Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

F 650 GS Ölverlust - wer kann mich aufklären?

Erstellt von Snowbrand, 10.07.2018, 18:50 Uhr · 12 Antworten · 1.505 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    #11
    Danke! Hatte vorhin Deckel offen und gereinigt, ganz schön süffig gewesen. Nach ca 25km fahrt wieder etwas Öl rausgelaufen. Habe auch Öl an Rahmen und Felge, vermutlich kommt wirklich zu viel aus dem Scotti raus. Welche Tropfmenge empfehlt ihr, wie beschrieben 1-2 die Minute, oder doch weniger? Habe auch noch Luft im Schlauch vom Öler, eventuell kann das auch ein Grund sein?! Vielen Dank an euch, ich wäre bestimmt schon in der Werkstatt gewesen!

  2. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.432

    Standard

    #12
    Viel zu viel.
    War bei mir am Anfang auch so und hat entsprechend alles zugesaut. Der KÖS hat ein Ventil zum Drehen, hab ich mittlerweile fast ganz zugedreht. Habs gestoppt, alle 4 Minuten ein Tropfen, das reicht bei mir völlig aus.

    Du darfst die Kette nicht mit einer handgeschmierten vergleichen, dort pappt das Kettenfett dick drauf. Mit Kettenöler tut das nicht not, Kette mit Kettenreiniger (nicht Bremsenreiniger!) schön sauber und trocken machen und dann alle 4 Minuten ein Tropfen, das reicht. Eigentlich brauchen die modernen O-Ring oder X-Ring Ketten gar keine Schmierung von außen, die sind gekapselt und haben Fettkammern im Inneren. Schmierung von außen ist nur sinnvoll für weniger Reibung/Abnutzung der Zahnräder. Außerdem minimiert es die Geräuschbildung und verhindert Rost.

    Den Scotty kenne ich nicht so gut, ich glaube der ist Unterdruck gesteuert über den Luftfilterkasten, d.h. er fördert nur, wenn der Motor auch läuft, oder? Is natürlich etwas mühsamer die richtige Menge zu finden, aber Du machst das schon.

    Du siehst: Du bist schon mittendrin im Basteln, ob Du willst oder nicht. Aber so lernst Du die Technik immer besser kennen und wirst immer unabhängiger von Werkstätten. Am Anfang kam bei mir auf eine Stunde fahren eine Stunde schrauben! Mit der Zeit wird das Verhältnis aber besser.
    Sitze jetzt in diesem Moment im Hotelzimmer in der Normandie, Omaha Strand. Bin natürlich mit dem Moped hier. In den letzten Tagen über 2.000 km gefahren, mind. 30 Stunden im Sattel, und wieviel davon geschraubt? Keine einzige Minute weil ich die Kiste mittlerweile (nach 40.000 km) im Griff habe!
    Viel Erfolg!

  3. Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    55

    Standard

    #13
    Es ist twar schon alles gesagt, aber mein erster Gedanke bei den Bilder war auch "Öl von der Kette" - wenn Du ganz sicher gehen willst, dann mach nochmal alles sauber, häng' den Scotty ab, und fahr ein paar Kilometer. Danach müsstest Du sicher sehen können, ob das Öl von der Kette kommt oder woanders her.

    Grüsse
    Michael


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. G 650 GS Windschild, wer hat Erfahrungen?
    Von Madin im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.05.2018, 10:08
  2. Schwarze oder Weiße R 1200 GS LC , wer kann mir ein paar Tipps geben ?
    Von frechi im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 15:55
  3. CO Wert zu hoch! Woran kann das liegen? bei BMW 650 GS Baujahr 2000
    Von bene_haha im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:28
  4. R 1100 GS Tank Mehr als 26 Liter Orginal??? Wer kann helfen
    Von BurningEightball im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 08:54
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 23:07