Ergebnis 1 bis 3 von 3

Sitzhöhe tiefer Schwarze contra Gelbe

Erstellt von rainmoto, 04.04.2012, 19:41 Uhr · 2 Antworten · 2.030 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.600

    Standard Sitzhöhe tiefer Schwarze contra Gelbe

    #1
    Hallo Leute,

    wer kennt sich bei der Sitzhöhe der X-Country aus?

    Meine Tochter ist auf einer tiefergelegten Gelben gesessen und kommt einigermassen runter.
    Bring ich die Schwarze mit dem 75mm tieferen Stoßdämpfer und den kürzeren Gabelfedern auf die gleiche Höhe runter?

    Was geht überhaupt?

    Meine Tochter ist 1,55

  2. Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    #2
    Hallo rainmoto,
    leider kann ich auf Deine Frage nicht direkt antworten, aber vielleich helfen Dir diese Angaben:
    Längenänderungen am Federbein, Federbasisänderungen und Vorspannungsänderungen wirken etwa im Verhältnis 3 zu 1 auf die Höhe hinten. Die Gabel wiederum darf bis an den konischen Bereich nach oben durchgeschoben werden (max 31mm). An der schwarzen X-Country lässt sich die Höhe durch Einschrauben des unteren Federbeinauges zunächst knapp 4 cm verringern. Durch Austausch des Federtellers gegen ein Zubehörteil nochmal etwa um weitere 4 cm. Das bedeutet zusammen etwa 8 cm weniger. Für 1,55 m Körpergröße ist das möglicherweise immer noch zu wenig. Für Fahrschulmaschinen wurden teilweise auch ganze Federbeine oder zumindest Federn getauscht (eine recht teure Lösung). Bei der "gelben" ist nach meinem Wissen auch die Gabel verkürzt.
    Wichtig ist, dass bei praktisch allen derartigen Änderungen die Länge des Seitenständers angepasst wird, damit das Moped weiterhin sicher steht.
    Ich selbst bin ca. 1,7 m klein, habe einen niedrigeren Federteller eingebaut, das Federbein kürzer geschraubt und den Seitenständer der "gelben" montiert. So komme ich gut zurecht, sogar mit hoher Federvorspannungseinstellung.
    Gruß Nobu

  3. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #3
    Das Problem der Tieferlegungen ist jedoch, dass der Fahrkomfort und die Fahrsicherheit irgendwann stark leidet.

    Meine Frau hat die gelbe XCountry und ist 162cm groß. Ich habe die Gabel vorn 10 Millimeter durchgeschoben und Anfangs die Vorspannung ganz raus gedreht.
    Das Federbein wahr schon komplett runter geschraubt.

    Nun war jedoch dass Problem, dass die Federung schon bei leichten Wellen oder Löchern durch schlägt.


    Außerdem passiert es im Kreisverkehr oder bei Kurven mit guter Seitenneigung, dass die Fußspitze, wenn die gerade unter dem Schalthebel ist, in einem sauberen Winkel auf die Straße trifft. Macht Aua!

    Daher sollte man vielleicht über andere Maßnahmen denken.

    Die "Lady" Stiefel von Daytone wären eine Möglichkeit. Am Anfang fand meine Frau das recht ungewohnt, ist jedoch mittlerweile von den Stiefeln und der neuen Fahrsicherheit begeistert.

    Wenn das allerdings auch nichts hilft und man wirklich zu kurz ist, um nicht nur auf einer Pobacke an der Ampel zu stehen, muss man evtl. doch einsehen, dass ein anderes Motorrad vielleicht besser wär.

    Gruß

    David


 

Ähnliche Themen

  1. Windschildbefestigung 1150 GS contra GSA!
    Von Schwarzfahrer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 14:45
  2. Pro Contra zega Sondersystem
    Von Korbi01 im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 23:09
  3. Ölwannenverbreiterung Pro - Contra
    Von mkrudewig im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 09:24
  4. Tausche schwarze Sitzbank gegen gelbe
    Von B2 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 22:58
  5. Pro und Contra Touratech Sportsitzbank
    Von auevfr im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2006, 09:29