Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

alltagstauglichkeit der xchallenge

Erstellt von joshuax, 18.10.2007, 12:36 Uhr · 21 Antworten · 5.637 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    59

    Standard alltagstauglichkeit der xchallenge

    #1
    hallo zusammen,

    bin derzeit kurz davor, mir die xchallenge zu kaufen, wobei ich mir ob der alltagstauglichkeit nicht so ganz sicher bin.
    zum meinen anforderungsprofil zählen v.a.:
    -geringe unterhaltskosten
    -zuverlässigkeit
    -sicherheit (welche enduro hat sonst noch abs?)
    -spassfaktor
    was meint ihr, wie ist es um die punkte bestellt. hatte vorher ne 1200gs (welche ich aber nicht so genutzt habe, dass sich ein 20000sfr motorrad lohnen würde), ne africa twin, ne monster etc.
    will einfach was simples, zuverlässiges und günstiges um von a nach b zu kommen. fahre praktisch nie touren und bin ganz selten mit sozia unterwegs (fussrasten bekomme ich beim kauf dazu).
    was habt ihr für erfahrungen gemacht.
    gruss

    christian

  2. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von joshuax Beitrag anzeigen
    will einfach was simples, zuverlässiges und günstiges um von a nach b zu kommen. fahre praktisch nie touren und bin ganz selten mit sozia unterwegs
    Klingt mehr nach reinem Straßenfahrzeug. Warum dann nicht die Xmoto? Je nach Deiner Körpergröße kommt dann beim Rangieren am Hang oder an der roten Ampel nicht ganz so schnell Streß auf. Ansonsten:

    Die F650 (montiert von Aprilia in Italien) ist enorm zuverlässig, Rotax in Öberösterreich baut gute, solide Motoren. Der G650 Motor wird zwar angeblich in China zusammengebaut, ist aber eine Weiterentwicklung des auch sehr soliden F650GS Rotax-Motors. Und aus Italien kommt die G auch

  3. Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #3
    ich dann doch 199cm gross, insofern ist die höhe eher ein vorteil. was ich als angenehmer an der xchallenge emfpinde, ist die sitzposition, bei der xmoto bin ich quasi auf dem lenker (rein subjektiv). wobei du natürlich schon recht hast, ich würde das ding praktisch nur auf der strasse bewegen, aber halt auch mal bei regen und bei schlechtem wetter (wäre ein arbeitsgerät). Irgendwie habe ich bei schlechtem wetter mehr vertrauen auf die reifen der xchallenge, oder täuscht mich da mein eindruck.
    was mich halt richtig stört, ist die praktisch nicht vorhandene soziustauglichkeit. würde einfach gerne ab und zu meine süsse mitnehmen (halt max. für ne stunde in die stadt o. ä.
    grüss und vielen dank

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #4
    Hallo Namensvetter,

    warum wartest Du nicht die paar Wochen auf die F800GS?
    Wenn Du was Günstiges und Unkaputtbares suchst, käme mir die Ur-F650 in den Sinn.
    So ab 2.000.- EUR gibt´s was Ordentliches.

    Gruß
    Christian

  5. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    #5
    Mann oh Mann, die Antworten hier??

    Wenn ich das richtig verstanden habe brauchst du folgendes:

    Einfach, günstig
    Für die Strasse
    Mit Sozius


    Da gibt es nicht viele Motorräder die Ideal sind. Bei 1.99 schränkt sich das noch etwas weiter ein, willst ja nicht eine Gehhilfe.

    Also BMW erste Wahl wäre eine F650 Dakkar, vergiss die XChallenge, wenn X dann höchstens die XCountry, aber die ist etwas tief für dich. Glaub es, wir haben zwei XChallenge und dazu zwei GS. Die Reifen der XChallenge und ABS? das ist nicht optimal, wenn dann müsstest du Strassenreifen nehmen, das Luftfederbein ersetzen durch Öhlins und ne GelSitzbank montieren. Hast aber immer noch lange Federwege und Vibrationen. Fahr doch mal die XCountry, kann nicht schaden, wirst dich wundern.

    Ich empfehle eine Zweizylinder Maschine. Wenn du nicht auf die 800er warten willst, schau mal bei Suzuki die 650er an, steht in der Schweiz wie Blei, kannst für ein Butterbrot kriegen.

  6. Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #6
    wann kommt denn die 800gs? war der meinung, es ist nicht wirklich offiziell...
    meint ihr, die xchallenge ist nichts für den strassenaltagsgebrauch? sehr schade eigentlicht. eigentlich finde ich das bike ja spannend und sieht robust aus...

  7. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von joshuax Beitrag anzeigen
    wann kommt denn die 800gs? war der meinung, es ist nicht wirklich offiziell...
    meint ihr, die xchallenge ist nichts für den strassenaltagsgebrauch? sehr schade eigentlicht. eigentlich finde ich das bike ja spannend und sieht robust aus...
    Ja genau, die Xchallenge ist nicht tauglich für den Alltagsstrassengebrauch. Nur warum nicht die Xcountry, ist doch genau dasselbe. Hat aber ein höhenverstellbares Federbein hinten, nicht so eine auf Enduro ausgelegte Vordergabel und eine Strassenorientierte Übersetzung. Dazu bessere Sitzbank, welche du für dich auch noch aufpolstern könntest, dann verschwindet die Mulde. Die Räder und Reifen sind auch strassentauglicher. Dazu sind Sozius Fussrasten und -Griffe bereits montiert. Fahr doch mal alle drei und auch noch eine F650 Dakkar. Als Vergleich würde ich dir trotzdem noch die Suzuki 650 DL raten.

    Ein weiterer Nachteil bei allen drei G650 X ist der kleine Tank. Der bescheidene bzw. nicht vorhandene Windschutz.

  8. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    804

    Standard

    #8
    Die G 650 Xmoto und auch die G 650 Xchalange dienen jeweils nur einem bestimmten Zweck. Um Alltagstaugilchkeit und Allroundeigenschaften geht es bei denen nicht. Ich konnte die G 650 Xmoto ausgiebig testen. Sie macht saumässig Spass aber als Tourer ist sie ungeeignet. Als Mopped für den Alltag ist bestenfalls die G 650 Xcountry geeignet. Als Allrounder sind F 650 GS & R 1200 GS der G 650 - Baureihe um Lichjahre voraus.

    Die F 650 werden übrigens seit 2000 in Berlin gefertigt und nicht mehr in Italien. Nur die G 650 - Modelle kommen aus Italien.

  9. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #9
    Ich würde die XChallange nehmen. Nur würde ich die Übersetzung ändern. So ein Teil muß nicht 160+ laufen. 120-130 genügen. Dann hat man unten rum auch mehr Spass. Die Reifenwahl muß jeder für sich entscheiden. Ich würde da zum Heidenau greifen. Die Mix Version wäre meiner Meinung nach Ideal für das Bike. Preislich ist er auch nicht so teuer in den Dimensionen der XCh. Felge.

  10. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von noh Beitrag anzeigen
    Ich würde da zum Heidenau greifen.
    Welchen der vielen Heidenau Reifen meinst Du?
    http://www.reifenwerk-heidenau.de/pr...uebersicht.php


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. G 650 XChallenge
    Von Bladerunner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 16:47
  2. BMW 650 XCHALLENGE
    Von didiontour im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 17:01
  3. G 650 xchallenge
    Von Andreasmc im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 10:21