Ergebnis 1 bis 6 von 6

Ein paar Fragen zu beginn

Erstellt von Hechtsuppe, 19.05.2010, 12:36 Uhr · 5 Antworten · 883 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard Ein paar Fragen zu beginn

    #1
    Hallo, GS- Community
    ich bin seit genau einer Woche stolzer Besitzer einer F 650 GS (BJ 2004; 26000 KM) und bin echt zufrieden mit dem Bike, allerdings habe ich einige Unklarheiten.
    Zum einen kommt mir die Sache mit der Federvorspannung etwas spanisch vor, da ich in engen Kurven, in denen ich mich richtig rein legen muss die ersten Male das Gefühl hatte, dass ich mit dem Hinterrad wegrutsche, bis mir bewusst wurde, dass einfach nur die Schwinge mitgeht. Ich habs wirklich nur ein paar Klicks härter gestellt aber dann kam das Gefühl auf, dass das Fahrwerk gar nicht mehr mitarbeitet. Gibt es da irgendwelche Kniffe oder is profanes Ausprobieren angesagt?
    Die Bremsanlage funktioniert echt klasse, aber wenn ich etwas flotter unterwegs bin und sich spontan 200M vor mir eine rote Ampel auftut und ich in die Eisen gehe gibt die Gabel so enorm nach, dass es sich schon fast unangenehm anfühlt, kann man da irgendwas machen?
    Dann klappert die Plastikscheibe vor dem Drehzahlmesser bei stärkeren Vibrationen (so bei 3000 Umdrehungen aufwärts) ziemlich nervig, ich hab das Cockpit noch nicht aufschrauben wollen, da ich nicht weiss, ob sich da überhaupt etwas machen lässt.
    Zu guter letzt wurde bei mir ein Scottoiler verbaut, kann man sichtlich am Ölvorrat sehen, ob das Ding überhaupt funktioniert oder soll ich dem Gerät einfach mein blindes Vertrauen schenken?

  2. Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #2
    Das Fahrwerkssetup wie es in der Anleitung bescirheben wird ist nur ein grober Richtwert, damit jemand nicht mit völlig vergurkten Einstellungen durch die gegen schrubbt. Vermutlich wirst Du nicht drumrum kommen von diesen Einstellungen ausgehend deine persönlichen Präferenzen zu suchen.

    Was die Gabel angeht so vermute ich ,daß nur ein Austausch der Gabelfedern gegen progressive Modell wie z.B. von Wilbers eine wirkliche Besserung bringen können, denn leider läßt sich an der GS gabe nix einstellen.

    Welchen Scotti hast du denn?
    Beim Unterdruck Scotti (also die nichtelektronische Variante)kannst du einfach mal hingehen und den Dispenser, also den Schlauschnippel, der am Kettenrad anliegt mal mal zur Seite drehen, daß er frei hängt.
    Dann läßt du die Kiste einfach im Standgas laufen.
    Wenn sich dann nach 'ner Minute ein Tropfen am Ende gebildet hat tut er seinen Dienst. Wenn nicht, dann funzt er entweder nicht (entlüften vergessen etc.) oder ist zu niedrig eingestellt. Sollte er dann schon sauen ist er zu hoch eingstellt.
    Für mich ist immer ein ganz guter Indiz, daß er funzt, wenn ich nach rund 100 Km ein paar kleine schwarze Ölsprenkel (wie Fliegenschisse)auf der Felge sehe.

    Gruß ToFu

  3. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    #3
    Danke für die Antwort

    Da ich die Maschine direkt bei dem BMW Motorradzentrum in meiner Stadt gekauft habe gehe ich davon aus, dass alles funktioniert. Mein Ansprechpartner hat mir das mit der Federvoreinstellung bei der Übergabe auch erklärt, nur hatte ich nicht gedacht, dass ich echt auf jeden Klick achten muss.

    Ich schaue mal bei diversen Händlern nach einer neuen Gabel, finde ich leider etwas schade, dass sich da im Originalzustand nichts machen lässt.

    Ich hab in der Montageanleitung nachgeschaut, ich habe den MK7; kommt das hin? Ich werde das mal mit dem Tröpfchen ausprobieren, wenn später die Straßen wieder trocken sind und ich eh rumdüsen will

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #4
    Du brauchst keine komplette neue Gabel, es gibt andere Gabelfedern, so wie es weiter oben schon beschrieben wurde.

  5. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #5
    Hi,
    ich habe auch eine GS aus 2004 - finde, daß sich die Gabel mit originalem Öl und originaler Feder absolut keine Blöße gibt. Mein Mopped wird ab und zu auch mal richtig gescheucht, selbst auf schlechten Straßen liegt sie wie ein Brett! Da wackelt und schlabbert absolut nichts!
    Wenn ich allein fahre, habe ich den hinteren Dämpfer auf mittlere Zugstufe eingestellt, die Federvorspannung ebenfalls auf die mittlere Position.
    Bez. des Kettenölers reicht die Durchflußmenge, wenn an der Außenseite der Kette ein leichter Ölfilm sichtbar ist. Vorher würde ich aber die von ToFu beschriebene Funktionskontrolle durchführen.

    Ich wünsche Dir ebenso viel Spaß mit Deiner GS, wie ich ihn habe!!!

  6. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    #6
    Ja Spaß habe ich auf jeden Fall, is echt nen schmuckes Bike. Hab heute auf dem Weg zur Arbeit die Schwinge relativ mittig eingestellt, war auch okay. Ich versuche mal, mein Bremsverhalten zu ändern und synchron mit der Kupplung am Bremshebel ziehen, vielleicht ist es nur Gewöhnungssache.
    An der Dämpfervoreinstellung probiere ich heute Nachmittag auch etwas rum, obwohl mein Händler meinte, es habe seinen Grund, warum eine Schraube so groß und die Andere so klein sei und ich solle lieber die Finger davon lassen, da man viel verschlimmbessern kann.
    Das mit dem Scottoiler und dem Standgas habe ich auch gestern ausprobiert, hat geklappt, die Kette sieht auch gut geschmiert aus und "Fliegenkacke" habe ich auch an den Felgen.
    Ich lese mir später auch die Verweise auf andere Seiten bezüglich des Fahrwerks in Fahrwerkseinstellung bei Motorrädern durch.
    Naja in den ersten acht Tagen habe ich um die 800 Kilometer gemacht und bin im Großem und Ganzen total zufrieden, bei meiner Varadero hatte ich wesentlich mehr Probleme.
    Fahre am Wochenende wohl dann auch meine erste größere Tour mit Frau und Gepäck von Hannover nach Ostfriesland.


 

Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen
    Von Boxerin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 18:27
  2. Mal paar Fragen
    Von Lino1908 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 16:24
  3. ein paar fragen
    Von bub88 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 18:48
  4. Ein paar Fragen
    Von Bobby_GS_Berlin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 10:50
  5. Hab da mal ein paar Fragen...
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 10:33