Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

450 oder 650

Erstellt von Matti63, 18.10.2010, 19:03 Uhr · 65 Antworten · 13.573 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Gut, die 450 ist halt ein Sportgerät und keine Tourenmaschine. War auch nie so konzipiert.
    Eben. Ein reines Sportgerät, das auf der Straße nichts verloren hat.
    Wenn Straße auch noch sein muss, kuck Dir doch ne KTM690Enduro mal mit an. Leichter als die XC und voll straßentauglich.
    Ansonsten: @Matti63, was hast dir jetzt letztendlich geholt?

    Gruß
    Edi

  2. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Eben. Ein reines Sportgerät, das auf der Straße nichts verloren hat.
    Wenn Straße auch noch sein muss, kuck Dir doch ne KTM690Enduro mal mit an. Leichter als die XC und voll straßentauglich.
    Ansonsten: @Matti63, was hast dir jetzt letztendlich geholt?

    Gruß Edi
    Hi Edi,

    ich weiß ja nicht, ob du mit der 690er schon unterwegs warst.

    Nach einer Probefahrt kann ich nur sagen:
    Zum Heizen auf der Straße und zum Rasen im Offroadbereich
    eine echte Schau - zum gemütlichen Endurowandern eher ungeeignet.
    Dieser potente Rennmotor ploppt bei niedrigen Drehzahlen aus
    oder hackt unwillig in die Kette.
    Da sind die Gleitlagereintöpfe von BMW die deutlich bessere Wahl.
    Bei Viertelgas und 1500 U/min auf schlüpfrigem Grund satt durchziehen
    oder den Motor bei Vollgas quälen -
    die Leistung ist jederzeit ohne Zicken abrufbar.

    Das macht den 650er Eintopf für mich zur ersten Wahl.
    Von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit einmal ganz abgesehen.

    Gruß eines 100%ig Überzeugten - Ray

  3. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von DakarRay Beitrag anzeigen

    Da sind die Gleitlagereintöpfe von BMW die deutlich bessere Wahl.
    Bei Viertelgas und 1500 U/min auf schlüpfrigem Grund satt durchziehen
    oder den Motor bei Vollgas quälen -
    die Leistung ist jederzeit ohne Zicken abrufbar.

    Und genau da sind die KTM Einzylinder eben nicht tolerierbar, da geht entweder Gashahn voll auf oder zu, aber nichts dazwischen. Meine 620 war das erste Moped, von dem ich gedacht habe, dass ich mich damit totfahre, genau wegen dieser völlig unpraktikablen Leistungscharakteristik.
    @ DakarRay: gemütlich geht mit der XC, auch im 5. durch einen Ort, und dann den Hahn aufmachen, aber es geht auch richtig schnell und mit Schräglagen, die ich noch mit keinem Moped vorher realisiert habe.
    Ein richtig überzeugendes Teil, finde ich, mit sehr guter Verarbeitung, die die HP in diesem Punkt locker in die ecke stellt!
    Und dann noch diese wunderbaren Soziusfussrasten....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken xcmanghen.jpg  

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.607

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Dubliner Beitrag anzeigen
    Und genau da sind die KTM Einzylinder eben nicht tolerierbar, da geht entweder Gashahn voll auf oder zu, aber nichts dazwischen. ................, genau wegen dieser völlig unpraktikablen Leistungscharakteristik.
    nicht nur die Einzylinder. was für eine StraßenSumo gerade noch tolerierbar erscheint, war bei meiner 990 KTM im unwegsamen Gelände geradezu eine Abwurfgarantie. Ein 1000ccm Zweizylinder der unter 3000 U/min hackend kaum verwertbare Leistung zur Verfügung stellte, und nur 500 Umdrehungen später explodierte, was mich in einer unwegsamen Steilauffahrt zuerst mit der Kupplung zaubern ließ und mich dann mit 3500U/min ins Gebüsch katapultierte. nicht unbefriedigend sondern absolut unzureichend. Die gleiche Auffahrt hab ich mit der HP streßfrei im 2ten Gang mit annähernd Standgasdrehzahl erklommen.
    Diese Motorcharakteristik suggeriert Leistung, die effektiv garnicht vorhanden war, gemessene 96 PS und ein Verbrauch der kaum unter 7 Liter zu drücken war.
    Da ich auch schon diverse Einzylinder von KTM durchhabe (LC4) kann ich wohl behaupten, dass die fürs Bolzen recht sind, Endurowandern gehört kaum dazu (späte 640er ausgenommen). Die 690 setzt diese Tradition fort.

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Einzylinder.
    ...und auch dir alles Gute zum Fest, Tiger. Wann fährst du wieder etwas zum Forum Passendes?
    Gruss, Georg

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.607

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Dubliner Beitrag anzeigen
    ...Wann fährst du wieder etwas zum Forum Passendes?
    Gruss, Georg
    tu ich doch!! ein schwarzes Schaf muß es doch geben und wenns der Mod. ist
    sag daheim auch liebe Grüße und schöne Weihnachtszeit

  7. Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    468

    Standard

    #37
    so, ich glaub nun ist genung auf den Orangen rumhehackt worden!
    Bevor ich mir die XCH gekauft habe war ich auch bei einem Händler der Marke dessen Name nicht genannt werden darf,
    bin mit ihm nicht einig geworden und habe mich dann halt für die XCH und gegen die 690er entschieden.
    Eine 625er LC4 habe ich mal kurz von einem Bekannten geliehen und fand das Motorrad im leichten Gelände prima.
    Und was die Fahrbarkeit angeht, habe ich noch nichts mordenderes gefahren als die Propeller 450er, ich hab sie deshalb ja auch recht schnell wieder abgegeben.
    Erst merkt man nix, alles gut und schön und plötzlich wird's ein unberechenbares , hinterhältiges Biest, -ich halte das Ding für gemeingefährlich!!
    Es soll allerdings auch Leute geben die damit zurecht kommen und würde darum aber zu einer ausgiebigen Probefahrt raten.
    Auf den ersten paar Metern, die der Verkäufer das Motorrad zum Probefahren zur Verfügung stellt, merkt man eh nix.
    Meine XCH gefällt mir vom Fahren in (fast) allen Belangen und mag sie nicht abgeben. (ungefähr wie 'ne DRZ !!!)
    Gruß: Dirk

  8. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #38
    @edi

    ich bin noch auf Suche.
    Zur Zeit stehen in den Onlineportalen gerade mal 10 Stück von der G 650 XC.......evtl.bringt das nächste Jahr was
    Aber die 450er kommt nicht in Frage, da ich auch eine gewisse Straßentauglichkeit benötige

    LG Matti

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #39
    Na, ich darf ja was zu den Orangen sagen.
    @Ray, ja, war ich, bei uns steht sogar ne 690SM in der Garage. Nur so nebenbei, für die Feuerabendrunde lässt meine Frau für die immer ihre BMW stehen
    Die 690 ist mehr wie angenehm zu dosieren.
    Bitte den aktuellen Single nicht mit den alten Rapplern der Dellorto-620er-Generation verwechseln. Auch das ganze Motorradkonzept (der Enduro jetzt) und die Verarbeitung halte ich gegenüber der XC als deutlich überlegen.
    Die XC bin ich nur einmal gefahren und nur in leichterem Gelände. Ich war vom Motor enttäuscht. Was mir gefallen hat war die Traktion des Luftfederbeins.
    Ansonsten kenne ich das Motorrad nicht wirklich. In einem Gebrauchtreport kam es nicht allzu gut weg. Stimmt das?
    Auf mich wirkt die XC im Vergleich zur KTM als billig gemacht (Rahmen, Fahrwerk, ausgenommen Federbein, Felgenqualität usw.) Die "Gascogne-Tour" von Roadbooktouren (übrigens sehr empfehlenswert) hatte an denen jedenfalls Spuren hinterlassen.

    @Ampertiger: Die 950 Adv. oder 990er ab 2009 haben dieses geländeuntaugliches Ansprechverhalten nicht (mehr). Mittlerweile stehen sie bei 115PS... Aber ich dachte hier geht's um Einzylinder

    Gruß
    Edi

  10. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Na, ich darf ja was zu den Orangen sagen.
    @Ray, ja, war ich, bei uns steht sogar ne 690SM in der Garage. Nur so nebenbei, für die Feuerabendrunde lässt meine Frau für die immer ihre BMW stehen
    Die 690 ist mehr wie angenehm zu dosieren.
    Bitte den aktuellen Single nicht mit den alten Rapplern der Dellorto-620er-Generation verwechseln. Auch das ganze Motorradkonzept (der Enduro jetzt) und die Verarbeitung halte ich gegenüber der XC als deutlich überlegen.
    Bin selbst recht begeistert rund 10tkm eine 2002er 640er Adventure gefahren.
    Und ausgiebigst auch im Gelände eine 690er.Keine Verwechslungsgefahr also.
    Das mit dem angenehmen Dosieren kann ich bestätigen.
    Für die Straße und leichtes Gelände.(Feldweg u.ä.) ist die 690er
    eine absolute Schau.
    Wird es dann aber morastiger und stollenreifenverlangendes Terrain,
    ist es mit der Dosierbarkeit nicht mehr weit her.
    Nichts,was ein Vollprofi nicht damit machen könnte, für Normal-Sterbliche
    ist mir das Teil doch deutlich zu fordernd -
    da helfen auch 15kg Gewichtsvorteil nicht -
    dem Kürbis geht unten herum einfach die Luft aus.
    Bei den einschlägigen Veranstaltungen und auf meinen Offroadtouren
    ist die 690er nicht umsonst fast nie zu sehen.

    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Die XC bin ich nur einmal gefahren und nur in leichterem Gelände. Ich war vom Motor enttäuscht. Was mir gefallen hat war die Traktion des Luftfederbeins.
    Ansonsten kenne ich das Motorrad nicht wirklich. In einem Gebrauchtreport kam es nicht allzu gut weg. Stimmt das?
    Die G650-Serie ist nicht ohne Fehl und Tadel - keine Frage.
    Du solltest aber mal eine vernünftig angepasste (Übersetzung usw.)
    XChallenge fahren - im Gelände ist das Teil für einen tourentauglichen Bock
    eine Wonne - ich kenne da nichts Besseres von der Stange.

    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Auf mich wirkt die XC im Vergleich zur KTM als billig gemacht (Rahmen, Fahrwerk, ausgenommen Federbein, Felgenqualität usw.) Die "Gascogne-Tour" von Roadbooktouren (übrigens sehr empfehlenswert) hatte an denen jedenfalls Spuren hinterlassen.
    Bestimmungsgemäße Touren hinterlassen bei mir immer Spuren an der Enduro.
    Das ist IMHO normal. Ausgefallen ist sie mir auf den letzten 10000 Kilometern
    dabei aber nie.
    Dies sind meine eigenen Erfahrungen -
    die können natürlich von den Erfahrungen Anderer deutlich abweichen.

    Mangelnde Qualität? IMHO stimmt das gar nicht.
    Mit heißer Nadel gestrickt -
    zu teuer und zu schnell vom Markt ohne Chance,
    Modellpflege zu erfahren - JA.
    Mit der Zeit werden die paar hundert XChallenge ohnehin in Liebhaberhände und damit vom Markt verschwinden.
    Eine Randerscheinung auf dem Markt
    und die perfekte Reiseendurobasis für Insider.

    Gruß aus dem Süden Mittelfrankens - Ray


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche 1200 GS - Niedrige Sitzbank gegen Original oder Kahedo oder aehnliches
    Von detbert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:43
  2. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:56
  3. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:44
  4. Suche Suche R 1200 Gs oder R1200 R mit Unfallschaden oder defekt
    Von dored im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 11:39
  5. Sitzbanktausch F650GS oder Dakar, niedrig gegen hoch oder normal
    Von Estaburon im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 01:40