Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Entscheidungshilfe "normale" GS kontra Dakar

Erstellt von cbk, 12.11.2006, 18:36 Uhr · 27 Antworten · 5.027 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Weibsvolk
    He, dass paßt.. eine Frau meiner Größe äußert sich genau zu der Frage, die mir nämlich auch grad auf den Fingern brennt: Dakar oder GS. Beim Lesen von Chefe´s Kommentar hier nun eine Frage an dich, ist das wirklich so merkbar wie er schreibt (Zitat: "Die Karre will ab etwa 80km/h mit starker Hand in enge Kurven gelegt werden und lockeres Wedeln fordert beherzte Züge am Lenker...")?

    Soll ja Spaß machen und nicht beim entspannten Fahren in den Kurven jedesmal das Hanteltraining zuhause ersetzen

    LG Mo
    Nun, da kann ich natürlich nur aus MEINER Erfahrung reden: fahre täglich zwei enge S-Kurven jeweils über einen Bahnübergang, die man mit vorsichtigen 60 km/h oder mit flotten 100 km/h nehmen kann. Ab 80 km/h wurde der schnelle Wechsel zwischen der Links- und der Rechtskurve mit der Dakar deutlich spürbar kraftaufwendiger. Mit der 12er geht's auch mit 100 km/h lässig wedelnd durch...
    Einfacher Test: fahr mal mit der Dakar bei 60, 80 und 100km/h (auf einer einsamen Strasse natürlich) einen Slalom durch die Mittelmarkierungen - und im Vergleich dazu mit der normalen 650er oder einer 1200er... dann weisst Du, was ich meine und was ein 21"-Rad diesbezüglich für Fahreigenschaften hat...

  2. Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    71

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Chefe
    ...fahr mal mit der Dakar bei 60, 80 und 100km/h (auf einer einsamen Strasse natürlich) einen Slalom durch die Mittelmarkierungen - und im Vergleich dazu mit der normalen 650er oder einer 1200er... dann weisst Du, was ich meine und was ein 21"-Rad diesbezüglich für Fahreigenschaften hat...
    Ja, ich glaube ja auch das es die GS wird. Mir geht es überwiegend um Strasse... aber bei Sichtung eines interessanten Ortes während des Fahrens mal in einen Feldweg abbiegen zu können ist schon toll und das kann man mit der GS ja genaus so

    Sollte mich das Geländefieber richtig erwischen, leih ich mir was oder kauf mir was Altes wo es eher schon Stolz macht, wenn noch eine Macke drin ist (nach dem Motto: Sieh mal, die Narbe am Bein war ein Hai, da eine Lok und da ist ein Jumbo auf mich draufgefallen... aufschenkelklopf).

  3. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Chefe
    Nun, da kann ich natürlich nur aus MEINER Erfahrung reden: fahre täglich zwei enge S-Kurven jeweils über einen Bahnübergang, die man mit vorsichtigen 60 km/h oder mit flotten 100 km/h nehmen kann. Ab 80 km/h wurde der schnelle Wechsel zwischen der Links- und der Rechtskurve mit der Dakar deutlich spürbar kraftaufwendiger. Mit der 12er geht's auch mit 100 km/h lässig wedelnd durch...
    Einfacher Test: fahr mal mit der Dakar bei 60, 80 und 100km/h (auf einer einsamen Strasse natürlich) einen Slalom durch die Mittelmarkierungen - und im Vergleich dazu mit der normalen 650er oder einer 1200er... dann weisst Du, was ich meine und was ein 21"-Rad diesbezüglich für Fahreigenschaften hat...
    Hallo,
    ich bin mit der Dakar schon so viele Kurven gefahren
    und so mancher "großen" Maschine davon gefahren,
    daß ich dein Problem nicht nach vollziehen kann.
    Du schreibst: kraftaufwendiger, das kann viele Faktoren haben,
    andere Reifen und der Reifendruck.
    Die oben genannten Probleme hatte ich noch nie.

    Ich kann jeder/ jedem nur raten, fahrt beide Maschinen Probe
    und bildet euch selbst ein Urteil.

    War bei uns genauso, auf der normalen GS kam ich mir vor wie auffen Chopper, viiiiiieeel zu niedrig.
    Auf der Dakar passte alles

  4. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #14
    Unter der Vernachlässigung der Speichen berechnet sich das polare Trägheitsmoment I des Vorderrades (Reifen, Felge zusammen mit der Masse m und dem Radius r) wie folgt:

    I = m r²

    Die Höhe von I entscheidet maßgeblich darüber, wie stark der das Motorrad stabilsierende "Kreiseleffekt" des Motorrades ist. Je höher, desto sturer der Geradeauslauf. Und desto mehr Hanteltraining muß man für schnell gefahrene S-Kurven machen!

    Weil r quadratisch eingeht, sind zwei Zoll Unterschied deutlich zu spüren: Das durfte ich selbst mit einer 2003er F650GS und einer 2003er F650Dakar erfahren, beide mit Michelin Anakee bereift, auf derselben kurvigen Toskana-Strecke.

    Ulf

  5. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #15
    Jajajaja die Theorie.

    So könnten wir noch bis ins nächste Jahrtausend "streiten".

    @ all: ausleihen und fahren!

  6. Registriert seit
    03.04.2006
    Beiträge
    30

    Standard

    #16
    Hallo, ihr "Streiter"!

    Ich will gar nicht viel Theorie dazu ablassen. Der Hinweis auf "einfach mal ausprobieren" ist das einzig Richtige, was zu der Frage von Mo hilfreich ist.

    Ich kann nur sagen: Die Dakar ist eine klasse Maschine, mit der ich kein Problem habe bezüglich Kraftanstrengung, Kurvenverhalten und so.

    Gruß vom 189cm-Mann!

  7. Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    71

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Ulf
    ... I = m r²... Weil r quadratisch eingeht, sind zwei Zoll Unterschied deutlich zu spüren... Ulf
    Danke auch dir Ulf (irritiertlächelnddenkopfschüttel)... aaaaber, ich werd mich einfach auf beide Maschinen draufsetzen, hab "trainierte" (räusper also relativ) Arme und für meine 1,74 m lange Beine... ich bin eher der prakitisch Typ... Theorie hör/seh ich mir an, dann breitet sich ein Grinsen im Gesicht aus und ich geh zur Praxis über.. SO werd ich es auch beim Bike machen, aber danke für den Ansatz

    LG Mo

  8. Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    71

    Cool

    #18
    Zitat Zitat von Blankenfelder
    Hallo, ihr "Streiter"!... Gruß vom 189cm-Mann!
    Wer streitet denn hier? ICH NICH

  9. Chefe Gast

    Cool Meine Rede...

    #19
    Der Hinweis auf "einfach mal ausprobieren" ist das einzig Richtige, was zu der Frage von Mo hilfreich ist.
    Sag ich doch...
    Zitat Zitat von Chefe
    ...
    Einfacher Test: fahr mal mit der Dakar bei 60, 80 und 100km/h (auf einer einsamen Strasse natürlich) einen Slalom durch die Mittelmarkierungen - und im Vergleich dazu mit der normalen 650er oder einer 1200er... dann weisst Du, was ich meine und was ein 21"-Rad diesbezüglich für Fahreigenschaften hat...

  10. Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    71

    Lächeln

    #20
    Zitat Zitat von Chefe
    Sag ich doch...
    Isch hab dich schon richtig verstanden Chef (grins) DANKE!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrersitz Original BMW "normale" Höhe
    Von bikerog5 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 07:21
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Ersatzteile für ADV und "normale" GS... (1150!!!)
    Von biker779 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 22:59
  3. 11xx Sitzbank aufgepolstert gegen "normale"
    Von ThyFan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 09:49
  4. *Gel* Sitzeinlage "Pro" & "Kontra"
    Von Hotzky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 16:35
  5. Biete Sitzbank R 1200 GS "Normale" Höhe
    Von cooli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 19:53