Ergebnis 1 bis 8 von 8

Erfahrungsbericht nach 2600 km Urlaubstour mit meiner F 650 GS

Erstellt von tine64, 13.07.2013, 23:06 Uhr · 7 Antworten · 2.289 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    52

    Standard Erfahrungsbericht nach 2600 km Urlaubstour mit meiner F 650 GS

    #1
    Erfahrungsbericht nach 2600 km Urlaubstour mit meiner F 650 GS

    Hi zusammen

    Ich bin in 11 Tagen mit meiner F 650 GS (Einzylinder Bj. 2004) ca. 2600 km gefahren. Feuertaufe überstanden....
    (Eckernförde, Bad Zwischenahn, Uedem am Niederrhein, Hamm, Wilhelmshaven, Daspe im Weserbergland, Kassel, Darmstadt, nochmal Hamm, Neustadt am Rübenberge, Eckernförde).
    Wir sind fast nur Bundes- oder Landesstraßen gefahren. Im Schnitt hat meine BMW 3,2 l auf 100 km verbraucht.


    Ich bin mit dem Motorrad soweit zufrieden.
    Was mich allerdings etwas stört ist, dass sie bei 100km/h im 5 Gang bei 4200 Touren ziemlich rappelt (vibriert). Auch überholen ab 80/90 km/h muss man manchmal schon überlegen- naja, da merke ich dann natürlich, dass sie nur 50 PS hat. Da würde ich mir ein bisschen mehr Pfeffer unterm Hintern wünschen.


    Ich habe schon ein Auge auf die F 800 GS geworfen....


  2. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #2
    Morgen.
    Es ist ein Eintopf und man muß sich schon daran gewöhnen. Aber der Motor wird ab 4500 U/min ruhiger. Er verträgt auch hohe Drehzahlen. Im Vierten läuft meine min 130 Sachen und die 170 werden immer erreicht. Ja da sind Drehzahlen gefragt beim Überholen. Aber an sonst eine super Reisemaschine mit großer Reichweite. Bei 3,2 Verbrauch sind über 500Km drinnen.

  3. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #3
    Hallo,
    also vor dem Überholen auf den 3. oder 4. runter schalten und erst kurz vor dem roten Bereich wieder hoch schalten!! Dann geht auch der 650-er Eintopf mit "nur" 50PS richtig vorwärts. Und vielleicht nach Tacho mal 110km/h fahren dann sind auch die Vibrationen geringer, weil das Bike dann nicht mehr so extrem mager läuft. Und 4-5l/100km sind keine Katastrophe...
    MfG
    Peter

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    9 Tage 4800 Km richtig getreten Verbrauch 4,2 Ltr, Reichweite an die 400 Km.

    Mir tut jetzt noch der Hintern weh.

  5. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    373

    Standard

    #5
    Meine Frau fährt auch die 650GS und war von der Fahrschule eine Zweizylinder von Honda gewohnt. Ihr ist sie erstens oft ausgegangen und meinte sie kommt nicht von der Stelle. Also sie auf den Sozius ich mit damals noch 100 kg vorne drauf und los, danach meinte sie was ich anders mache als sie, wäre ja auf einmal ein anderes Moped. Das Stichwort ist Drehzahl. 50 PS ist schon einiges jedoch gibt es die erst in den höheren Drehzahlen und da singt die kleine schon mal aber das muss so. Sie wird wie schon beschrieben in den höheren Drehzalbereich deutlich spritziger und auch Laufruhiger. Ich wünschte ich hätte ab und an auch ne 650 anstatt der 1150 ADV

  6. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von GSWolf1150 Beitrag anzeigen
    Ich wünschte ich hätte ab und an auch ne 650 anstatt der 1150 ADV
    Minn doch die von deiner Frau ... oder lässt sie dich nicht mehr, seit dem sie weiß wie man das Teil zu fahren hat.

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    #7
    Hallo Tine 64 !

    Verpaß Deiner 650er eine andere Übersetzung, gibts z.B. bei Touratech: original 16 Zu 47 Zähne, getauscht 15 zu 49 Zähne.

    Ergibt gut 10 % bessere Beschleunigung, aber natürlich auch 10 % weniger Spitzengeschwindigkeit.

    Sind ein paar Schrauben bei der Montage, in 1/2 Stunde fertig.

    Wennst ins Gelände fährst, ists außerdem genial, weil Du mit einer derart kurzen Ersten kaum auf der Kupplung fahren mußt.

    Probiers mal !

    LG MiraculixSertao

  8. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    16 Zu 47 Zähne, getauscht 15 zu 49 Zähne.

    Ergibt gut 10 % bessere Beschleunigung, aber natürlich auch 10 % weniger Spitzengeschwindigkeit.


    LG MiraculixSertao
    14 vorne und hinten 49 auf der Landstraßenhatz ist noch geiler , aber dann werden längere Autobahnetappen u.U. zur Tortur.

    Gruß Jürgen


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2012, 02:27
  2. Erfahrungsbericht vor und nach Wilbers
    Von st67 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 10:55
  3. Tipps zur "Reaktivierung" meiner R1100GS nach 3 Jahren
    Von rabe1975 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 17:18
  4. Frankreich - Urlaubstour
    Von qtreiber im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 22:10
  5. Ausflug mit meiner Q nach Narbonne
    Von h-michael ( R 1150 GS ) im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 15:25