Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

wer hat eine Idee für eine Reise mit der G650X Ch.

Erstellt von Boxer Wolle, 16.07.2013, 12:44 Uhr · 67 Antworten · 23.099 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #51
    Dann halt das Teil wo der Kat drin sitzt. Ich dachte halt im Krümmer. Deswegen muß man aber kein Faß mit Frage- und Ausrufezeichen aufmachen.

  2. Registriert seit
    07.11.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    #52
    Hallo Wolle,

    ich hab jetzt nicht alle Posts hier gelesen und weiß nicht genau wie der aktuelle Stand Deines Projekts ist.

    Dennoch hier ein paar Anmerkungen / Tipps von mir

    Kurz zum Hintergrund:
    2009 / 2010 bin ich mit der X-Challenge ca. 40.000 Km von D bis ZA gefahren und habe so einige positive wie auch negative Erfahrungen gemacht.

    Tank & Gepäck:
    Ich hatte den TT Tank und war shr zufrieden damit, wirklich gebraucht habe ich ihn in Äthiopien, im Sudan und im Outback in Tansania.
    Also nicht wirklich oft. Trotzdem war die Sicherheit genug Sprit zu haben sehr beruhigend. In der Sahara und in Äthiopien hatte ich zusätzlich noch 2x 5L in Kanistern dabei. Mit dem Trinkwasser dazu wird die Kiste dann einfach schwer und hat einen ungünstig hohen Schwerpunkt. So viel Sprit brauchts eigentlich nicht - dann eher besser planen, weil sont macht das fahren 0,0 Spaß.

    Gepäcksystem hatte ich von TT. Würde ich heute nicht mehr machen! Die ganze Konstruktion ist a) zu breit, b) zu schwer und c) zu teuer. Den Träger habe ich dann unterwegs in Äthiopien umschweißen lassen und auch die Koffer, weil die Böden rausgeflogen sind (am Ende war das ganze mit 41 u 35 L Koffer nicht breiter als der Lenker).

    Hier die Fuhre vor dem Umbau
    10-kalksand-weich-wie-mehl.jpg

    Packtaschen haben allerdings auch einen Nachteil, sind nicht abschließbar! und das ist manchmal echt erforderlich (zumindest in Afrika)
    Heute würde ich den Alurahmen verstärken mit ein paar Knotenblechen und einen Eigenbauträger ähnlich dem von Colebatch.hecktr-ger.jpg
    Auch die TT Befestigung der Koffer am Träger finde ich nicht wirklich prickelnd.

    Einfach deutlich leichter und schön schmal.

    Da kannst Du dann 2x 5L Kanister dranmontieren und einen kannst Du vorne vor der Skid plate anbauen. Das sollte genügen.
    Wenn Du wiklich eine Etappe fährst wo mehr Sprit erforderlich ist, nimmst Du Plastikfalschen und füllst da noch was rein.




    Befesigung Skid plate nbedingt ändern! Die M6 und M5 Schrauben (oder sind es sogar nur M5 und M4) sind in Sacklöchern am Rahmen geschraubt und brechen durch Vibration und Belastung. Ohne alternative Befestigung stehst Du dann im Regen.

    Sietenständer aus Alu bricht bei hoher Zuladung wenn Du die Kiste auf dem Ständer drehst oder über die Fußraste aufsteigst. Besser gegen Stahlversion tauschen.


    Verbaut hatte ich auch die TT Rallye Front.
    Die Halterung ist Murks und ist mir Unterwegs durchgebrochen. Die Verkleidung für Lange Fahrten (860 Km am Stück) unverzichtbar. Auch das Xenon Licht ist ein must have.


    Nun die bitteren Pillen
    Meine Challenge hat bereits in Jordanien mit dem Stalling Problem angefangen (Motor geht aus wenn man das Gas zurückdreht und wieder anzieht) Das hat mich im schweren Gelände unzählige Stütze und Nerven gekostet. Der Service von BMW war da 100% Sche...
    Die Kiste hat das heute noch und ich vermute es ist ein Fehler in der ECU - wenn Deine XC da bereits muckt dann besser nicht auf große Tour damit.

    Das Display hat dann in Kenia seinen Geist aufgegeben. Problem, da sind auch die ganzen Warnleuchten und Blinkerrelais mit drin. D.h. Display kaputt, keine Blinker gehen, keine Warnanzeige bei niedrigem Öldruck oder hoher Temperatur.
    Probleme mit den Displays sind nach dem was in den Foren zu lesen ist, nicht ganz so selten.
    Daher würde ich unbedingt für die Warnleuchten ein Backup anlegen.
    Weil, im Caprivi hatte ich zu guter letzt einen Motorschaden. Ursache war, dass der Krümmer den Kühlwasserschlauch durchgeschmolzen hatte. Da keine Warnlampe, habe ich es erst gemerkt als es zu spät war.
    Der Rotax der sonst unkaputtbar quittiert das dann leider nicht nur mit einer durchgeblasenen Kopfdichtung sondern mit verzogenem Zylinderkopf - muss dann Plangeschliffen werden. War in Namibia alles machbar, irgendwo in der Sahara wärs wahrscheinlich Ende Gelände gewesen.
    Deshalb unbedingt das Krümmerrohr im Bereich des Kupplungsdeckel umwickeln mit entsprchendem Auspuffband.

    Das Luftfederbein war übrigens ok und hat keine Probleme gemacht (wenn man von der lästigen Pumperei absieht)
    Je mehr Gepäck drauf ist umso besser macht sich der Luftdämpfer - ohne Gepäck finde ich ihn nicht gut.
    Bei voller Zuladung hatte ich bis 14 Bar Druck drin! Kein anderes Federbein lässt sich so gut auf verschiedene Beladungszustände anpassen. Die Zugstufendämpfung ist allerdings deutlich zu schwach.

    Auspuff:
    Das schwere Ding würde ich in jedem Fall gegen was leichtes, kleines tauschen. LeoVince z.B.



    Schönen Gruß
    Macs

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #53
    Alle deine erwähnten Probleme der Serienteile sind seit längerem bekannt. Würde daher behaupten dass es in der Hinsicht an der Vorbereitung gemangelt hat.
    Etwas überraschend ist, dass das TT-Zeugs dermaßen schlecht abgeschnitten hat. Ist schon ein Armutszeugnis wenn man bedenkt wie viel die Teile kosten...

  4. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #54
    Hallo Zusammen,
    erst einmal danke für die interessanten Antworten!!
    Der Umbau bis jetzt,
    Heckträger von TT
    Kofferträger TT
    Navihalter von TT
    Zusatztanks hat Tiger beschrieben möchte ich im neuen Jahr bestellen

    Das mit dem Bleifrei in der Mongolei habe ich nicht gewusst, meine Kleine X Ch. ist ein klasse Motorrad, fühle mich sehr wohl im Gelände auf dem Motorrad.
    Bleifrei sollte für den Motor kein Problem sein,
    Lamdasonde und Kat dürften Bleifrei nicht bekommen.
    Züberhör Endschalldämpfer ist eine Lösung, denke wenn eine Autolamdasonde passt könnte man eine Defekte Sonde in der Autowerkstatt bekommen.
    Aber was macht das Motorsteuergerät dann, klar Fehlermeldung, aber läuft der Motor noch sauber und rund.
    Ich denke das der Motor ein Notlaufprogram hat und sich einen Ersatzwert nimmt, aber bleibt das Motorsteuergerät auf Dauer ohne Beschädigung!?
    Muss mir mal Gedanken darüber machen.

    Schon Interessant, was man alles für Infos bekommt!!

    Danke nochmal für die Beiträge und ich freue mich auf weitere neue Infos.

    Viele Grüsse,
    Wolle

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #55
    Verbleit, nicht bleifrei.

    Ich tippe mal dass die Motronic bei defekter Sonde mit einem Ersatzwert rechnet.
    Wie der Motor darauf reagiert wenn sie stirbt weiß ich nicht, aber das kannst du ganz einfach herausfinden: Starte den Motor und trenne die Steckerverbindung. Im schlimmsten Fall stirbt der Motor ab und muss neu gestartet werden, laufen wird er aber auch ohne.

    Vermutlich wird durch das Abklemmen der Spritverbrauch etwas erhöht.
    Rein praktisch gesehen würde ich mir für Länder wie der Mongolei einen Blindstopfen besorgen und ihn dort einsetzen, sobald wieder bleifreier Sprit verfügbar ist rückrüsten.

  6. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    134

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Etwas überraschend ist, dass das TT-Zeugs dermaßen schlecht abgeschnitten hat. Ist schon ein Armutszeugnis wenn man bedenkt wie viel die Teile kosten...
    Dem kann ich mich nur anschliessen! Die Koffer von TouraDreck gaben bei mir ebenfalls den Geist auf, zuerst brachen/knickten alle Halterung am Deckel ab, dann brachen nach und nach die Verschlüsse ab bzw. der Winkel am Deckel, das ausgerechnet auf der Autobahn wo mir dann ein Auto den Deckel plattgemacht hat sie waren knapp 2Jahre 60Tkm dran. Naja und eben diese Plastikwinkel Haltungen, ist wohl ein klacks die Koffer zu klauen. Scheinbar wurde der Dieb gestört, da der Koffer nur noch mit einer Halterung runterhing.
    Viel Geld für 0815 Ware...jetzt kommen 55Liter Blechkisten (Werkzeug) ausm Baumarkt für umgerechnet 35€ dran. Ich habe sie mit Aquariumkleber abgedichtet, die Idee kam mir als ich meine Fischis beobachtet habe... Ich werd ein Netz oder sowas bis zur Hälfte reinmachen, damit mit das Zeug beim öffnen nicht gleich rausfliegt. Aja und noch ein Fach bzw Regalboden reinschweissen, so muss man nicht alles durchwüllen.
    PeterLustig lässt grüssen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg   image.jpg  

  7. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #57
    Hi,
    die Kisten wären nicht meine, würde ich mir nicht dran Schrauben.

    Da ich einige User Bilder aus Russland usw. Gesehen habe und gesehen habe wie die fliegen gehen bei extremen Pisten, bleibe ich bei meinen Ortlieb Packtaschen mit Spanngurten gesichert!!

    Was das Bleifrei Thema angeht werde ich mir jetzt einen Ausspuff aus dem Zubehör suchen, die Lamdasonde wird ausgebaut und wenn ich das so richtig im Kopf habe freut sich der Motor wenn er Blei bekommt, kühlt die Ventille!!

    Bleibt die jetzt anstehende Investition des Navis.
    Tripy 2 fällt aus, ist eher was für einen IT Mann zu sein.
    Was wäre das richtige Navi um im Sommer mit dem Gespann und Familie in Südtirol rum zu Gondeln und im Herbst in Rumänien Off - Road sowie in der Mongolei Off - Road zu fahren!!
    Was würdet Ihr nehmen!?

    Gruß,
    Wolle

  8. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #58
    Hallo Wolle,
    wo willst du denn hinfahren? Suche noch eine Anspruchsvolle strecke mit Gelände (wenns geht Europa) um zu schauen wo die Grenzen bei meiner GS 1200 sind. Vielleicht hättest du ja GPS Daten oder sowas?? (Mit deinem Tank kann ich dir leider nicht weiterhelfen)
    Danke Gruss
    Martin

  9. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #59
    Hallo Martin,
    Daten habe ich leider nicht.
    Wir können auf meiner Hausstrecke mal ne Runde drehen dann kannst Du schon sehen wo die Reise mit der 1200 hin geht.
    Weiss aber nicht woher Du kommst!?
    Wenn ich meine Grenzen auf einer 1200 testen möchte. Würde ich Dir Albanien empfehlen,
    habe ich mit meiner Dicken gemacht (1150 GS ADV).
    War ein riesiger Spass!!!
    Wir testen unser Motorrad und die Anbauteile Ende August in Rumänien für die Mongolei Tour.
    Wenn Du dort mal mit uns ne Runde drehen möchtest, melde Dich einfach!!
    Wenn Du meinen Reisebericht über Albanien lesen möchtest, oder hier eine Runde drehen möchtest, melde Dich gerne.
    Viele Gr.
    Wolle

  10. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #60
    Hallo Zusammen,
    meine Reise ist vor dem Start schon zu Ende.
    Leider lässt meine Gesundheit solch eine Reise nicht mehr zu.
    Der Rahmen von TT ist schon montiert.
    Jetzt lässt mein Rücken eine so gewagte Reise nicht zu.
    In der Mongolei gibt es leider keine Krankenhäuser um im Falle eines Problem mit dem Rücken kann man mir nicht helfen.
    Und der nach Hause weg ist sehr weit.
    Ich hoffe zwar das ich irgend wann wieder mit den Vorbereitungen sowie mit der Reise beginnen kann.
    Euch eine schöne Zeit und viele Reisen.
    Viele Gr.
    Wolle


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand eine Idee?
    Von 1200er im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 12:55
  2. Wer hat eine Idee? Insektenschutz Helmbelüftung
    Von moppedpitter im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 18:17
  3. Na das ist doch mal eine Idee....
    Von Schnucki#1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 20:05
  4. Hat hier jemand eine Idee?
    Von maxl im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:40
  5. Wer hat eine gute Idee?
    Von schalke im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 17:56