Ergebnis 1 bis 8 von 8

Bremse Hinterrad belegen

Erstellt von Tingeltangelbob, 17.06.2010, 20:07 Uhr · 7 Antworten · 1.437 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    15

    Standard Bremse Hinterrad belegen

    #1
    Hallo zusammen,

    komme gerade aus der Garage und habe ein Problem.
    Wollte die Hinterradbremse unser F650 neu belegen, habe
    jedoch, nachdem ich den Splitt gezogen hatte, die kleine
    Stechachse nicht ausgebaut bekommen.
    Das Ding dreht frei und ich kann nicht erkennen ob ich es
    ausschlagen, drehen, drücken muß.
    Bevor ich Schrott produziere frage ich EUCH?
    Wer kann Tip geben wie ich die alten Belege heraus bekomme?

    Danke.
    Tingeltangelbob

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Tingeltangelbob Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    komme gerade aus der Garage und habe ein Problem.
    Wollte die Hinterradbremse unser F650 neu belegen, habe
    jedoch, nachdem ich den Splitt gezogen hatte, die kleine
    Stechachse nicht ausgebaut bekommen.
    Das Ding dreht frei und ich kann nicht erkennen ob ich es
    ausschlagen, drehen, drücken muß.
    Bevor ich Schrott produziere frage ich EUCH?
    Wer kann Tip geben wie ich die alten Belege heraus bekomme?

    Danke.
    Tingeltangelbob
    durchschlag vernwenden:

    Bremssattel hinten ausbauen.
    • Sicherungssplint(1) am Sicherungsstift(2) ent-
    fernen.
    • Sicherungsstift zur Radseite hin herausschlagen.
    • Bremsklötze(6) herausnehmen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rear_brake.jpg  

  3. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    15

    Standard Bin schwer beeindruckt!

    #3
    Danke,

    das war richtig schnell.
    Werde Morgen ans Werk gehen und Bremse belegen.

    Mopped soll, neben meiner R1100 GS für den Urlaub
    gut gerüstet sein.
    Vogesen, Elsass und der Schwarzwald warten auf uns.

    Grüße in den Süden.

    Tingeltangelbob

  4. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #4
    I.d.R. wird der/ die Bremskolben gereinigt bevor man diesen in den Sattel zurück drückt, weil der Schmutz die Staubdichtung und den Rechteckring -worin der Bremskolben läuft und abgedichtet wird- beschädigen können. Dann klemmt es und kann auch undicht werden.
    Das sollte mit reiner Handkraft ohne Werkzeuge funktionieren. Geht es nur sehr schwer und nicht ohne "Hilfsmittel" kann es Probleme mit der Freigängigkeit im Fahrbetrieb geben.

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Tingeltangelbob Beitrag anzeigen
    Danke,

    das war richtig schnell.
    Werde Morgen ans Werk gehen und Bremse belegen.

    Mopped soll, neben meiner R1100 GS für den Urlaub
    gut gerüstet sein.
    Vogesen, Elsass und der Schwarzwald warten auf uns.

    Grüße in den Süden.

    Tingeltangelbob
    viel erfolg. achja .. dieses anti-quietsch-zeug nur duenn auftragen und
    nicht auf belag oder scheibe bringen. genauso wenig wie jegliche art
    von oelen und co. versteht sich zwar eiknlich von selbst aber man weiss
    ja nie.

    und hoer auf vom urlaub zu erzaehlen, ich bin erst seit 3 wochen wieder
    da und shcon wieder urlaubsreif

  6. Registriert seit
    17.05.2010
    Beiträge
    35

    Standard Detailzeichnung

    #6
    Hi,
    woher hat der philofax denn diese Zeichnung? Gibt es da irgendwie mehr von?

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von DerThomas Beitrag anzeigen
    Hi,
    woher hat der philofax denn diese Zeichnung? Gibt es da irgendwie mehr von?
    aus dem reparatur pdf?

    gerade fuer die einzylinder gs fliegen im interwebs ja alle benoetigten
    dokumente rum. hier gibts irgendwo den link zu carlsalter, da liegt
    alles was es an pdf und reprom gibt rum. natuerlich bestimmt total
    illegal und ich wuerde da nieeeee was runterziehen.

    die 650er rep doku hat 27 MB oder 43 MB .. weisch ned g'nau.

  8. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #8
    Ganz wichtig wenn die hinteren Beläge fertig sind (ich gehe von einer höheren Gesamtkilometerleistung aus, weil in der Regel zu 80 % vorne abgebremst wird) Dichtringe und Staubkappen erneuern und die Bremskolben auf absolute Gängigkeit überprüfen. Sollte es einmal festgammeln wird der Austausch teuer (min. 300,-€)

    africanfun


 

Ähnliche Themen

  1. Bremse 12er GS - diesmal Hinterrad
    Von airbrush999 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 09:12
  2. Bremse + ABS
    Von khulbrich@accinity.com im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:49
  3. Bremse
    Von maik im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 13:25
  4. Hinterrad läuft unrund, Bremse hinten rubbelt,1200 GS,Bj. 07
    Von uli69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 18:03
  5. Bremse
    Von miko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 12:51