Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Brauche Entscheidungshilfe zu GS 650

Erstellt von testmann, 29.08.2006, 21:24 Uhr · 22 Antworten · 4.536 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    37

    Standard Brauche Entscheidungshilfe zu GS 650

    #1
    ich habe ein paar , wahrscheinlich für euch seltsame Fragen, bin 44 Jahre und will wieder Motorraf fahren...habe früher verschiedene Mopeds gehabt ist aber schon lange her....jetzt habe ich mit wie ich natürlich weiss 2 vollkommen verschiedenen Motorräder angebandelt
    1. eine GS 650 bj 02 24.000 km 3500.- sieht aus wie neu ..garage
    2. Honda Hornet bj98 6000 km 3600.-

    ich habe berufsmässig net soviel zeit und werde wahrescheinlich über kleine samsatg sonntags ausflüge nicht hinaus kommen, will aber auch durchaus mal vielleicht 3 - 4 tage wegfahren können.
    es gibt zwei Freunde von mir die beide eine Bandit fahren 650 / bzw 600 ..ich denke mit denen würde ich gerne mal abundzu fahren...aber da ist doch wahrscheinlich die BMW zu schwach..ich bin zwar nicht der Raser aber als ich hört in der BMW arbeiten NUR 50 Ps habe ich gedacht ...na das ist vielleicht ein bisschen wenig

    also gezielte Frage an euch ...was spricht für die BMW und was für die Hornet ( vor der Hornet habe ich vielleicht auch ein bisschen Angst ) beide gefallen mir sehr gut.....ist die BMW auch reisetauglich mit 2 Personen ..
    ich weiss das ist wahrscheinlich alles wschwer zu beantworten ..aber ich wäre froh für ein paar Tips..vielen dank im voraus

  2. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #2
    Hi,

    ich gehe mal davon aus, dass es sich um die 600er Hornet handelt. Die bin ich mal für ein Jahr gefahren, weil ich dachte cool 96PS für kleines Geld. Hab sie dann schnell wieder verkauft:
    • kaum Soziustauglich
    • Du bist permanent am Schalten
    • unbequeme Sitzposition
    Die 650er GS bin ich noch nicht gefahren. Allerdings hatte ich mal eine Dakar als Ersatzmoped und wie Du so Deinen Einsatztzweck beschreibst, kann ich Dir nur dazu raten die GS zu nehmen.

    Ist meine subjektive Meinung...

  3. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    37

    Standard und bei fahrten mit größeren maschinen

    #3
    hallo danke für deine Antwort..aber wuie ist es wenn du mit freundne fährst die deutlich stärkere und schnellere maschinen haben..das passt dann bestimmt net oder ..

  4. Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    13

    Standard

    #4
    Hallo Testmann,

    hast du die Möglichkeit die beiden Maschinen Probe fahren zu können? Es sind ja schon zwei grundsätzlich andere Typen.
    Hat die GS ABS & Heizgriffe ?
    Das sind z.B. für mich wichtige Kriterien (Heizgriffe finde ich einfach nur klasse).
    Die nächste Frage, die ich mir stellen würde, passt die Maschine zu meiner Größe / Gewicht (ich habe die Hornett 'mal Probe gefahren und bin selber "nur" 1,61 m groß - ich fand sie passend). Aber so richtig ganzjahrestauglich finde ich sie nicht (Winter, Gepäck, ...).
    Analog kann ich mir kaum vorstellen, dass die GS mit normaler Sitzhöhe, für Person von über 1,80 / 1,90 wirklich bequem ist.

    Nächste Frage, die sich mir stellen würde, was heißt "dranbleiben" können. Ich denke schon, dass wenn man halbwegs führerscheinkompatibel fährt mithalten kann. Es ist ja oft so, die sog. schnellen Maschinen geben auf der geraden Gas, da kommt man so nicht mit, aber in den nächsten Kurven hast du sie oft wieder "eingefangen" ;-).

    Selber würde ich es weniger von den Kumpels abhängig machen, sondern von dem was zu mir passt.
    (Habe mir jetzt sagen lassen, der Trend geht zum 2. Mopped).

    Wenn du z.B. auch weißt, dass es dich durchaus auch 'mal auf einen Feldweg verschlagen kann, bist du sicherlich mit der GS besser bedient.

    Lange Rede, kurzer Sinn - Probe fahren und sich selber klar werden, was für einen wichtig ist und passt (ggf. die Sozia bei der Probefahrt mitnehmen ;-) ),

    viele Grüße
    sawi

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #5
    Meine Meinung/Erfahrung mit den beiden Maschinen mal als Stichpunkte:


    BMW F650 GS

    Vorteile:
    + ABS erhältlich
    + einfach zu fahren
    + bequem auch mit Sozius
    + sehr sparsam
    + günstig im Unterhalt
    + Kat
    + gebraucht häufig mit Koffern etc. ausgestattet

    Nachteile:
    - nix für sportliche Fahrweise
    - nur 50 PS
    - relativ teuer in der Anschaffung
    - benötigt teureres Superbenzin

    Honda Hornet 600

    Vorteile:
    + genug Leistung, einfach zu fahren, da Leistung erst bei hoher Drehzahl einsetzt
    + gutes Handling, Reserven auch für sportliche Fahrweise
    + anspruchslos und zuverlässig
    + fährt mit Normalbenzin

    Nachteile:
    - kleiner Tank, geringer Aktionsradius
    - teurer im Unterhalt (häufigere Inspektionen, teure Reifen)
    - evtl. weniger Komfort, je nach Einsatzgebiet
    - weniger umfangreiches Zubehör ab Werk

  6. Registriert seit
    28.05.2006
    Beiträge
    17

    Standard Hornet oder GS

    #6
    Hallo,

    ich fahre eine Dakar und meine Frau eine F 650 GS.
    Da ich 1,86 m messe, ist die Dakar ideal. Meine Frau fühlt sich pudelwohl auf der GS.
    Alle beschriebenen Vorteile kann ich wiedergeben.

    Allerdings: Die F 650 GS nimmt Normalbenzin und kein Super wie beschrieben.
    Es kann sein, dass ältere Modelle noch mit Super fahren.
    Zum Verbrauch vielleicht noch: 4,5 Liter im Mischbetrieb sind normal.

    Also: BMW auch wegen des Widerverkaufswertes.
    Allerdings erst nach einer Probefahrt.
    Viel Spaß

  7. Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    13

    Standard

    #7
    Hey Andreas,

    verzeihe mir, dass ich es wage leicht zu widersprechen ;-)

    Meine F fährt mit Normalbenzin & ich kenne einige Leutchen, die ihre F sehr sportlich fahren können (sofern man natürlich nicht sportlich = nur schnell setzt).
    Klar, mit 50 PS hat man keine Endgeschwindigkeit jenseits von 160 ;-).

    Auch das "einfach fahren" möchte ich relativieren. Für jemanden, der / die Klein ist wenig wiegt und anfängt ist die F m.E. nicht das ideale Einsteigermodell, da gibt es einfacher zu handelnde Maschinen. Aber das ist ja hier nicht der Fall ;-)

    Im Moment habe ich den Eindruck, dass die Preise ziemlich käuferfreundlich sind auf dem Gebrauchtmarkt. Wahrscheinlich bedingt durch doch nicht so optimale Saison, die sich doch langsam für Saisonfahrer dem Ende zuneigt.
    Als Neufahrzeug hat sie einen stolzen Preis, bin ich deiner Meinung.


    Aber einen Punkt haben wir beide vergessen ;-)

    Die F ist ein Einzylinder ;-) und muß entsprechend gefahren werden ;-)

    viele Grüße

    sawi

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #8
    Hallo zusammen,

    das 02er Modell um das es hier geht braucht imo Superbenzin. Die neuen Modelle brauchen Normalbenzin, das ist richtig.

    Die F hat aber meine Ansicht nach keine ausreichende Schräglagenfreiheit für "ernsthaft" sportliche Fahrweise. Zu zweit setzt man dann bei jeder flotten Autobahnabfahrt auf. Dazu muss ich aber sagen, dass ich 192cm bin und gut 100 kg wiege mit Ausrüstung. Wenn da aber noch ein Sozius drauf sitzt, hockt die F fast auf der Straße.

    Die Anfänger die ich bisher kennengelernt habe waren fast alle begeistert von der F. Was mir noch an Nachteilen einfällt: Der Windschutz mit der Serienscheibe ist zu gering und auch für längere Fahrten mit z.B. 160 Dauertempo wäre die Hornet sicher besser geeignet.

  9. Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    13

    Standard

    #9
    Hey Andreas,

    tja, bei 100 kg nimmt man wirklich besser den Boxer ;-) ;-) ;-) ;-)

    Was das Benzin angeht, bin ich nicht auf dem laufenden, ab wann man mittels Softwareupdate auf "Normal" umschalten kann. Ich meine da gäbe es etwas.

    Selber kenne ich einige Anfänger, die sehr gefrustet die F wieder abgegeben haben und auf andere Modelle umgestiegen sind, weil sie nicht klargekommen sind.
    Es ist halt 'ne Funduro mit relativ hohem Schwerpunkt und kein Sportler.

    Ja, mit der Scheibe gebe ich dir Recht. Je größer man ist, umso mehr Windlast liegt auf einem und das kann anstrengend sein. Lange Autobahnfahrten in "höherer" Geschwindigkeit machen mir z.B. keinen Spaß.

    Aber Testmann, nach wie vor. Mache 'ne Probefahrt mit den Beiden, wenn möglich.
    Ich finde es relativ schwer diese beiden Typen miteinander zu vergleichen, weil es sich für meine Begriffe um sehr unterschiedliche Modelle handelt (daher der Trend zum 2. Mopped ;-) ),

    viele Grüße

    sawi

    P.S.: Vielleicht kommt ja am Ende die CBF 600 heraus ???? ;-)

    Ich vergaß: Wenn du ADAC Mitglied bist, kannst du dir problemlos von dort Testberichte zukommen lassen. Aufgrund diverser Berichte sind bei mir schon einige Modelle aus den Probefahrwünschen herausgefallen und die Entscheidung wurde leichter ;-).

  10. Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    201

    Standard

    #10
    Also eigentlich sollte man auf solche Threads, von wegen Anfängermopped, nicht mehr antworten .
    Ich tut's trotzdem.
    Nach nunmehr über 20 Jahren motorradfahren (1,2,3,4- Zylinder) bin ich die letzten 2 Jahre und mehr als 40tkm auf der F unterwegs. Jetzt werde ich sie weggeben.
    Und was werde ich kaufen? Wieder 'ne F - diesmal 'ne Dakar.
    Das Ding macht einfach nur Spass und kann mit allen anderen locker mithalten (ausser auf der Autobahn). Auf über 3000 km durch Schweiz, Italien, Frankreich, Österreich und Deutschland in den letzten Tagen, hat mich nur einmal ein anderes Mopped überholt.
    Mopped fahren ist Emotion und Gefühlssache. Es muß Spass mache
    Ganz egal welches es ist!
    In diesem Sinne,
    Huey
    (richtige Motorräder haben eine ungerade Zahl von Zylindern, gelle )


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe...
    Von Hinti im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 13:11
  2. Entscheidungshilfe
    Von m.i.o. im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 18:27
  3. Brauche dringend eine Entscheidungshilfe
    Von Hobestatt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 09:54
  4. Entscheidungshilfe
    Von Barney im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 22:46
  5. Entscheidungshilfe
    Von bikemike im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 11:23