Ergebnis 1 bis 9 von 9

Batterie leer, trotz Überbrückung läuft sie nicht

Erstellt von schalke-vs, 07.02.2011, 11:46 Uhr · 8 Antworten · 5.227 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    48

    Standard Batterie leer, trotz Überbrückung läuft sie nicht

    #1
    Hallo,

    ich habe in der SuFu malx nix gefunden, daher neue Frage:

    Die F650GS meiner Frau sollte heute zum TÜV. Schlüssel rein, Lampen bleiben fast dunkel. Startversuch erfolglos.
    Mit dem Auto überbrückt, Motorrad springt an und läuft. Überbrückungskabel von der Batterie abgemacht, Motorrad geht aus.
    Batterie nochmal angeschlossen, Motorrad springt sehr schwer an und läuft nur, wenn ich die Drehzahl auf 2000 halte, sobald ich vom Gas gehe, geht der Motor aus.
    Spannung der Batterie ist noch 9,5 Volt -> ist dann das Verhalten normal?

    Ich häng sie jetzt erst Mal ans Ladegerät. Tipps sind willkommen.

    Danke
    Michael

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Michael.

    Sie sollte eigentlich laufen, auch wenn das Starthilfekabel abgezogen wird.
    Sollte jedoch die Lichtmaschine nicht laden, wäre das Verhalten zu erklären.
    Beim Starten darfst du außerdem kein Gas geben. Das bringt die Motronic durcheinander.

  3. Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #3
    Wenn die Batterie defekt ist kann das durchaus schon dazu, daß die Fuhre garnicht mehr läuft.
    Mit Sicherheit hast du beim Überbrücken die Motorelektronik ordentlich durcheinader gebracht und die hat jetzt flsche Adaptionswerte, weshalb der Motor ohne Gas dann abstirbt.
    Versuch einfach mal das Steuergerät zu resetten.

    (Procedere) Kalter Motor Zündung ein, aber nicht starten! und warten bis Reserve, Temperatur u.ä. Leuchten ausgehen.
    Dann den Gasgriff dreimal voll auf drehen und langsam zurück
    Zündung aus.
    Nach ein paar Minuten hören die Geräusche (Klicken aus dem Cockpit etc) auf.
    Dann Zündung an, warten bis Reserve und Temperaturleuchten wieder aus sind und ohne Gas starten.
    Dann sollte das Standgas wieder stehen wie eine 1.

    Gruß ToFu

  4. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #4
    9,5 V gleich tief(st)entladen, viele motoren laufen dann nicht richtig , speziell einspritzer.

    batterie richtig laden, nochmal versuchen.

    wenn die batterie ein gewisses alter hat, besser austauschen.

  5. Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    48

    Standard

    #5
    Abschlussbericht:

    Ich hab die Batterie jetzt geladen und einen Reset gemacht, sie zeigt 13.6 Volt bei stehendem Motor und 14.5 Volt bei laufendem Motor.

    Bin dann ca. 20km gefahren, Motor aus und sie sprang dann etwas unwillig an <schwitz> und habs dann wieder nach Hause geschafft.

    Jetzt steht um 14:00 Uhr die HU an, dann muss ich die Batterie mal beobachten und tausche sie ggf. aus.

    Danke für die Tipps
    Michael

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard erstmal Spannung messen.......

    #6
    Zitat Zitat von schalke-vs Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe in der SuFu malx nix gefunden, daher neue Frage:

    Die F650GS meiner Frau sollte heute zum TÜV. Schlüssel rein, Lampen bleiben fast dunkel. Startversuch erfolglos.
    Mit dem Auto überbrückt, Motorrad springt an und läuft. Überbrückungskabel von der Batterie abgemacht, Motorrad geht aus.
    Batterie nochmal angeschlossen, Motorrad springt sehr schwer an und läuft nur, wenn ich die Drehzahl auf 2000 halte, sobald ich vom Gas gehe, geht der Motor aus.
    Spannung der Batterie ist noch 9,5 Volt -> ist dann das Verhalten normal?

    Ich häng sie jetzt erst Mal ans Ladegerät. Tipps sind willkommen.

    Danke
    Michael
    bei ausgeschaltetem Moped. Ja Ja ich weiss das man dafür (ohne Werkssteckdose) die Tankattrappe runter nehmen muss und das ätzend ist. Aber das riecht nach defekter Batterie, und wenn die Spannung zu gering ist wirst du es wissen und kannst die Attrappe gleich runter lassen um ne neue zu montiern..........

  7. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von arbalo Beitrag anzeigen
    9,5 V gleich tief(st)entladen, viele motoren laufen dann nicht richtig , speziell einspritzer.

    batterie richtig laden, nochmal versuchen.

    wenn die batterie ein gewisses alter hat, besser austauschen.

    Meine Dakar ist damals auch gleich wieder ausgegangen, wenn ich das Starthilfekabel abgenommen habe.

    Wie oben geschrieben war die Spannung zu niedrig.
    Nachdem ich die Batterie richtig aufgeladen habe, konnt ich noch ein paar mal fahren, dann war sie wieder fertig.

    Also spar schon mal auf eine Neue.

    Gruß

    David

  8. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #8
    Hallo !

    Wenn die wirklich nur noch 9,5 Volt hatte, ist die Batterie definitiv tot !

    Gruß

    Thorsten

  9. Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    48

    Standard

    #9
    So isses!

    Hab schon eine Neue eingebaut.

    Gruss
    Michael


 

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Wenn die Batterie leer ist ....
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 09:54
  2. Batterie leer?
    Von GSWolf1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:05
  3. Stromverbraucher / Batterie leer
    Von matze1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:59
  4. Die Q startet nicht mehr, trotz voller Batterie
    Von jollypink im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 07:56
  5. 1150 GSA springt nicht an / trotz neuer Batterie
    Von kuepper.remscheid im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 10:34