geht. Und die Ausbildung der Schrauber hängt sowieso gnadenlos hinterher, so kommts dann verstärkt zu Geschichten aus Tausend und einer Nacht. Zudem rückt BMW auch nicht alle Infos an die Werkstätten raus, so dass die auch oft im Dunklen tappen. Mir hat ein BMW-Schrauber erzählt, dass er idR. bei Rückrufen oder bei Updates nicht erfährt, was der Grund dafür sei. Die Anweisung kommt online aus Berlin ohne weitere Erklärung. Die Jungs werden auch dumm gehalten.

    Solange das so ist, und immernoch schlimmer wird, gibts für mich nur eine Lösung: auf den ganzen technischen Schnickschnack so gut es geht verzichten und so viel wie möglich selber schrauben.
    Ich sag nur Tenere 700 !


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor geht beim Gasgeben aus
    Von Papamann im Forum F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.11.2016, 17:36
  2. GS 1150 Blackout, Motor geht pötzlich kurzzeitig aus
    Von hefranck im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 21:33
  3. Motor geht beim runterschalten aus
    Von Red_Lady im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 21:32
  4. R 1100 GS Problem bei Regen Motor geht aus
    Von TarnGS im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 01:59
  5. Motor geht beim 1. KM aus!
    Von Monstermammi im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 08:24