Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Batterie jedes Jahr Tod !!

Erstellt von Bikerle1, 06.03.2010, 17:51 Uhr · 28 Antworten · 5.024 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    7

    Standard Batterie jedes Jahr Tod !!

    #1
    Hallo Gemeinde,
    ich habe mich heute in eurem Forum registriert und habe auch schon viele eurer Beiträge gelesen.
    Da ich aber kein Thema gefunden habe das meinem Problem näher kommt erstelle ich mal ein neues!
    Falls ich eines Irgendwo übersehen habe zu diesem Thema bitte ich dies zu entschuldigen.

    Ich fahre eine F650GS Bj.2000 habe sie seid 2001 und jedes Jahr noch der Winterpause ist die Batterie kaputt. Ich habe sie eingebaut über den Winter stehenlassen sowie auch ausgebaut im Warmen und auch im kalten immer mit dem gleichen Ergebniss. Tod!
    Es waren immer Batterien von der Tante Louise der billigeren Klasse, aber das sich die Dinger immer nach einem Jahr abmelden ist schon doof.
    Ich habe auch mal Ladestrom nachgemessen und ebenso das ganze mal auf Fremdverbraucher und Kriechstömen. Ergebnisslos!

    Nun dachte ich mal (nach ein bisschen lesen im www) ich versuche mal eine Hawker Odyssey.
    Nur welche passt ??
    Im Internet werden für mein Mopet die PC310 angeboten swie die PC680
    seltsam da die Grössen unterschiedlich sind sowie die Technischen Daten.
    Ebenso ist bei den Dinger auch auf die Anschlüsse zu achten.

    Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? Wäre allgemein für konstruktive Tipp s dankbar in Beziehung auf die immer wieder defekten Batterien sowie zu meinem versuch das ganze mit einer Hawker in Griff zu bekommen da ich keine Lust mehr habe die übelst platzierte (meine Meinung) Batterie immer wieder ein und auszu bauen.

    Bin mal gespannt was sich ergibt
    euer Bikerle1

  2. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #2
    n'Abend

    Zitat Zitat von Bikerle1 Beitrag anzeigen

    Ich fahre eine F650GS Bj.2000 habe sie seid 2001 und jedes Jahr noch der Winterpause ist die Batterie kaputt. Ich habe sie eingebaut über den Winter stehenlassen sowie auch ausgebaut im Warmen und auch im kalten immer mit dem gleichen Ergebniss. Tod!

    Nun dachte ich mal (nach ein bisschen lesen im www) ich versuche mal eine Hawker Odyssey.

    Bin mal gespannt was sich ergibt
    euer Bikerle1
    ....mal ne bescheidene Frage: Was machst du mit deinen Batterien ????

    Anders herum: Jede, und wirklich jede Batterie hält bei einem normalen Mopped, bei normalem Gebrauch mehrere Jahre. Es sei denn du kaufst wirklich immer die identische Batterie und der Hersteller hat da evtl. ein Problem, was allerdings über die Jahre nicht wirklich vorstellbar ist.

    Du solltest aber erst mal herausbekommen warum deine Batterien sterben, ist deine Batterie fast vollständig leer zum Winter hin?? oder hast du die Dinger evtl. permanent am Ladegerät ?? Wieviel Volt hat die Batterie beim herausnehmen bzw. wieder Einbau ??

    Wenn du den Fehler nicht herausbekommst kannst du an Batterien einbauen was du willst, das Ergebniss wird sich nicht ändern.

    Auch wenn ich dir nicht viel helfen konnte....


    Gruß Micha

  3. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #3
    Servus Micha,

    heuer habe ich die Batterie einfach eingebaut gelassen, weil sie sowiso wieder im A... ist.
    letztes WE habe ich sie ausgebaut Flüssigkeitsstände überprüft und an das CTEC Ladegerät gehängt. Drei tage später Batterie Lädt nicht Zellenschluß!

    Hersteller waren es immer zwei die wie ich Glaube aber zusammen gehören.

    Gruß Bikerle

  4. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Bikerle1 Beitrag anzeigen
    Nun dachte ich mal (nach ein bisschen lesen im www) ich versuche mal eine Hawker Odyssey.
    Die Hawker stirbt in der F auch einen schnellen Tod.
    In der F sitzt die Batterie über dem Motor und wird richtig warm. Das mag die Hawker überhaupt nicht und stirbt schnell.

    Wie oft hast du den Flüssigkeitsstand der verstorbenen Batterien überprüft ?
    Bei der Wärmeentwicklung aufgrund der Einbaulage solltest du den Flüßigkeitsstand oft kontrollieren und entsprechend destilliertes oder entmineralisiertes Wasser nachfüllen.

    Was sagt dir der Begriff "Garantie" ?

    Gruß Wolfgang

  5. Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    #5
    Hallo Bikerle1
    Ich habe 3 mopeds 650 Baghira, 650 Suzuki 1200 GS
    Ich baue die Batterien auch aus aber ich pflege die.
    Säurestand prüfen, alle 4 wochen laden so das die Batterien
    nie unter 12 Volt kommen.
    Unsere Batterien halten so mindestens 4 Jahre, egal was für eine Marke.

    Wenn du die Batterie nur rumstehen läßt und die Batterie unter 11.5 Volt
    kommt ist die am Arsch egal wie teuer die war.

    mfg Martin

  6. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Bikerle1 Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde,
    ich habe mich heute in eurem Forum registriert und habe auch schon viele eurer Beiträge gelesen.
    Da ich aber kein Thema gefunden habe das meinem Problem näher kommt erstelle ich mal ein neues!
    Falls ich eines Irgendwo übersehen habe zu diesem Thema bitte ich dies zu entschuldigen.

    Ich fahre eine F650GS Bj.2000 habe sie seid 2001 und jedes Jahr noch der Winterpause ist die Batterie kaputt. Ich habe sie eingebaut über den Winter stehenlassen sowie auch ausgebaut im Warmen und auch im kalten immer mit dem gleichen Ergebniss. Tod!
    Es waren immer Batterien von der Tante Louise der billigeren Klasse, aber das sich die Dinger immer nach einem Jahr abmelden ist schon doof.
    Ich habe auch mal Ladestrom nachgemessen und ebenso das ganze mal auf Fremdverbraucher und Kriechstömen. Ergebnisslos!

    Nun dachte ich mal (nach ein bisschen lesen im www) ich versuche mal eine Hawker Odyssey.
    Nur welche passt ??
    Im Internet werden für mein Mopet die PC310 angeboten swie die PC680
    seltsam da die Grössen unterschiedlich sind sowie die Technischen Daten.
    Ebenso ist bei den Dinger auch auf die Anschlüsse zu achten.

    Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? Wäre allgemein für konstruktive Tipp s dankbar in Beziehung auf die immer wieder defekten Batterien sowie zu meinem versuch das ganze mit einer Hawker in Griff zu bekommen da ich keine Lust mehr habe die übelst platzierte (meine Meinung) Batterie immer wieder ein und auszu bauen.

    Bin mal gespannt was sich ergibt
    euer Bikerle1


    Moin Moin,
    prüfe mal Dein Entlastungsrelais. Sitzt vor der Batt. meines Wissens.

    Gruß
    Jogi

  7. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #7
    Super das gleich ein paar von euch auf das Thema ansprechen.
    Danke schon mal im voraus für eure Bemühungen.

    Zum Thema Plege:
    OK sehe ich ein das die Batterie im Winter nicht nur rumstehen soll, aber im Sommer immer wieder die Flüssigkeitsstände zu kontrollieren halte ich für bescheiden vor allem bei der F650GS da die ja so praktisch verbaut ist .
    Zudem habe ich noch nie bei einem meiner Motorräder nach der Batterire schauen müssen, da war es immer klar im Herbst raus und im Frühling laden einbauen und gut is.
    Die Sache mit dem Regler werde ich mal genauer betrachten!
    Vorallem mal die Kiste nochmals durchmessen.

    Gruss Bikerle

  8. LGW Gast

    Standard

    #8
    Also merkwürdig ist das schon. Ich hab' meine Dakar (BJ 2001) jetzt ja erst seit Oktober oder so, also erst einen Winter. Die Batterie war aber die ganze Zeit eingebaut im geschlossenen Schuppen (-16°C hin oder her), ich habe sie alle 4-6 Wochen mit dem billigsten Steckdosenlader von Tante Luise geladen, und letzthin beim Saisonstart war alles super; noch einmal geladen, rausgerollt, Kurzcheck, drauf, anlassen, lief.

    Ich würde vom Gefühl her auch sagen, dass man nicht ständig den Flüssigkeitsstand checken muss, auch wenns da etwas wärmer ist. Aber vielleicht kannst du ja speziell dieses Jahr Quartalsweise mal draufschauen, oder im Sommer bei großer Hitze auch öfter. Einfach um das als Ursache auszuschliessen.

    Und wirklich die ganze Kiste noch mal durchmessen, irgendwo muss ja ein Bock sein, der die Batterie quält...

  9. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #9
    Hallo,

    ja deiner Meinung bin ich eigentlich auch und da ich jetzt Umziehe kann ich in Zukunft mein Mopet auch im Winter mal laden.

    Bin mir eben nur noch nicht sicher ob ich wieder eine billige Batterie kaufen soll oder mal was teureres wobei teuer nicht unbedingt besser sein muss.

    Und sobald dieser ennnnnnndlose Winter mal ein Ende nimmt werde ich mal das Meßgerät auspacken.


    Gruß Bikerle

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #10
    Hm, ich mach bei meinen Mopeds gar nix, wenn's losgeht springen die an, fertig. Lagerung der Moped's wie folgt: immer draussen, Januar und Februar drinnen. Also nach zwei Monaten stehen springen die an. Das Ladegerät brauch ich nur, wenn ich vergessen habe, irgend etwas auszuschalten
    Ist aber auch nur dieser Winter und der letzte Winter wo mal längere Standzeiten anfielen, weil diese beiden Winter auch bei uns eben etwas knackiger waren/sind
    Fahr halt viel, vielleicht daher


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GSA nach ein Jahr Batterie defekt
    Von Adventurerider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 22:43
  2. Wie jedes Jahr
    Von moonrisemaroon im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 11:04
  3. Gel-Batterie über 1 Jahr ausbauen?
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 15:32
  4. Anschlussgarantie für 5 Jahr.
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 17:37
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 23:58